Dortmund hat den längsten, Frankfurt am Main ist auf Platz zwei. Ist es ein langer Spargel mit vielen Lücken? Wenn es um Glanz und Eindruck geht, sind Wiesbaden und Frankfurt gleichauf. 

In Deutschlands Städten weihnachtet es sehr: Lange vor dem ersten Advent haben die meisten Großstädte zur Weihnachtszeit einen Tannenbaum für alle aufgestellt. Eine Onlineplattform hat nachgefragt und ermittelt, in welcher Stadt in dieses Jahr der größte Weihnachtsbaum steht. Das Rennen um die Platz eins hat 2021 Dortmund ziemlich deutlich gewonnen: Ganze 45 Meter reicht die Fichte der Stadt im Ruhrgebiet in den Himmel und mit 14 Metern deutlich länger als der Christbaum auf Platz zwei. Der steht in Frankfurt und misst stolze 31 Meter. Im Durchschnitt erstrecken sich die Exemplare in diesem Jahr rund 20 Meter in die Höhe.

Dortmund hat den größten Weihnchtsbaum

Es ist nicht nur der größte aufgestellte Weihnachtsbaum in Deutschland, sondern weltweit: Mit einer Größe von 45 Metern überragt die Dortmunder Fichte alle anderen Bäume. Auf Platz zwei folgt der Weihnachtsbaum aus Frankfurt am Main, der sich mit einer Länge von 31 Metern sehen lassen kann. Gretel, wie die Fichte der Frankfurter dieses Jahr traditionell genannt wird, steht seit dem 4. November auf dem Römerberg. Trotz der Absage des Weihnachtsmarktes in Dresden kann zumindest die aufgestellte Tanne bewundert werden, die mit 30 Metern den dritten Rang der längsten Bäume belegt. Die Top Fünf komplettieren die Weihnachtsbäume in München und Köln mit einer Größe von 27 bzw. 25 Metern. Und Platz sieben belegt Clemens. Dem Ranking nach mit 23 Metern. Aber waren es nicht 27 Meter. So verlautete es zumindest Bürgermeister Dr. Oliver Franz am 8. November, als die Douglasie aufgestellt wurde. Demnach ist Wiesbadens Weihnachtsbaum ja doch unter den Top fünf!

Übrigens: Der traditionelle Baum vor dem Kanzleramt, eine Coloradotanne aus Thüringen, die zwei Regierungen miterleben wird, liegt mit einer Größe von 15 Metern deutlich unter dem Bundesschnitt von 20,1 Metern.

Mönchengladbach und Bielefeld haben den kleinsten

Überschaubar schmücken die Weihnachtsbäume in den beiden Städten in Nordrhein-Westfalen die Innenstadt: Während die Bielefelder Nordmanntanne zwölf Meter misst, kann die Mönchengladbacher Tanne eine Größe von lediglich elf Metern aufweisen. Jeweils 14 Meter hoch sind die Bäume in Hamburg, Augsburg und Düsseldorf, womit die drei Städte nicht zur führenden Spitze gehören. Nur einen Meter länger sind die beiden offiziellen Tannen in Karlsruhe und Bonn (je 15 Meter).

Der hellste Baum strahlt in Köln

Die Kölner haben in der diesjährigen Weihnachtszeit allen Grund zur Freude. Während im vergangenen Jahr noch auf einen offiziellen Christbaum verzichtet wurde, strahlt die Rotfichte in diesem Jahr heller als alle anderen: 70000 LED-Lichter sind an dem Baum angebracht – Spitzenwert im Städtevergleich. Aufgrund ihrer Größe benötigt die Dortmunder Fichte, die bereits seit Oktober in der Stadt im Ruhrgebiet ist, ebenfalls viel Deko (48000 LED-Lichter). Hell, aber umweltfreundlich wird der Baum in Stuttgart bestrahlt: Mithilfe 45000 kleiner Glühlampen, die mit Ökostrom betrieben werden, können Besucher den Baum am Schlossplatz bestaunen.

Österreicher haben die kleineren Tannen

Im Rennen um den längsten Baum hängt Deutschland seinen südlichen Nachbarn ab: Hierzulande sind die Vorzeigeexemplare um einige Meter länger als die grüne Konkurrenz aus Österreich. Während der Durchschnitt der aufgestellten Bäume in Deutschland festliche 20,1 Meter beträgt, können die Österreicher lediglich 17 Meter vorweisen. Gegen den 45-Meter-Baum in Dortmund sieht die 30 Meter lange Fichte in Wien, Österreichs größter Christbaum, klein aus.

Kein traditioneller Weihnachtsbaum in Duisburg

Wie bereits im vergangenen Jahr bestimmt auch 2021 die Corona-Pandemie wieder unser Weihnachtsfest, was auch Folgen für einen städtischen Christbaum hat: In Duisburg sorgen lediglich kleinere aufgestellte Bäume in der Innenstadt für Weihnachtsstimmung. Die Stadt Mannheim konnte aufgrund fehlender Statistik keine Auskunft über ihren Christbaum geben.

Foto oben ©2021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zum Sternschnuppenmarkt finden Sie unter unter www.wiesbaden.de.

 

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!