Corona und kein Ende. In Deutschland ist Tag 226 der Coronakrise:  Mit Stand 8. November, 18:00 Uhr, sind weltweit 50 Millionen (1,2 Millionen) COVID19-Fälle, in Deutschland 668114 (11468), in Hessen 53161 (753) und in Wiesbaden 2927 (33) Personen mit dem Coronavirus infiziert (Daten von Samstag).

Die 33. Woche, 2. Oktober bis 8. November. Was bisher passiert ist: Am 27. Februar wird der erste Fall von Coronavirus in Hessen bekannt. Seitdem steigt die Zahl mahl mehr und mal weniger – trotzdem ständig. Die Zahl der bestätigten Fälle ist den Angaben des Robert Koch-Instituts nach in Hessen inzwischen auf 51438 angestiegen.

Coronavirus

Daten am 8. November

Erster positiver Fall: 10. Januar 2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle:
weltweit 50578611 | + 276861  (+,-,+,+,+,+,+,-)
Todesfälle: 1261823 | + 3914  (-,-,+,-,+,+,-,-)
Geheilt: 35652794 | + 182417  (-,-,+,-,-,+,=,-) 70,49 Prozent
Getestete Personen: 868242619 | + 3265922 (+,-,+.+,+,+,+,-)
Basisreproduktionsnummer: 1,11 (+)
Infiziert zu getestet: 5,83 Prozent (-)

In Deutschland

Erster positiver Fall: 28.1.2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle: 668114 | + 7137   (+,-,-,-,+,+,+,-)
Todesfälle: 11468 | + 33 (-,=,+,+,+,+,+,-)
Geheilt: 413484 | + 1484 (-,+,-,-,+,+,-)  61,89 Prozent
Getestete Personen: 23393311 |+ 0 (=)
Basisreproduktionsnummer: 1,26 (+)
Infiziert zu getestet: 2,86 Prozent (-)

Plus, Minus und Gleich, die Zeichen in den Klammern geben die Entwicklung zum Vortag wieder. (Daten App des RKI)

Coronavirus in Wiesbaden

Sonntag, 8. November 2020, 18:00 Uhr – Tag 226

k. A.

Vergleich zu  Zeit.de und den Zahlen des RKI: 702 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 252,1. 2927 bestätigte Fälle, davon 10000 aktiv. In Wiesbaden sind 24 Intensivbetten frei, das sind acht betten mehr als gestern. 1659 Personen sind genesen. In Wiesbaden gibt es aktuell 1235 aktive Fälle.

Coronavirus in Hessen

Sonntag, 8. Sonntag 2020, 18:00 Uhr –53161 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 32786373

Bestätigte Fälle weltweit: 49851021  (Vergl. 25.10.2020: + 505631)
Todesfälle weltweit: 1250691 (Vergl. 25.10.20200: + 7556
Bestätigte Fälle in Deutschland: 658505 (Vergl. 25.10.2020: + 16017)
Todesfälle in Deutschland: 11289 (Vergl. 25.10.2020: + 63)
Bestätigte Fälle in Hessen: 53161 (Vergl. 25.10.2020: + 1723)
Todesfälle in Hessen: 753 (Vergl. 25.10.2020: + 12)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass seit Sonntag neue Regeln für alle gelten, die aus einem Corona-Risikogebiet nach Deutschland einreisen. Die Quarantänezeit wird von 14 auf zehn Tage reduziert. Gleichzeitig gilt aber, dass sich alle in Quarantäne begeben müssen.

… dass, seit Beginn des Smart-Lockdowns in Hessen die ersten Erfolge sichtbar werden. Eine Datenauswertung des hr zeige aber auch, dass die von Bund und Länder für Anfang Dezember in Aussicht gestellten Lockerungen nicht realistisch seien. Laut dem zugrunde liegendem Model werde der angestrebte flächendeckende 7-Tage-Inzidenz von unter 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner laut erst rund um Weihnachten erreicht.

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Wiesbaden.

Coronavirus: Nachrichten chronologisch nach Datum

Coronavirus ©2020 Pixyabay

Coronavirus ©2020 Pixyabay/iximus

COVID-19 in Wiesbaden

Samstag, 7. November 2020, 18:00 Uhr – Tag 225

Von Freitag auf Samstag sind 111 Neuinfizierte hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 2927 Corona-Fälle registriert. 1955 Personen gelten als geheilt. 33 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus gestorben, das sind ebensoviele wie gestern. Insgesamt sind aktuell 939 Personen infiziert. Am 7. November können 7 Person die Quarantäne verlassen. Der Wert R liegt ist auf 1,08 gefallen und der 7-Tage Inzidenz ist auf 218,01 gefallen.

Vergleich zu  Zeit.de und den Zahlen des RKI: 591 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 212,2. 2816 bestätigte Fälle, davon 10000 aktiv. In Wiesbaden sind 16 Intensivbetten frei, das ist ein Bett mehr als gestern. 1638 Personen sind genesen. In Wiesbaden gibt es aktuell 1145 aktive Fälle.

Freitag, 6. November 2020, 20:00 Uhr – Tag 224

Von Donnerstag auf Freitag sind 134 Neuinfizierte hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 2816 Corona-Fälle registriert. 1936 Personen gelten als geheilt. 33 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus gestorben, das ist eine Person mehr als gestern. Insgesamt sind aktuell 847 Personen infiziert. Am 7. November können 16 Person die Quarantäne verlassen. Der Wert R liegt ist auf 1,1 gefallen und der 7-Tage Inzidenz ist auf 203,01 gefallen.

Vergleich zu  Zeit.de und den Zahlen des RKI: 591 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 212,2. 2816 bestätigte Fälle, davon 10000 aktiv. In Wiesbaden sind 16 Intensivbetten frei, das ist ein Bett mehr als gestern. 1638 Personen sind genesen. In Wiesbaden gibt es aktuell 1145 aktive Fälle.

Donnerstag, 5. November 2020, 9:00 Uhr – Tag 223

Von Mittwoch auf Donnerstag sind 106 Neuinfizierte hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 2682 Corona-Fälle registriert. 1765 Personen gelten als geheilt. 32 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus gestorben. Insgesamt sind aktuell 885 Personen infiziert. Am 6. November können 9 Person die Quarantäne verlassen. Der Wert R liegt ist auf 1,12 gefallen und der 7-Tage Inzidenz ist auf 195,56 gefallen.

Vergleich zu  Zeit.de und den Zahlen des RKI: 604 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 216,9. 2829 bestätigte Fälle, davon 10000 aktiv. In Wiesbaden sind 14 Intensivbetten frei, das ein ein Bett weniger als gestern. 1654 Personen sind genesen.

Mittwoch, 4. November 2020, 18:00 Uhr – Tag 222

Von Dienstag auf Mittwoch sind 93 Neuinfizierte hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 2588 Corona-Fälle registriert. 1755 Personen gelten als geheilt. 32 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus gestorben. Insgesamt sind aktuell 801 Personen infiziert. Am 5. November können 10 Person die Quarantäne verlassen. Der Wert R liegt bei 1,19 und der 7-Tage Inzidenz ist auf 200,38 getsiegen.

Vergleich zu  Zeit.de und den Zahlen des RKI: 555 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 199,3. 2481 bestätigte Fälle, davon 10000 aktiv. In Wiesbaden sind 18 Intensivbetten frei, das sind ebenso viele wie gestern. 1449 Personen sind genesen.

Dienstag, 3. November 2020, 18:00 Uhr – Tag 221

Von Montag auf Dienstag sind 80 Neuinfizierte hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 2481 Corona-Fälle registriert. 1724 Personen gelten als geheilt. 32 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus gestorben. Insgesamt sind aktuell 725 Personen infiziert. Am 4. November können 11 Person die Quarantäne verlassen. Der Wert R liegt bei 1,23 und der 7-Tage Inzidenz ist auf 190,74 zurückgegangen.

Vergleich zu  Zeit.de und den Zahlen des RKI: 537 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 192,18. 2401 bestätigte Fälle, davon 920 aktiv. In Wiesbaden sind 18 Intensivbetten frei, das sind drei weniger wie gestern. 1449 Personen sind genesen.

15 Bundeswehrsoldaten leisten im Moment Dienst im Gesundheitsamt der Stadt Wiesbaden. Sie unterstützen das Containmenteam der Stadt im Rahmen der Kontakt-Nachverfolgung.

Montag, 2. November 2020, 18:00 Uhr – Tag 220

Von Sonntag auf Montag sind 40 Neuinfizierte hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 2401 Corona-Fälle registriert. 1693 Personen gelten als geheilt. 32 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus gestorben. Insgesamt sind aktuell 607 Personen infiziert. Am 3. November können 5 Person die Quarantäne verlassen. Der Wert R liegt bei 1,3 und der 7-Zage Inzidenz ist auf 184 zurückgegangen.

Vergleich zu  Zeit.de und den Zahlen des RKI: 600 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 215,5. 2361 bestätigte Fälle, davon 901 aktiv. In Wiesbaden sind 21 Intensivbetten frei, das ebensoviele wie gestern. 1429 Personen sind genesen.

Sonntag, 1. November 2020, 20:00 Uhr – Tag 219

Heute von Freitag auf Sonntag, da am Samstag von Seiten der Stadt keine Daten veröffentlicht wurden, sind 136 Neuinfizierte hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 2361 Corona-Fälle registriert. 1685 Personen gelten als geheilt. 31 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus gestorben. Insgesamt sind 645 Personen erkrankt. Am 2. November können 7 Person die Quarantäne verlassen.

Vergleich zu  Zeit.de und den Zahlen des RKI: 490 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 176,0. 2251 bestätigte Fälle, davon 798 aktiv. In Wiesbaden sind 21 Intensivbetten frei, das sind vier mehr wie gestern. 1423 Personen sind genesen.



Coronavirus in Hessen

Samstag, 7. November 2020, 18:00 Uhr –49327 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 33493000

Bestätigte Fälle weltweit: 49345390  (Vergl. 25.10.2020: + 626835)
Todesfälle weltweit: 1243135 (Vergl. 25.10.20200: + 9174
Bestätigte Fälle in Deutschland: 642488 (Vergl. 25.10.2020: + 23399)
Todesfälle in Deutschland: 11226 (Vergl. 25.10.2020: + 130)
Bestätigte Fälle in Hessen: 51438 (Vergl. 25.10.2020: + 2111)
Todesfälle in Hessen: 741 (Vergl. 25.10.2020: + 12)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass die tägliche Quote von Lehrern und Schülern in Corona-Quarantäne steige. Mit Stand vom 6. November seien 3,3 Prozent der Schüler (25.503 von 760.000) und rund vier Prozent der Lehrer (2.494 von 62.500) wegen behördlicher Anordnungen in Quarantäne.

…, dass Innenminister Peter Beuth (CDU) sich nach einer bestätigten Covid-19-Infektion im persönlichen Umfeld in häusliche Quarantäne begeben habe. Ein Sprecher des Ministeriums teilte mit: „Dem Innenminister geht es gut, bisher zeigen sich keine Symptome.“

…, dass ein Teil der Schüler des Main-Kinzig-Kreises soll ab Mittwoch im Wechsel unterrichtet werden.

Freitag, 6. November 2020, 20:00 Uhr –49327 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 32224727

Bestätigte Fälle weltweit: 48718555  (Vergl. 25.10.2020: + 585791)
Todesfälle weltweit: 1233961 (Vergl. 25.10.20200: + 8080
Bestätigte Fälle in Deutschland: 619089 (Vergl. 25.10.2020: + 8080)
Todesfälle in Deutschland: 11096 (Vergl. 25.10.2020: + 166)
Bestätigte Fälle in Hessen: 49327 (Vergl. 25.10.2020: + 1850)
Todesfälle in Hessen: 729 (Vergl. 25.10.2020: + 19)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass dem Robert-Koch-Institut in Deutschland erstmals seit Beginn der Pandemie in 24 Stunden mehr als 20000 Neuinfektionen gemeldet wurden. In den USA gab es in dem selben Zeitraum mehr als 120.000 Neuinfektionen.

…, dass die 57 Tafeln in Hessen 25000 Tonnen Lebensmittel pro Jahr an Bedürftige verteilten und damit 100000 Menschen mit Essen und Dingen des täglichen Bedarfs unterstützten. Für den aktuellen Smart Lockdown würden sie mit einer deutlich nachlassenden Spendenbereitschaft rechnen, so der HR.

…, dass die Landesregierung beschlossen habe, die Corona-Beschränkungen für Sportanlagen, Kunst- und Musikschulen zu lockern. Demnach dürften Musik- und Kunstschulen wieder öffnen.

…, die traditionellen Laternenumzüge in diesem Jahr ausfielen. Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) rufe Kinder dazu auf, sich an der Aktion Laterne ins Fenster statt Martinsumzug zu beteiligen. Statt die gebastelten Laternen beim Umzug zu zeigen, könnten die Kinder sie zuhause ins Fenster stellen.

…, dass Hanau in seinen Stadtbussen gegen die Pandemie UV-Technik einsetze . UV-Licht wirke effektiv gegen Covid-19 und helfe, den Schutz der Bevölkerung zu erhöhen, so Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD).

…, dass Offenbach und der Hochtaunuskreis in verschiedenen Bereichen der Innenstadt auch im Freien eine Maskenpflicht einführe. Sie gelte ab Montag, 9. November.

…, dass die Polizei bis Ende Oktober rund 8000 Bußgelder wegen Verstößen gegen die hessischen Corona-Beschränkungen verhängt habe. Alleine im Monat April seien rund 5000 Ordnungswidrigkeiten gezählt worden, so das Innenministerium. Insgesamt seien die Menschen vernünftiger geworden.

Donnerstag, 5. November 2020, 17:00 Uhr –45819 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 31917411

Bestätigte Fälle weltweit: 48132764  (Vergl. 25.10.2020: + 11884)
Todesfälle weltweit: 1225881 (Vergl. 25.10.20200: + 11884
Bestätigte Fälle in Deutschland: 5997583 (Vergl. 25.10.2020: + 19990)
Todesfälle in Deutschland: 10930 (Vergl. 25.10.2020: + 118)
Bestätigte Fälle in Hessen: 47477 (Vergl. 25.10.2020: + 1658)
Todesfälle in Hessen: 710 (Vergl. 25.10.2020: + 11)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass sich drei der sechs hessischen Krankenhaus-Bezirke in der zweiten Eskalationsstufe befänden. Es handele sich dabei um die Versorgungsgebiete Gießen-Marburg, Frankfurt-Offenbach und Darmstadt und bedeute, das mehr als 50 Prozent der Gesamtkapazität der großen Krankenhäuser in diese Gebieten erreicht ist.

…, dass die Zahl der Wohngeldanträge in Frankfurt in den ersten neun Monaten des Jahres stark gestiegen seien.

…, dass die Wiesbadener Karnevalsvereine zusammen mit der Stadt ein Programm für die anstehende Kampagne entwickelt hätten.

…, dass in Wiesbaden die Kinder- und Jugendeinrichtungen auch während des Teil-Lockdown geöffnet blieben. Dasselbe gelte für die Stadtteilzentren.

…, dass die Stadt Darmstadt die Maskenpflicht in der Innenstadt noch einmal verschärft habe. Essen, Trinken und Rauchen seien nicht mehr erlaubt – wenn Menschen ihren Bedürfnissen nachgehen wollten, sollten sie in den Randbereichen der Innenstadt außerhalb der Fußgängerzone gehen.

…, dass in Hessen mit 251,8 der höchste Inzidenz in Stadt Offenbach gilt. Der zweit höchste Inzidenz liegt im Kreis Marburg-Biedenkopf. Frankfurt liegt mit 230,2 auf Rang drei.

…, dass Reitsportanlagen weiter geöffnet bleiben dürfen. In der Verordnung des Landes heißt es dazu, dass das Bewegen von Pferden vor dem Hintergrund des Tierwohlschutzes auch auf der Sportanlage gestattet sei.

Mittwoch, 4. November 2020, 17:00 Uhr –45819 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 31623263

Bestätigte Fälle weltweit: 47422002  (Vergl. 25.10.2020: + 512895)
Todesfälle weltweit: 1213997 (Vergl. 25.10.20200: + 7111
Bestätigte Fälle in Deutschland: 577238 (Vergl. 25.10.2020: + 16859)
Todesfälle in Deutschland: 10717 (Vergl. 25.10.2020: + 56)
Bestätigte Fälle in Hessen: 45819 (Vergl. 25.10.2020: + 1221)
Todesfälle in Hessen: 699 (Vergl. 25.10.2020: + 16)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, das der Haushaltsausschuss des Hessischen Landtags über das vierte Hilfspaket zur Bewältigung der Coronakrise abgestimmt habe. Damit stünden weiter 2,5 Milliarden Euro zur Bewältigung der Corona-Pandemie bereit. Das Geld stammt aus dem Corona-Sondervermögen des Landes und soll an Städte, Kreise und Gemeinden gehen.

…, dass das Corona-Ansteckungsrisiko in Kitas einer neuen Studie zufolge nicht sehr groß zu sein scheint. Von mehr als 800 untersuchten Kita-Kindern in Hessen habe sich in zwölf Wochen kein einziges mit dem neuartigen Coronavirus infiziert, so die Wochenzeitung Die Zeit am Mittwoch.

…, dass die Nummer des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes in Hessen so gefragt sei wie seit dem Frühjahr nicht mehr. Dem Telefondienst drohe die Überlastung.

…, dass Fahrradfahrer in Frankfurt von der Maskenpflicht grundsätzlich befreit seien.

…, in Hessens Krankenhäusern derzeit noch 6079 Betten frei seien, 535 davon haben Beatmungs-Möglichkeiten, so das Sozialministerium. Die Gesamtzahl der COVID-19-Patienten in den hessischen Krankenhäusern liegt bei 1360, davon sind 245 Personen beatmungs- und intensivüberwachungspflichtig.

…, dass sich im Demenzbereich eines Seniorenheims in Bad Vilbel 26 Personen mit dem Coronavirus infiziert hätten.

Dienstag, 3. November 2020, 18:00 Uhr –43379 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 31382709

Bestätigte Fälle weltweit: 46909107  (Vergl. 25.10.2020: + 399287)
Todesfälle weltweit: 1206886 (Vergl. 25.10.20200: + 6520 / Genesen 31382797)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 560379 (Vergl. 25.10.2020: + 15352)
Todesfälle in Deutschland: 10661 (Vergl. 25.10.2020: + 131)
Bestätigte Fälle in Hessen: 44598 (Vergl. 25.10.2020: + 1219)
Todesfälle in Hessen: 683 (Vergl. 25.10.2020: + 20)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass es in den Kliniken an Intensiv-Pflegekräften fehle. Dadurch seien nicht alle der rund 2000 Intensivbetten aus betriebsbereit. „Wir können uns sachkundige Kräfte nicht backen,“ so der Geschäftsführende Direktor der Hessischen Krankenhausgesellschaft, Steffen Gramminge.

:…, dass der Fahrgastverband Pro Bahn die hessischen Verkehrsverbünde auffordere, auch für die Zeit nach der Corona-Pandemie einen gesamtheitlichen Pandemiefahrplan auszuarbeiten. Mit jedem Fahrplanwechsel im Dezember müssten vorsorglich gleichzeitig stufenweise Pandemiefahrpläne bereitliegen

…, dass seit Montag für alle Lehrer und Schüler ab der 5. Klasse hessenweit gelte, dass sie ihre Masken im Unterricht und außerhalb des Klassenraums tragen müssen. Die Schüler dürften aber Masken-Pausenmachen, die die Schulen selbst umsetzen könnten. Bis zum 9. November sollten die Schulen in den Jahrgangsstufen 1 bis 6 konstante Lerngruppen einrichten

…, dass der Landkreis Marburg-Biedenkopf im Kampf gegen das Corona-Virus Unterstützung von der Bundeswehr bekommen habe. Seit Dienstag würden dort 29 Soldaten den Behörden bei der Kontaktnachverfolgung sowie bei der Dokumentation von Infektionsketten unterstützen. In Wiesbaden sind es aktuell 15 Wehrsoldaten.

Montag, 2. November 2020, 18:00 Uhr –43379 registrierte Corona-Fälle

Genesen: k.A.

Bestätigte Fälle weltweit: 46509820  (Vergl. 25.10.2020: + 399019)
Todesfälle weltweit: 1200366 (Vergl. 25.10.20200: + 4436 / Genesen 31078841)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 545027 (Vergl. 25.10.2020: + 12097)
Todesfälle in Deutschland: 10530 (Vergl. 25.10.2020: + 49)
Bestätigte Fälle in Hessen: 43379 (Vergl. 25.10.2020: + 1307)
Todesfälle in Hessen: 663 (Vergl. 25.10.2020: + 9)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass das Tübinger Pharmaunternehmen Curevac sich bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs auf einem guten Weg sehe. Zwischenergebnisse aus der laufenden klinischen Phase-1-Studie mit dem eigenen Wirkstoff seien sehr ermutigend, so Vorstandschef Franz-Werner Haas.

…, dass das Land hessen für 2024 wieder mit einer schwarzen null rechne. Bis dahin verliere das Land wegen der Corona-Pandemie nach Angaben von Finanzminister Michael Boddenberg (CDU) Jahr für Jahr 1,5 Milliarden bis 2,5 Milliarden Euro an Steuergeldern: insgesamt deutlich über neun Milliarden Euro.

…, dass seit Montag für alle Lehrer und Schüler ab der 5. Klasse hessenweit gelte, dass sie ihre Masken im Unterricht und außerhalb des Klassenraums tragen müssen. Die Schüler dürften aber Masken-Pausenmachen, die die Schulen selbst umsetzen könnten. Bis zum 9. November sollten die Schulen in den Jahrgangsstufen 1 bis 6 konstante Lerngruppen einrichten

…, dass sich laut Robert-Koch-Institut in den letzten 24 Stunden 1307 Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert haben. 663 Menschen seien  seit Beginn der Pandemie an Covid-19 gestorben. Das seien neun mehr als am Vortag. Insgesamt seien 43379 Menschen infiziert. Davon gelten rund 26100 als genesen.

…, dass es gelingen müsse, die Kurve der Corona-Neuinfektionen abzuflachen. Gelinge dies nicht, werde es sehr eng. „Die für Covid-Patienten bereitgehaltenen Plätze laufen zusehends voll“, so der Geschäftsführende Direktor der Hessischen Krankenhausgesellschaft, Steffen Gramminger, auf Nachfrage von dpa.

Sonntag, 1. November 2020, 20:00 Uhr – 42072 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 29969002885

Bestätigte Fälle weltweit: 46110801  (Vergl. 25.10.2020: + 502777)
Todesfälle weltweit: 1195930 (Vergl. 25.10.20200: + 6968)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 532930 (Vergl. 25.10.2020: + 14177)
Todesfälle in Deutschland: 10481 (Vergl. 25.10.2020: + 29)
Bestätigte Fälle in Hessen: 42072 (Vergl. 25.10.2020: + 1074)
Todesfälle in Hessen: 654 (Vergl. 25.10.2020: + 10)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

… , dass mit mit 45,7 beim 7-Tage-Inzidenz weiter nur der Werra-Meißner-Kreis unter der Marke von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liege. Spitzenreiter sei der Kreis Marburg-Biedenkopf mit 299,5, gefolgt von der Stadt Offenbach mit 232,6. Frankfurt habe einen Inzidenz in Höhe von  198,2.

…, dass der Werra-Meißner-Kreis an Sonntag die Marke von 50 erstmals überschritten habe. Damit ist jetzt ganz Hessen rot!

…, dass das Wiesbadener Gesundheitsamt am Samstag die Stufe 2 des Hygieneplans für die Schulen in der Stadt ausgelöst habe.

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Wiesbaden.

(Bild oben: Corona Infizierte in Wiesbaden Bild: Pixabay/Wiesbaden lebt bearbeitet)

Weitere Nachrichten zum Thema Coronavirus lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Robert-Koch-Instituts mit Fallzahlen finden Sie unter: www.rki.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!