Das Konzept der „grünen Infrastruktur“ hat Konjunktur. In Wiesbaden steuert die SEG Stadtentwicklungsgesellschaft bereits seit 2017 entsprechende Programme.

Viele Plätze in Wiesbaden sind in die Jahre gekommen und pflegebedürftig. So richtig gerne halten sich dort nur wenige auf. Von dem Großteil der Wiesbadener werden Sie schlichtweg nicht genutzt. Das Potenzial der Plätze ist gegeben – deshalb soll sich das ändern. Über Ideen für unterschiedliche Nutzungs- und Aneignungsmöglichkeiten sowie die Umsetzung dieser sollen die Plätze zu Mikro-Oasen für die Nachbarschaft entwickelt werden. 

Visionen im Quartier

Im Rahmen des Bund-Länder-Programms Wachstum und nachhaltige Erneuerung – Stadtgrün Wiesbaden sollen mit einer Beteiligungsreihe für die Quartiersplätze Kleistplatz, Hebbelplatz, Kastanienplatz und Bülowplatz Visionen entwickelt werden. Für die Durchführung der Beteiligung und die Entwicklung der Visionen wurde das Büro Bierbaum Aicheke Landschaftsarchitekten beauftragt.

„Wir wollen die bereits an uns herangetragenen tollen Ideen der Wiesbadener aufgreifen und  mit ihnen in den Dialog treten. Die Umsetzung der Maßnahme erfolgt in enger Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt, Grünflächenamt, Tiefbau- und Vermessungsamt, Schulamt und Umweltamt.“  Nina Mans, SEG Stadterneuerung

Im Rahmen des Beteiligungskonzepts wird es in den nächsten Woche Vor-Ort-Veranstaltungen sowie eine Online Beteiligung auf der Internetseite www.dein.wiesbaden.de/quartiersplaetze geben. Ab 30. Oktober können Sie beispielsweise online ihre Ideen mitteilen. Die Beteiligung vor Ort startet am 14.11.20 auf dem Kleistplatz. Der nächste Termin am Hebbelplatz ist für den 28.11.20 vorgesehen. Jeweils zwischen 10:00 – 12:00 Uhr besteht die Möglichkeit, sich in Kurzinterviews mit dem Planungsteam auszutauschen.

„Wir sind gespannt auf Ihre Ideen! Welche Visionen haben Sie für Ihren Quartiersplatz?“  Nina Mans, SEG Stadterneuerung

Der grüne Info-Container, der bereits auf dem Elsässer Platz stand, kündigt die anstehenden Veranstaltungen an. Die Beteiligung läuft unter Einhaltung der allgemein geltenden Abstands- und Hygieneregeln für den öffentlichen Raum ab. Wir sind gespannt auf Ihre Ideen! Welche Visionen haben Sie für Ihren Quartiersplatz? 

Zusätzliche Sprechstunden

Aufgrund der seit 2. November geltenden Kontaktbeschränkungen gibt es von Seiten der SEG zusätzlich zu der Sprechstunde am Kleistplatz am 14. November 2020 von 10:00 – 12:00 Uhr weitere Termine an, um die Teilnehmerzahl zu entzerren. Zusätzlich können Sie bis zum 14.11. immer mittwochs 13:00 – 15:00 Uhr und freitags 16:00 – 18:00 Uhr am grünen Container vorbeikommen, um Ihre Ideen für den Kleistplatz mitzuteilen. Es sollen immer nur zwei Haushalte im Gespräch sein.

Online beteiligen

Andere Interessierte bitten wir bei größerem Andrang später wieder zu kommen oder sich online zu beteiligen. Seit dem 30. Oktober läuft auch die Online Beteiligung auf der Internetseite www.dein.wiesbaden.de/quartiersplaetze. Sie können auch per  per Mail unter quartiersplaetze@bierbaum-aichele.de eine telefonische Rücksprache vereinbaren. 

Lilian Hurth und Nina Mans vin Seiten der Stadt im Gespräch mit Malte Schweiger. Foto: Volker Watschounek

Archivfoto: Lilian Hurth und Nina Mans vin Seiten der Stadt im Gespräch mit Malte Schweiger.
Foto: Volker Watschounek

 

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Rheingauviertel lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbh finden Sie unter seg-wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!