Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen stellt im Rahmen des Digital-Zuschusses auch in 2022 Mittel zur Verfügung. Der DIGI-Zuschuss wird per Zufall vergeben.

Für das Handwerk sind digitale Transformationen mit großen Chancen verbunden. „Eine erfolgreiche Digitalisierung kann zu mehr Effizienz in den Prozessen und mehr Zeit für das Wesentliche führen, so Kammerhauptgeschäftsführer Bernhard Mundschenk. Viele Betriebe setzen bereits auf innovative digitale Lösungen und sind damit wirtschaftlich erfolgreich. Unternehmen, die den Schritt ebenso gehen möchten, unterstützt das Land mit dem sogenannten DIGI-Zuschuss.

50 Prozent sparen

Doch der Weg zu einem digitalisierten Betrieb ist manchmal beschwerlich und auch mit erheblichen Kosten für kleine und mittlere Betriebe (KMU) verbunden. Daher ist der DIGI-Zuschuss des Landes Hessen eine Möglichkeit, eine finanzielle Förderung für digitale Neuerungen im Betrieb zu erhalten. Gefördert werden auch in diesem Jahr wieder Betriebe bei der digitalen Transformation ihrer Produktions- und Arbeitsprozesse und der Verbesserung der IT-Sicherheit. Die Fördersumme beträgt ab einer zuwendungsfähigen Investition von 4000 Euro 50 Prozent der förderfähigen Sachausgaben und ist auf höchstens 10000 Euro begrenzt. Die Maßnahmen müssen beim Antragsteller zum Einsatz kommen und sollen einen Digitalisierungsfortschritt in den Bereichen Produktion und Verfahren, Produkte und Dienstleistungen oder Strategie und Organisation des Unternehmens erwarten lassen.

Stichtag 3. März 2022

Der diesjährige Auftakt des DIGI-Zuschusses findet am Donnerstag, den 3. März 2022, statt. Die Bewerbung dauert rund drei Minuten und ist am Stichtag ab 9:00 Uhr innerhalb von 24 Stunden über die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) unter www.wibank.de/digital-zuschuss möglich. Nach Beendigung des Förderaufrufs werden aus allen Unternehmen, die im Bewerbungsverfahren erfolgreich registriert wurden, per Zufallsauswahlverfahren diejenigen ermittelt, die im Rahmen dieses Förderaufrufs einen Antrag auf den DIGI-Zuschuss stellen können. Die darauffolgenden Förderaufrufe sind für den 7. Juni und den 30. August 2022 geplant.

FAQs im Online-Seminar klären

Gemeinsam mit den Handwerkskammern Frankfurt-Rhein-Main und Kassel veranstaltet die Handwerkskammer Wiesbaden ein Online-Seminar, bei dem interessierte Handwerksbetriebe sich über die Besonderheiten des DIGI-Zuschusses sowie die aktuellen Bestimmungen informieren können. Eine kostenfreie Anmeldung ist unter www.hwk-wiesbaden.de möglich. Teil des Online-Seminars ist der Digitalisierungsberater der Handwerkskammer Wiesbaden Roman Freund, der auch darüber hinaus für Rückfragen zur Verfügung steht (Telefon: 0611 136-187, E-Mail: roman.freund@hwk-wiesbaden.de).

Bild oben ©2021 Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Bierstadt lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Handwerkskammer Wiesbaden finden Sie unter www.hwk-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!