Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Ausbildungsmesse, 2g-Regel, Herbstbelebung, Arbeitsmarkt, Arbeitslosen, Arbeitslosenzahl , Meldepflicht, Arbeitslose, Arbeitsmarkt, Arbeitslosigkeit, Ausbildung, Agentur für Arbeit in der Klarenthaler Straße. Nach der Erziehungspause.©2018 Volker Watschounek

Arbeitsmarkt: 11527 Wiesbadener sind arbeitslos

Die Situation auf dem Wiesbadener Arbeitsmarkt erholt sich weiter: 11527 Wiesbadener sind arbeitslos gemeldet.
Im Vergleich zum Vormonat ist die Arbeitslosigkeit um 0,1 Prozent auf 7,5 Prozent gefallen. Deutlicher gefallen ist die Arbeitslosigkeit erneut im Rechtskreis des SGB III.

Volker Watschounek 1 Jahr vor 0

Der Herbst belebt den Arbeitsmarkt. In Wiesbaden ist die Arbeitslosigkeit rückläufig. Davon ungeachtet bleibt die Nachfrage nach Arbeitskräften hoch. 

Im November 2022 waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Wiesbaden insgesamt 15786 Menschen arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vormonat bedeutet dies einen Rückgang um 220 Personen oder -1,4 Prozent. Der Arbeitsmarkt im Vergleich zum Vorjahr waren im November 338 Menschen mehr von Arbeitslosigkeit betroffen, ein Anstieg um +2,2 Prozent.

„Im Agenturbezirk Wiesbaden hat sich der Arbeitsmarkt im November in einem für die Saison üblichen Maße entwickelt. Kurz vor Beginn des Winters ist die Zahl der arbeitslosen Personen nochmals leicht gesunken. Der Anstieg gegenüber dem Vorjahr erklärt sich vor allem mit dem unterjährig erfolgten Rechtskreiswechsel der aus der Ukraine zu uns geflüchteten Menschen, der sich seither bei den Jobcentern abbildet.“ – Alexander Baumann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wiesbaden

Die Arbeitslosenquote für November 2022 liegt bei 6,2 Prozent, gegenüber dem Vormonat bedeutet dies einen Rückgang um -0,1, gegenüber dem Vorjahresmonat einen Anstieg um +0,1 Prozentpunkte.

Der auf Rechtskreiswechsel zurückzuführende Anstieg ist im Vergleich zu anderen hessischen Agenturbezirken bei uns bislang recht moderat ausgefallen. – Alexander Baumann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wiesbaden

Nach wie vor zeichnet sich der Arbeitsmarkt rund um Wiesbaden, Rüdesheim und Idstein durch eine vergleichsweise hohe Kräftenachfrage aus. So liegt der Bestand an gemeldeten Stellen nach Angaben des Agenturchefs im Vorjahresvergleich deutlich über dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre. Auch die Zugänge seit Jahresbeginn seien im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen und lägen über dem hessischen Durchschnitt.

Nach Rechtskreisen

Im Rechtskreis Sozialgesetzbuch III (SGB III), für den die Agentur für Arbeit Wiesbaden zuständig ist, sank die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat um 52 Personen oder -1,6 Prozent. Im Rechtskreis SGB II, welcher im Agenturbezirk Wiesbaden in kommunaler Hand liegt, ging die Arbeitslosigkeit um 168 Personen oder -1,3 Prozent zurück. Gegenüber dem Vorjahr waren im Rechtskreis SGB III 547 Menschen weniger ohne Arbeit (-14,3 Prozent), im Rechtskreis SGB II waren es 885 Menschen mehr (+7,6 Prozent).

Stadt Wiesbaden

In der Landeshauptstadt Wiesbaden waren 11527 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen. Die Arbeitslosenquote betrug 7,5 Prozent, gegenüber dem Vormonat ein Rückgang um -0,1 Prozentpunkte. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Arbeitslosenzahl insgesamt um 22 Personen (+0,2 Prozent). Im Vormonatsvergleich reduzierte sich die Arbeitslosigkeit im Rechtskreis SGB III im November 2022 um 56 Personen (-2,7 Prozent), im Rechtskreis SGB II sank die Arbeitslosigkeit um 203 Personen (-2,1 Prozent).

Im Bereich des Rechtskreises SGB II waren im Vorjahresvergleich 317 Personen mehr von Arbeitslosigkeit betroffen (+3,5 Prozent), im Rechtskreis SGB III waren es 295 Menschen weniger (-12,7 Prozent).

Rheingau-Taunus-Kreis

Im Rheingau-Taunus-Kreis waren 4259 Personen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote im November betrug hier 4,3 Prozent, gegenüber dem Vormonat ein Anstieg von 0,1 Prozentpunkte. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Arbeitslosen um 316 Personen (+8,0 Prozent).Im Vormonatsvergleich waren im Rechtskreis SGB III 4 Personen mehr arbeitslos (+0,3 Prozent). Innerhalb des Rechtskreises SGB II stieg die Arbeitslosigkeit im gleichen Zeitraum um 35 Personen (+1,2 Prozent).

Für den Bereich des Rechtskreises SGB II ergibt sich im Vorjahresvergleich ein Anstieg um 568 Personen (+23,4 Prozent). Im Bereich des Rechtskreises SGB III waren es 252 Personen weniger (-16,7 Prozent) als vor einem Jahr.

Entwicklung Gemeldeter Stellen

Der Arbeitsagentur Wiesbaden wurden im November 811 freie Stellen gemeldet. Dies sind 183 Stellen weniger (-18,4 Prozent) gegenüber dem Vormonat sowie 42 Stellen weniger (-4,9 Prozent) als vor einem Jahr. Mit 3.699 gemeldeten offenen Stellen ist der Bestand im Vorjahresvergleich um 853 Stellen höher (+30,0 Prozent).

Anzeigen zur Kurzarbeit

Im November gingen nach vorläufigen Erhebungen bei der Arbeitsagentur 16 Kurzarbeitsanzeigen für 84 Personen ein. Der Agentur für Arbeit liegen inzwischen Daten über die tatsächlich realisierte Kurzarbeit bis einschließlich Juli 2022 vor. Im genannten Monat haben im Bezirk der Agentur für Arbeit Wiesbaden 715 Personen tatsächlich kurzgearbeitet. Der Anteil der Kurzarbeiter an den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten („Kurzarbeiter-Quote“) betrug 0,4 Prozent.

Bild oben @2021 KH Wiesbaden bearbeitet Wiesbaden lebt!

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Daten zum Arbeitsmarkt und zur Wirtschaft in Wiesbaden finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.