Freundliche Menschen überall. Wer nicht informiert wird, erkundigt sich gern und hilft gerne weiter. Das gilt auch für Wiesbadens Busfahrer.

In Wiesbaden ist es üblich, dass ESWE Verkehr zu großen Veranstaltungen ein sogenanntes Veranstaltungsticket anbietet und bewirbt. Viele Besucher verzichten – von Kranzplatzfest, Theatrium, Sternschnuppenmarkt… – verzichten da dann auch gerne darauf, mit dem PKW zu fahren – stundenlang nach einem Parkplatz zu suchen und am Ende doch das Ordnungsgeld zu bezahlen. Das dachte sich auch V.

Veranstaltungsticket zum Pfingstturnier

Auf dem Weg zur Pferdenacht stieg die attraktive Mitvierzigerin V. im Westend in den Bus. Beim Busfahrer erkundigte sie sich nach dem Veranstaltungsticket. Der Fahrer zeigte von der Frage überrascht, zuckte entschuldigend die Schultern, nicht ohne bei der Leitstelle nachzufragen. Die Leitstelle erklärte daraufhin, dass das Veranstaltungsticket erst ab Samstag gelte. Für den Weg zur Pferdenacht …

„Sind Sie doch mutig“

„Sie sind doch mutig?“, fragte der Busfahrer V. verschmitzt und ergänzte, dass er an ihrer Stelle nicht bezahlen und trotzdem fahren würde. Schwarz sozusagen. V. überlegte, schmunzelte zurück – war sich unsicher. Der Busfahrer noch einmal lachend: „Seien Sie mutig – für mich geht das Pfingstturnier von heute und dauert bis Montag. Setzen Sie sich hin. „Werden wir kontrolliert, dann sind Sie meine Schwester.“
„Sie haben mir doch ihr Veranstaltungsticket gezeigt,“ sagte der ESWE-Busfahrer abschließend augenzwinkernd. V. überlegte. Sie musste am Hauptbahnhof mindestens einmal umsteigen. Ohne Ticket? Nein, das war ihr zu heikel.

Netter ESWE-Busfahrer

Wirklich nett dieser Busfahrer dachte Sie, bezahlte artig und genoss einen wunderbaren Abend bei der 22. Wiesbadener Pferdenacht.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken