Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Corona-Impfung

Corona-Schutzimpfung: DKD besteht Bewährungsprobe

Von Montag bis Freitag wurden im fünften Stock der DKD Helios Klinik rund 1000 Personen zum ersten, zweiten oder zum dritten Mal geimpft. Alles lief reibungslos, sodass das neue Impfangebot am 22. November vom Probebetrieb in den Regelbetrieb überführt wird.

Volker Watschounek 3 Jahren vor 0

Corona-Schutzimpfung. Wann kann wer ins Gebäude? Welcher Kreislauf eignet sich um Begegnungen zu minimieren? Wie viele Personen können in einer Stunde geimpft werden?

Die Impfhotline. Die Terminvergabe. Der Impfablauf. Fünf Tage wurde im Probebetrieb in der DKD Helios Klinik die Zeit dazu genutzt, um die Abläufe bei der Corona-Schutzimpfung zu optimieren. Die Zahl der täglichen Impfungen konnte von Montag bis Freitag nach und nach von anfangs 100 Impfungen auf mehr als 300 Impfungen gesteigert werden. Am Montag, 22. November, geht es weiter. Für die kommende Woche waren am Freitagmorgen mehr als 500 Impftermine eingetragen. Trotz der guten Nachfrage sind damit Termine frei.

„Ich danke allen Personen, die sich dafür engagieren und Impfungen durchführen, sei es in der DKD Helios Klinik, in Arztpraxen, in Pflege- und Altenheimen oder an weiteren Orten.“ –  Gesundheitsdezernent Dr. Oliver Franz.

Im ehemaligen Impfzentrum der Landeshauptstadt Wiesbaden im Rhein-Main Congress-Center (RMCC) wurden von Januar bis einschließlich 18. September im Schnitt wöchentlich 5946 Personen geimoft (220.000 Impfungen geteilt durch 37 Wochen). Die Haus- und Fachärzten in der Hessischen Impfallianz haben nach Angaben des Sozialministeriums in der vergangenen Woche, Kalenderwoche 45, in Wiesbaden 4517 Impfungen durchgeführt. Addiert man zu diesen 4517 Impfungen die Impfungen in der DKD Helios Klinik sowie die Impfungen der mobilen Impfteams, kommt man auf 5577 Impfungen. In Wiesbaden werden also aktuell pro Woche ähnlich viele Personen geimpft wie in der Zeit als nur das Impfzentrum im RMCC geöffnet war.

„Damit noch mehr Personen sich in Wiesbaden impfen lassen können, werden wir als Stadt zeitnah weitere Impfmöglichkeiten schaffen.“ –  Gesundheitsdezernent Dr. Oliver Franz.

Das Gesundheitsamt erreichten am Donnerstag, 18. November, und am Freitag, 19. November, zahlreiche Anrufe und mehr als 1300 Mails mit Anfragen für einen Impftermin in der DKD Helios Klinik. Bei den meisten Mails ist keine Rückrufnummer angegeben. Die Impfinteressierten erhalten nach und nach eine Antwort schriftlich. Sie werden gebeten, eine Nummer anzugeben, unter der sie zur Terminvereinbarung erreichbar sind.

Erst-, Zweit- und Drittimpfung

In der DKD Helios Klinik sind Erst-, Zweit- und Drittimpfungen erhältlich. Geimpft wird nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (Stiko). Die Stiko empfiehlt Erst- und Zweitimpfungen für Personen ab zwölf Jahren. Drittimpfungen empfiehlt die Stiko seit Donnerstag, 18. November, zwar allen Personen ab 18 Jahren, jedoch sollen ältere und besonders gefährdete Menschen nach wie vor mit Priorisierung ihre Auffrischimpfung erhalten. Die Auffrischimpfung soll im Abstand von sechs Monaten zur letzten Impfstoffdosis der Grundimmunisierung erfolgen. Lediglich Personen, die nur eine Impfstoffdosis von Johnson und Johnson erhalten haben, sollen laut Stiko ihre Auffrischimpfung ab vier Wochen nach der Impfung erhalten. Die Stadt bittet darum, dass nur Personen in der DKD Helios Klinik einen Termin vereinbaren, die keine Ärzte kennen, die sie impfen, und die gemäß Stiko-Vorgaben im November oder Dezember an der Reihe sind.

Bild oben © 2021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus Hessen lesen Sie hier.

Einen Überblick über den Impffortschritt gibt online es unter impfdashboard.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.