Insgesamt 3090 Euro sind am Ende zusammen gekommen: Bei einem Jubiläumslauf im Rahmen des 125. Geburtstags der Asklepios Paulinen Klinik haben Mitarbeiter gemeinschaftlich Kilometer und damit auch Spenden gesammelt.  

Die Asklepios Paulinen Klinik feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Jubiläum. Mit einem bunten Mitarbeiterprogramm feiert das Krankenhaus dieses Event. Ende Mai fand ein Jubiläumslauf statt – der Corona-Situation geschuldet in virtueller Form. 30 Mitarbeiter hatten sich angemeldet und liefen, wanderten oder walkten zur gleichen Zeit. Die erlaufene Strecke und ein Foto reichten sie ein. Die Summe aller Kilometer ergab die Spendensumme.

„Wir möchten das Jubiläum nicht nur nutzen, um das langjährige Bestehen unserer Klinik zu feiern, sondern auch, um  anderen etwas Gutes zu tun.“ – Geschäftsführerin Antonia Schenk Gräfin von Stauffenberg

Jeder Kilometer wurde mit einer Spende von 10 Euro versehen, mit den 309 Kilometern kamen also 3090 Euro zusammen. Die Mitarbeiter stimmten zudem über den Spendenzweck ab und entschieden sich für den upstairs Bus von EVIM. Seit der Gründung im Jahr 2001 finden junge Menschen in Not schnelle und unbürokratische Hilfe im knallbunten upstairs-Wohnmobil an der Reisinger Anlage in Wiesbaden.

„Uns war es wichtig, eine Wiesbadener Einrichtung zu unterstützen. Dass es nun der upstairs Bus geworden ist, der in diesem Jahr auch 20. Jubiläum feiert, freut uns besonders.“ – Geschäftsführerin Antonia Schenk Gräfin von Stauffenberg

Am 15. Juli überreichte die Geschäftsführerin mit Mitarbeitern der Pauline den Spendenscheck dem EVIM-Vorstandsvorsitzenden Pfarrer Matthias Loyal und die Projektleiterin Claudia Grilletta. Der EVIM Vorstandsvorsitzende bedankte sich bei der Pauline dafür, dass mit dem erlaufenen, erwanderten oder erjoggten Geld das Projekt upstairs – die Anlaufstelle für junge Menschen in Not unterstützt wird. Zu upstairs kommen Jugendliche die nicht mehr weiterwissen. Dass wir gerade mit einem Spendenlauf unterstützt werden passt thematisch zu uns, denn die jungen Menschen, die sich an die Anlaufstelle wenden, sind oft auch den ganzen Tag in Wiesbaden auf den Straßen unterwegs, weil sie kein Zuhause haben oder auf keinen Fall dorthin zurück möchten. Upstairs wird seit seiner Gründung vollständig aus Spendenmitteln finanziert.

Foto oben: ©2021 Rückenschmerzen – Gundula Vogel auf Pixabay

Weitere Beiträge aus dem Ortsbezirk Rheingauviertel lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Paulinen Klinik  finden Sie unter www.asklepios.com

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!