16 Grundschulen, 170 Schüler, 20 Nationen – dazu Fußbälle und Schiedsrichter: Die Ingredenzien des 2. Welcome Cup in Wiesbaden.

Am 10. Mai haben 170 Grundschüler aus Wiesbaden im Helmut-Schön-Sportpark am 2. Welcome-Cup teilgenommen und damit ein beeindruckendes Zeichen für mehr Miteinander, mehr Respekt, mehr Toleranz und mehr Integration gesetzt. Die Kinder kamen aus 16 Wiesbadener Grundschulen und über 20 Nationen. Dabei stand nicht der sportliche Erfolg, sondern der Spaß und das Miteinander im Vordergrund. Die Spieler eines jeden Teams kannten sich zu Beginn des Turniers nicht – sie wurden gemischt zusammen gestellt: aus allen Stadtteilen, Schulen, Altersklassen, Ländern, Mädchen und Jungs. So entstand im Verlauf des Tages ein großen Familienfests mit vielen neuen Freundschaften.

„Nur wer Fremde integriert, kann neue Freunde gewinnen.“ – Stephan Renner, Mitinitiator des Welcome-Cups

Das bunte Rahmenprogramm machte das Turnier zu einem großen Familienfest: Mit Hüpfburg, XXL-Menschenkicker, Radar-Torwand, Kinderschminken, dem Besuch des Maskottchens vom SV Wehen Wiesbaden und vielem mehr war für die Kinder neben Fußball spielen viel Abwechslung geboten. Eine internationale Street-Art-Gruppe sowie Live-Musik beeindruckte die vielen erwachsenen Gäste. Auch kulinarisch war vieles am Start: Internationale Spezialitäten von verschiedenen Wiesbadener Grundschulen und Restaurants zeigten die breite Vielfalt, die Wiesbaden zu bieten hat.

„Ihr zeigt uns Erwachsenen, wie es geht, wie man fremde Menschen integriert.“  Stephan Renner, Mitinitiator des Welcome-Cups

In seiner Begrüßungsrede bedankte sich der Gesellschafter der „Ich geh ein Stück mit Dir gGmbH“ Stephan Renner bei allen Kindern: Auch die Schirmherren, Hessens Kulturminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz und Wiesbadens Sozialdezernent Christoph Manjura zeigten sich beeindruckt vom Engagement der Organisatoren rund um Hannes Kohlmorgen, Michael Willitzer und Stephan Renner. Ein Highlight: Die Kinder ließen dem Alter entsprechend gemeinsam rund 250 Luftballons mit Karten in die Luft steigen. Damit trugen sie die Botschaft des Welcome-Cups weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Impressionen vom Welcome Cup

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar
Am Ende des Turniers standen die Teams Österreich und Schweden im Finale und machten in einem spannenden Spiel den Titel Welcome-Cup 2018 unter großem Jubel der Zuschauer unter sich aus. Mit einem 2:1 gewann das Team Österreich den Pokal. Aber nicht nur die Spieler des Teams Österreich konnten jubeln. Zuletzt bekamen alle Teilnehmer des Welcome-Cups sowohl eine Urkunde als auch eine Welcome-Cup-Medaille überreicht.
Nächstes Jahr soll der Welcome-Cup wieder stattfinden und so als Veranstaltung für Respekt, Toleranz und Integration einen festen Platz im Wiesbadener Kalender finden. (Text: Stephan Renner)

MerkenMerken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!