Auch wenn die Sonne noch einmal zum Spätsommer ausholt– die Nächte sind wieder richtig kühl und in die Freibäder gehen immer weniger.

Die Freibadsaison nähert sich langsam dem Ende. Wie in den vergangenen Jahren ziehen sich Wiesbadens Freibäder stufenweise zurück. Zuerst schließen die Freibäder Kallebad und Maaraue. Parallel zum Ende der Schulferien ist dort der letzte Badetag am Sonntag, 4. September. Eine Woche später, am 11. September, öffnet das Kallebad in 2022 aber dich noch mal die Türen: Zum Hundeschwimmen.

Freibäder Opelbad und Kleinfeldchen

Das Opelbad schleißt eine Woche später. Es bleibt bis einschließlich Sonntag, 11. September, geöffnet. Das Freibad Kleinfeldchen bleibt sogar noch eine Woche länger geöffnet und schließt erst am Sonntag, 18. September. Nicht ganz, das Nichtschwimmerbecken im Freibad Kleinfeldchen bleibt traditionell bis einschließlich Montag, 3. Oktober, geöffnet und wird bis dahin mit Solarenergie beheizt.

Thermalbad vorübergehend geschlossen

Auch im Thermalbad Aukammtal bleiben die Türen in der Übergangszeit vom 5. bis 18. September wegen der alljährlichen Revisionsarbeiten geschlossen. Wer nicht auf das nass der öffentlichen Bäder verzichten kann, dem seien Wiesbadens Hallenbäder ans Herz gelegt. Vielleicht Ost aber auch das Freibad Kleinfeldchen das Richtige für Sie. Bis zum 18. Oktober ist dort das Nichtschwimmerbecken beheizt – das ist doch dann fast im im Thermalbad.

Eltville Rosenbad

Auch für das Freibadteam rund um Betriebsleiter Alex Strauch geht die Saison 2022 zu Ende. Die Stadtverwaltung Eltville am Rhein teilt mit, dass das Eltviller Rosenbad noch bis einschließlich Sonntag, 11. September 2022, zu den gewohnten Zeiten geöffnet hat.

Bild oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Rheingauviertel lesen Sie hier.

Die Internetseite der Wiesbadener Freibäder finden Sie unter www.mattiaqua.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!