Das Lilien Carré am Bahnhof, die Nutzungsänderung eines ehemaligen Hotels, ein bauvorhaben am Hofgartenplatz sind weitere Themen der öffentlichen Sitzung im Spiegelsaal.

Der Wiesbadener Gestaltungsbeirat tagt am 14. Juni im Spiegelsaal der Wiesbadener Casinogesellschaft. An der zwölften öffentlichen Sitzung des Gestaltungsbeirates nimmt erstmals Lorenz Dexler teil, der für das ausgeschiedene Mitglied Tilman Latz im Beirat Platz nimmt.

Themen der Sitzung

Auf der Tagesordnung der Sitzung stehen Punkte wie die Nutzung des Alten Gerichts in der Gerichtsstraße 2 durch den Heimathafen Wiesbaden. Außerdem auf der Tagesordnung stehen das Bauvorhaben des „Vier Jahreszeiten“ an der Burgstraße und die Nutzungsänderung des ehemaligen Hotels an der Bärenstraße 3. Der Gestaltungsbeirat befasst auch mit den beiden Neubauvorhaben hinter dem Liliencarré am Bahnhof in der Klingholz- und Fischerstraße sowie mit dem Bauvorhaben am Hofgartenplatz in Sonnenberg gegenüber der Ortsverwaltung in der Louis-Buchelt-Straße.

Zur Person Lorenz Dexler

Das neue Beiratsmitglied Lorenz Dexler wird zu Beginn der Sitzung begrüßt und vorgestellt. Dexler ist Gesellschafter und Mitgeschäftsführer der Firma Topotek 1 GmbH, Berlin. Geboren 1968 in Darmstadt studierte er Landschaftsarchitektur an der Technischen Universität in Hannover. Seine ersten beruflichen Erfahrungen sammelte er im Büro von Professor Günther Nagel, Hannover, und im Büro Wehberg Eppinger Schmittke in Hamburg. 1996 begann seine Zusammenarbeit mit dem Büro Topotek 1, deren zweiter Geschäftsführer er 1999 wurde. Er arbeitet ebenfalls als Preisrichter in den Jurys nationaler und internationaler Wettbewerbe mit.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!