Wivertis steht für Innovationskraft, Servicestärke und Kundenorientierung. Alles was Wivertis entwickelt und leistet, ist exakt auf den Kunden ausgerichtet – und das bleibt auch so.

Am 12. März hatte der Magistrat der Landeshauptstadt beschlossen, die rund 51 Prozent von der Atos AG gehaltenen Anteile der Wivertis GmbH zurückzukaufen. Nach über einjähriger Projektarbeit ist der Prozess jetzt abgeschlossen. Damit wird die GmbH  zum 1. Januar 2021 im alleinigen Besitz der Stadt über – und damit ist  die IT wieder fest in den eigenen Händen

„Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, den Prozess des Übergangs gemeinschaftlich und vertrauensvoll mit unserem langjährigen Partner Atos zu gestalten.“ – Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende.

Zuletzt hatte die Wivertis mit 60 Mitarbeitern über 14 Millionen Umsatz erzielt. Die neue GmbH wird der zentrale IT- und Digitalisierungsdienstleister für die Stadtverwaltung sein. Gemeinsam mit dem bisherigen Dienstleister hat die Landeshauptstadt Wiesbaden alle organisatorischen und vertraglichen Arbeiten abgeschlossen, so dass die „neue“ Wivertis einen erfolgreichen Start in Zukunft hinlegen kann.

„Hinter den Mitarbeitern liegt ein großes Stück Arbeit. Dafür  möchte ich mich bei allen Mitarbeitern der Wivertis, der Stadt und auch der Atos bedanken, die uns in diesem Jahr geholfen haben, den Übergang zu bewerkstelligen.“ – Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende.

Ein besonderer Dank gehe in diesem Zusammenhang an den langjährigen, erfolgreichen Geschäftsführer Michael Bihn und die Verantwortlichen für den komplexen Übergangsprozess Dr. Thomas Ortseifen und Markus Schaffhauser, so mende weiter. Neuer Geschäftsführer der GmbH wird Klaus Wilmes-Groebel. Wilmes-Groebel hat in diesem Jahr bereits bei der Umgestaltung der Wivertis aktiv mitgewirkt, neue Mitarbeiter gewonnen und steht für eine Mitarbeiter- und zugleich Kundenorientierte Unternehmenskultur.

Zur Person Klaus Wilmes-Groebel

Klaus Wilmes-Groebel bringt eine breite Erfahrung im IT-Management mittelständischer Firmen sowie eine intensive Kenntnis im Unternehmen und der Wiesbadener IT-Szene mit. Klaus Wilmes-Groebel: „Ich freue mich sehr auf die Aufgabe. In den vergangenen sechs  Monaten habe ich alle Mitarbeiter des IT-Dienstleisters kennengelernt und gerade deswegen bin ich zuversichtlich, dass wir den gewaltigen Herausforderungen und Möglichkeiten der Digitalisierung gerecht werden, die unsere Arbeit prägen werden. Gerade durch Corona sind Anforderungen wie ‚Mobilität‘, ‚Schulen ans Netz‘, ‚Digitale Zusammenarbeit‘ und ‚interaktive Bürgerkommunikation‘, mit einer gewaltigen Dynamik versehen worden. Die Wivertis wird unter meiner Führung alles tun, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.“

Weitere Nachrichten lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von Wivertis finden Sie unter www.wivertis.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!