„Sporthalle Schelmengraben“. Dreckig und heruntergekommen. Für Auswärtige sei es schwer, den Eingang zu finden. Google-Kommentare aus der Vergangenheit.  Das Bild jetzt ein anderes.

Die Generalsanierung der Sporthalle Schelmengraben ist seit dieser Woche abgeschlossen und ist wieder zur Nutzung freigegeben. Innerhalb von 14 Monaten wurde das Gebäude sowohl technisch als auch optisch durch das Hochbauamt auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Um die brandschutztechnischen und energetischen Vorgaben zu erfüllen, wurde das Hauptdach komplett saniert und die vorhandenen Lichtkuppeln verschlossen, die Außenwände gedämmt, die Lüftungs- und Heizungsanlage erneuert sowie die Beleuchtung auf moderne LED-Technik umgerüstet.

„Selbstverständlich ist so eine Maßnahme und die damit einhergehende Sperrung eine große Belastung für die Schulen und Sportvereine. Aber das Endergebnis kann sich sehen lassen. Es wirkt als wäre es eine komplett neue Halle.“ – Oberbürgermeister Gert.Uwe Mende

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende, der sich bei einer Begehung im kleinen Kreis selbst ein Bild über die durchgeführte Sanierung machen konnte, ist froh, dass die Sporthalle nun nach langer Zeit der Sperrung wieder für die Sporttreibenden zur Verfügung steht und stellte erfreut fest: Ich freue mich, dass trotz der widrigen Bedingungen bezüglich der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Problemen die Sporthallen doch recht zügig fertig gestellt werden konnte. Dabei wurde trotz der schwierigen Situation der Kostenrahmen von knapp 5,1 Millionen Euro eingehalten. Im Hinblick auf die pandemische Lage werde zunächst auf eine feierliche Eröffnung verzichtet. Diese solle jedoch, je nach Entwicklung der Corona-Pandemie, im Frühjahr nachgeholt werden.

Symbolfoto oben ©2022 Erich Westendarp auf Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Schelmengraben lesen Sie hier.

Eine Übersicht aller Sporthallen in Wiesbaden  finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!