Ein neuer Stadtteil entsteht. Bis es zum ersten Spatenstich kommt, bis der erste Bagger rollt, bis die ersten Bürger dort einziehen, bis … – bis dahin ist es ein weiter und langer weg – den zu begleiten wird spannend.

Ein neuer Stadtteil entsteht. Mit dem ersten Spatenstich ist aber nicht vor 2025 zu rechnen und bis es soweit ist, sind viele Weichen zu stellen. Aktuell laufen die ersten vorbereitenden Untersuchungen, mit denen frühestens 2018 die städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen eingeleitet werden können. Nichtsdestotrotz wurden bereits jetzt die Bodenpreise in dem Plangebiet eingefroren. Damit sei eine wichtige Grundlage für preisgünstigen Wohnraum in einem explodierenden Markt geschaffen worden, erklärte Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich am Freitagnachmittag auf der Auftaktveranstaltung im Roncalli Haus.

Auf dem Feld

Vorher, am frühen Nachmittag schon, nahmen rund 50 interessierte Wiesbadener und Medienvertreter das Gebiet vor Ort in Augenschein. Nahe dem Fort Biehler hatte die Stadt zwei LKWs mit Arbeitsbühnen aufgestellt, mit denen die Besucher 30 Meter in die Luft gefahren wurden – um das Areal aus der Luft zu betrachten. Die Ausmaße des Projektes: Das zu sehen, was unten im Zelt gefragt und erklärt wurde. Etwa, wo das Wohngebiet geplant sei, wo die kürzlich in den Medien genannte Müllverbrennungsanlage hinkommen werde…

“Start des Strukturplans: In diesem Strukturplan soll festgelegt werden ob und wo Wohn-, Gewerbe und Freiflächen realisiert werden können. Dieser Strukturplan soll im Herbst / Winter 2018 fertig gestellt werden.“ – Oberbürgermeister Sven Gerich

Zwei Stunden Später, zurück in Wiesbaden, waren dann rund 150 Personen ins Roncalli Haus gekommen um den offiziellen Start des Planungs- und Dialogprozesses im Rahmen einer von der SEG Stadtentwicklungsgesellschaft breit angelegten Informationsveranstaltung zu verfolgen – um sich an den Informationsständen aller Beteiligten zu informieren und den den einführenden Worten des Oberbürgermeisters und der Fragerunde gespannt zuzuhören.

Impressionen Ostfeld/Kalkofen

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Mit der Vorstellung aller Partner signalisierte die Stadtgesellschaft ihr ambitioniertes Vorhaben von Beginn an mit zahlreichen Veranstaltungen die Bürger immer mit einzubeziehen und ihnen die Chance zu bieten, sich aktiv zu beteiligen. Fachplanung und Projektkommunikation werden eng miteinander verzahnt. ∆

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!