Der Vorlesetag ist das größte Vorlesefest in Deutschland. An diesem Tag stehen das Lesen, Vorlesen und zuhören im Mittelpunkt. Ganz gleich wer wo liest: In der Mediathek sind es…

Das Vorlesen ist etwas Besonderes. Das gilt besonders am Vorlesetag. Es hebt das Lesen von einer individuellen Beschäftigung auf die Ebene des sozialen Austausches. Menschen schenken sich dabei gegenseitig Zeit und Aufmerksamkeit. Das Vorlesen (und Zuhören) ermöglicht es, den Abstand, den wir halten müssen, durch Sprache zu überbrücken. Das Vorlesen bringt Menschen zusammen. Das ist gerade in der Corona-Krise etwas sehr Kostbares.

Mauritius Mediathek

Der Vorlesetag in der Mauritius Mediathek beginnt mit der Vorlesezeit, die von 11:00 bis 12:00 Uhr durch die freiwilligen Vorleserinnen Dr. Rita Rosen und Cynthia Siekmoeller gestaltet wird. Zwischen 12:30 und 13:15 organisiert die Stadtbibliothek in Kooperation mit dem Freiwilligenzentrum eine Literarische Mittagspause: Grit Schade liest Texte von Autoren, die sie persönlich kennengelernt hat.

Jörg Uwe Funk liest

„Kurve kriegen – Roadtrip mit Wolf“

Für Kinder bietet das Literaturhaus in Kooperation mit der Stadtbibliothek zwei humorvolle Veranstaltungen an: Die Wiesbadener Illustratorin Claudia Weikert stellt um 15:00 Uhr für Kinder ab sechs Jahren ihr Buch Waldtage! vor und zeichnet live. Um 17:00 Uhr liest der Autor Hans-Jürgen Feldhaus für Kinder ab zwölf Jahren aus seinem vergnüglichen Jugendbuch Kurve kriegen – Roadtrip mit Wolf.

„Die Rote Hand“

Den Abschluss für erwachsene Zuhörer macht um 19:30 Uhr der Krimiautor Jürgen Heimbach mit seinem Roman Die Rote Hand, für den er 2020 mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet wurde.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Achtung: Aufgrund der Corona-Bestimmungen gibt es nur eine beschränkte Zuschauerzahl. Voranmeldung unter: stadtbibliothek@wiesbaden.de oder (0611) 312272.

Über den Vorlesetag

Der Bundesweite Vorlesetag ist seit 2004 Deutschlands größtes Vorlesefest und eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Aktionstag ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten.

Mitmachen ist ganz einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, schnappt sich eine Geschichte und liest anderen etwas vor. Bei der Frage, wie die eigene Vorleseaktion gestaltet wird, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Kirchen, Schulen … bis hin zu Lesungen in der Fußgängerzone ist alles mit dabei.

Über die Mauritius-Mediathek

Unter dem Dach der Mauritius-Mediathek haben die Wiesbadener Stadtbibliothek, die Musikbibliothek sowie das Medienzentrum ihr Zuhause. Die städtische Einrichtung steht allen Wiesbadenern offen. sie sind eingeladen, die Mediathek als kommunalen Ort der Kultur- und Bildung – aber auch als sozialen, generationenübergreifenden Treffpunkt, Lernort und gemütliches Kommunikationszentrum zu nutzen. Natürlich auch um Bücher und andere medien auszuleihen. (Foto: Vorlesen ©2020 Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Weitere Informationen zur Arbeit vom Freiwilligen-Zentrum gibt es unter www.fwz-wiesbaden.de

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!