Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */
Zirkus ist immaterielles Kuturerbe

Zirkus ist ein immaterielles Kulturerbe

Die Institution Zirkus wurde als eigenständige Form der Darstellenden Kunst in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturguts aufgenommen.

Volker Watschounek 1 Jahr vor 0

Im Bundesweiten Verzeichnis vom Immateriellen Kulturerbe gibt es 144 Einträge: eines davon ist der Zirkus. 

Der Zirkus als eigenständige Form der darstellenden Kunst präsentiert einem Publikum auf spezifischen Fähigkeiten basierende Darbietungen. Im Laufe seiner 250-jährigen Geschichte habe sich der Zirkus stets gewandelt, ist auf der Seite der Unesco-Kommission neuerdings nachzulesen. Die Institution zählt als neuerdings als immaterielles Kulturerbe. Das teilte Prof. Dr. Christoph Wulf, Vorsitzender des Fachkomitees Immaterielles Kulturerbe bei der Deutschen UNESCO-Kommission dem Netzwerk der deutschen Zirkusverbände mit.

Akrobatik, Zauberei, Musik, Clownerie

Aus der Begründung heißt es, dass das Komitee würdige, dass die Teilnahme in einem Zirkus grundsätzlich allen Menschen offen stehe. Der Zirkus beinhalte unter anderem Akrobatik, Zauberei, Musik, Clownerie und Pantomime. Dabei könne der Zirkus als eigenständige Form der Darstellenden Kunst auch einen Beitrag zur kulturellen Teilhabe und kulturellen Bildung leisten, insbesondere Zirkusfamilien würden ihr Können und Wissen bewahren und dieses an die nächste Generation weitergeben. Darüber hinauswürfen Zirkus- und Artistenschulen einen staatlich geprüften Abschluss ermöglichen, was in den letzten Jahren zu einer  Weiterentwicklung einzelner Disziplinen geführt habe. Hervorzuheben ist außerdem, dass der Antrag kritische Aspekte in Bezug auf die Geschichte der Kulturform sowie die notwendige Anpassung an aktuelle gesellschaftliche Debatten reflektiert.

Zirkus ist immaterielles Kulturgut

Einen kleinen Anteil hieran hat auch die Landeshauptstadt Wiesbaden sagt Kulturdezernent Axel Imholz. Während des European Youth Circus 2018 gab es eine Vorbereitungstagung, bei dem die erfolgreichen Beispiele der Länder Ungarn, Niederlande und Finnland präsentiert wurden und dann erörtert wurde, wie man in Deutschland vorgehen und den Antrag formulieren soll, um die Anerkennung des Zirkus als immaterielles Kulturgut zu erreichen. Dass dies nun erreicht wurde, freut mich sehr.

Foto oben ©2023 Volker Watschounek (Compilation)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Eine Liste der immateriellen Kulturgüter finden Sie unter www.unesco.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.