Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */
Coronavirus und ÖPNV ©2020 TheDigitalArtist / Pixabay

Busfahren während der Coronakrise

Es sind denkbar unruhige Zeiten für all diejenigen, die mit Bus und Bahn im öffentlichen Nah- und Regionalverkehr in und um Wiesbaden unterwegs sind. Täglich erreichen ESWE Verkehr viele Fragen von Fahrgästen zum ÖPNV-Angebot und dem richtigen Verhalten in Buslinien.

Volker Watschounek 4 Jahren vor 0

Buskapazitäten überwachen: Fahrgastnachfragen analysieren, bestmögliches Platzangebot schaffen, Ressourcenverfügbarkeit bei Omnibussen und Fahrdienstmitarbeitern sicher stellen: Busfahren für jeden.

Busfahren in Wiesbaden: In den vergangenen Tagen sind die Fahrgastzahlen in nahezu allen Bussen massiv zurückgegangen. Nach Schätzungen sind es aktuell nur noch rund 20 Prozent der sonst üblicherweise montags bis freitags beförderten Personen – gut geschätzt. Die tatsächlichen Zahlen dürften deutlich geringer ausfallen. Parallel dazu erlebt ESWE Verkehr eine deutliche Erhöhung des Krankenstandes im Fahrdienst. Daher hat sich ESWE Verkehr dazu entschieden, das Verkehrsangebot anzupassen, übrigens deutlich später als in vielen anderen Städten im Rhein-Main-Gebiet. Die Anpassung, montags bis freitags auf den Samstagfahrplan umzustellen, gilt ab sofort.

Größere Busse

Gleichzeitig werden ab Mittwoch, 25. März, im Samstagfahrplan so viele Gelenkomnibusse eingesetzt wie sonst an einem Schultag. Unter Berücksichtigung der Reserve geht ESWE Verkehr hier an das Maximum, um den Fahrgästen entsprechend maximale Platzkapazitäten anzubieten. Sollte es im Einzelfall zu einer starken Fahrgastnachfrage in einzelnen Bussen kommen, ist ESWE Verkehr für konkrete telefonische Hinweise mit Datum, Uhrzeit und Liniennummer unter (0611) 45022450 dankbar, damit an Folgetagen gegebenenfalls  ein Verstärkungswagen eingesetzt werden kann. Hierfür werden insbesondere im Frühverkehr zusätzliche Fahrdienstmitarbeiter vorgehalten.

Andere und sich schützen

Noch einmal sei auf die besonderen Umstände hinzuweisen. Zum Selbstschutz und Schutz der anderen Fahrgäste vor einer Infektion sollten Sie die wichtigsten Hygienetipps möglichst konsequent beachten.

  • Halten Sie wo immer möglich Abstand zu anderen Fahrgästen und unseren Mitarbeitern.
  • Halten Sie insbesondere beim Husten und Niesen Abstand zu anderen.
  • Husten und niesen Sie in die Armbeuge oder ein Papiertaschentuch.
  • Waschen Sie häufig und gründlich Ihre Hände.
  • Halten Sie Ihre Hände von Ihrem Gesicht fern.

ESWE Verkehr dankt allen Fahrgästen für ihr Verständnis, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von ESWE Verkehr für ihren Einsatz in diesen Wochen und wünscht allen gute Gesundheit! (Bild: TheDigitalArtist / Pixabay ∆)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von ESWE Verkehr finden Sie unter www.eswe-verkehr.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.