Menü

kalender

März 2024
S M D M D F S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Partner

Partner

Preisgeld für ... wer hat was verdient...

WTO: Preisgeld und Ranglistenpunkte in Wiesbaden

Die Wiesbaden Tennis Open (WTO) sind vorbei und die Spielerinnen haben alles gegeben, um sich den Titel zu sichern. Nur eine hat es geschafft und die anderen Spielerinnen: Mit dem Einzug ins Hauptfeld waren Ihnen Punkte und ein Preisgeld sicher. Wir klären auf.

Volker Watschounek 10 Monaten vor 0

Die WTA Weltrangliste ist aktualisiert! Wer hat sich verbessert? Und wer hat bei der WTO das am meiste Preisgeld erhalten.

Die WTO haben nicht nur tolle Spiele zu bieten, sondern auch wichtige Punkte für die Weltrangliste! Die Spielerinnen im Hauptfeld haben bei den Wiesbaden Tennis Open bis zu 140 Weltranglisten-Punkte im Einzel und im Doppel erspielen können. Richtig lukrativ wird es nach dem Halbfinale. Wer das Finale erreicht, kann sich über 140 bzw. 85 Punkte freuen: Und Gewinnerinnen bekommen sogar doppelt so viele Punkte wie die Verliererinnen.

Punkte in den Runden

Auch in den früheren Runden gibt es Punkte zu holen: in der zweiten Runde sind es bereits 13 Punkte und im Viertelfinale 25 Punkte. Aber nicht nur im Einzel, auch im Doppel können bis zu 140 Punkte erspielt werden. Ein Punkt gibt es bereits in der ersten Runde, im Halbfinale winken je 50 Punkte. Die Bedeutung der Weltranglisten-Punkte sollte nicht unterschätzt werden, da sie die Rangliste für zukünftige Turniere bestimmen und somit den Weg durch die Qualifikation erleichtern können.

Für die Spielerinnen ab dem Achtelfinale haben wir nachgeschaut, inwieweit Sie sich in der WTA-Weltrangliste Verbesser haben. Sehen Sie selbst. Im Feld WTA haben wir die Platzierung in der Rangliste vor und nach dem Turnier berücksichtigt.

Spielerinnen des Achtelfianls

Spielerin WTA Preisgeld Karriere High
Elina Avanesyan 123/167 63.866,00 USD 122
Dalia Jakupovic 117/211 22.206,00 USD 38
Olivia Gadecki 149/151 203.408,00 USD 144
Sinja Kraus 151/153 39.429,00 USD 151
Simona Waltert 122/133 78.660,00 USD 112
Jaimee Fourlis 150/179 125.057,00 USD 147
Kiberly Birrell 111/113 194.856,00 USD 111
Lois Boisson 495/603

Die Preisgelder

Die Preisgelder der Wiesbaden Tennis Open stehen fest. Die Siegerin des Turniers, Elina Avanesyan, erhält ein Preisgeld von 13859 Euro, während Jaimee Fourlis 7414 Euro erhält. Für das Erreichen des Halbfinales haben Simona Walter und Sonja Kraus je 4070 Euro erhalten. Die Viertel- und Achtelfinalistinnen konnten sich über Preisgelder von je 2341 Euro und 1419 Euro freuen. Alle Spielerinnen die in der ersten Runde ausgeschieden waren, gingen immerhin noch mit 843 Euro nach Hause. Das Beste, durch die neue Hospitality Regel mussten in diesem Jahr davon keine Übernachtungskosten bezahlt werden. Für Kost und Logis kam in diesem Jahr zum ersten Mal der Veranstalter auf.

Preisgelder im Doppel

In der Doppelkonkurrenz gibt es zwar weniger zu gewinnen, doch die Siegerinnen dürfen sich dennoch über je 2535 Euro freuen, während die Finalistinnen 1268 Euro erhalten. Auch das Erreichen des Halbfinals wird mit 634 Euro belohnt, während das Viertelfinale immerhin noch 346 Euro einbringt. In der ersten Qualifikationsrunde gibt es noch 230 Euro zu gewinnen.

Foto oben ©2023 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Nordenstadt lesen Sie hier.

Die Internetseite der Wiesbaden Tennis Open finden Sie unter www.wiesbaden-tennis-open.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.