Menü

kalender

März 2024
S M D M D F S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Partner

Partner

Eistest, Eisdielen

Wiesbadens Eisdielen: Leckeres Vergnügen

Ein heißer Tag in Wiesbaden. Was braucht man da mehr als eine kalte Kugel Eis? Da bleibt die Frage welcher der vielen Eis Dielen in Wiesbaden der beste ist. Wir machen den Eistest und verraten ihnen die kältesten Spots.

Praktikant 3 Jahren vor 0

Frühling, Sonne, Eis in der Waffel. Oder doch lieber im Becher? Eigentlich egal, Hauptsache die Lieblings-Eisdielen haben wieder geöffnet. Wir machen den Test

Ob in der Innenstadt, Biebrich oder Bierstadt. Es gibt viele Eisdielen in Wiesbaden. Wie soll man sich bei dieser großen Auswahl entscheiden? Dafür haben Sie uns, die Eis-Teste! Mitte April, die Sonne lacht. Wir sind für Sie einen Tag lang durch Wiesbaden gezogen, um verschiedene Eisdielen zu testen. Auswahl und Geschmack spielen eine große Rolle genauso wie der Preis und das Ambiente.

Eismanufaktur Dolcemania

Auch wenn das die Kugel 10 Cent mehr kostet als 2020, ist das Eich mit  1,40 Euro pro Kugel am günstigsten.  Der Preis für ein Espresso hat sich dagegen nicht verändert: 2,10 Euro eben. Die Eisdiele ist in der Auswahl eine typische To-goEisdiele. Der Geschmack ist besser als so manch andere. Das Eis ist geschmacksintensiv und erfrischend. Andere Sorten wie Kokus oder Cookies enthalten Keks- und Schokostücken. Die Auswahl ist mit den üblichen Sorten klassisch. Die Herstellung ist vor Ort, ohne Farb– und Zusatzstoffe.

Patavium – Café, Bar, Gelateria

In diesem Eiscafé in der Fußgängerzone sind die interessantesten Eissorten Wiesbadens zu finden. Von Melone bis über Kaugummi und selbst gemachtes Zitroneneis bis hin zu leckerem Schokoladen Eis. Alles höchstpersönlich vom Chef kreiert. Mit 1,70 Euro  ist das Eis zwar etwas teurer, dafür kriegt man aber auch eine gute Portion.
Ein exotisches Eisabenteuer ist das Fruchteis, sehr erfrischend und geschmacksintensiv. Richtig lecker sind Melone und Zitrone. Auf Umwelt achtet die Eisdiele auch. Die Kugel im Becher kostet 10 Cent mehr, da immer wieder verwertete Becher benutzt werden (Bio). Der Chef selber meint, dass sein Favorit das Zitroneneis ist. Ein Espresso kostet 2,60 Euro und ist somit am teuersten.

Café Latte Art

Das Café verkauft unweit von Patavium neben Waffeln und Kuchen, auch Sorbet und Eis. Einer der besonderen Sorten wie weiße Schokolade ist das Himbeereis. Der Preis ist mit 1,80 Euro der Höchste. Geschmack und Ambiente können das mit Leichtigkeit beheben. Wegen den Corona-Maßnahmen, ist es nicht erlaub, im Geschäft zu essen. Die Eisdiele hat ein gemütliches Wohnzimmer mit WLAN. Das hausgemachte Sorbet ist sehr fruchtig mit echtem Fruchtfleisch. Eine Tasse Espresso kostet hier 2,50 Euro.

Eiscafé Ciao Ciao

Der Familienbetrieb in der Innenstadt verkauft sein Eis für 1,50 Euro pro Eiskugel. Neben den typischen Sorten gibt es auch hier einige Specials wie veganes Eis und Milch-Erdbeer-Eis. Das Mandeleis ist voll im Geschmack und schön cremig. Das Eis wird im Haus von Hand nach langjähriger Tradition ohne Aromen und Farbstoffe hergestellt. Eine Tasse Espresso kostet hier 2,20 Euro, was preislich nicht schlecht ist.

Eiscafé Rialto

Eine Kugel in der Stadtmitte kostet 1,60 Euro pro Kugel. Ein Espresso kostet 2,50 Euro. Das Eis wird vor Ort per Hand gemacht und ist frei von Emulgatoren, Pflanzenfett, Barb– und Zusatzstoffen. Die Auswahl ist groß, aber immer noch mit dem Standard. Der Geschmack ist erfrischend und es schmeckt gut.
EisdielePreis pro KugelPreis pro 2 KugelnPreis pro Espresso
Eismanufaktur Dolcemania
Dresdener Ring 8
Bierstadt
1,40 Euro2,80 Euro2,10 Euro
Patavium – Café, Bar Gelateria
Langgasse 28
Mitte
1,70 Euro3,40 Euro2,60 Euro
Café Latte Art
Langgasse 27
Mitte
1,80 Euro3,50 Euro2,50 Euro
Eiscafé Ciao Ciao
Neugasse 23
Mitte
1,50 Euro3,00 Euro2,20 Euro
Eiscafé Rialto
Marktstraße 8
Mitte
1,60 Euro3,20 Euro2,50 Euro

Fazit

Nach einem Tag voller Eis sind wir zu verschiedenen Gewinnern gekommen: Das Eisleistungsverhältnis stimmt bei der Eismanufaktur Dolcemania am meisten. Die interessantesten Sorten gibt es bei Patavium und Eiscafé Ciao Ciao. Das kompetenteste Team bei Eiscafé Rialto, das leckerste Eis bei Eiscafé Patavium.

Eine Alternative bleibt noch: Eis selber machen. Dazu gibt es unzählige Rezepte. Eine Google Anfrage führt zu mehr als 27 Millionen Treffern. Wir vertrauen da Chefkoch. Dort heißt es: Eis selber machen ohne Eismaschine. Als Basis verwenden die Köche Sahne und Milch. Sie werden im Verhältnis 1:1 verwendet und mit Zucker aufgekocht. Mascarpone, Joghurt, oder Schmand sind ebenso beliebte Grundzutaten. Einfach mal ausprobieren.

Foto © 2021 Pixabay / Text: Valentin Korkin

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Selbermachen: Anregungen gibt die Internetseite von Chefkoch. Rezept finden Sie unter www.chefkoch.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Emilia Carvalho von Carl-von-Ossietzky-Schule hat sich wohl gefühlt. Zwei Wochen lang hat sie bei Wiesbaden Lebt! in den Online-Journalismus hineingeschnuppert, uns auf Presseterminen begleitet und wie andere Praktikanten eigene Texte geschrieben. Habt Ihr auch Lust auf ein Praktikum, dann bewerbt Euch doch. Emilia Carvalho, vom 29. Januar bis zum 9. Februar 2024