Corona und kein Ende. In Deutschland ist Tag 373 der Coronakrise:  Mit Stand 5. März, 19:00 Uhr, sind weltweit 116,87 Millionen (2,59 Millionen) COVID 19-Fälle, in Deutschland 2,49 Millionen (72163), in Hessen 191451 (5916) und in Wiesbaden 8883 (210)  positiv auf das SARS-Cov-2 getestet.

Die 53. Woche, 28. März bis 6. März 2021. Was bisher passiert ist: Am 27. Februar 2020 wird der erste Fall von Coronavirus in Hessen bekannt. Seitdem steigt die Zahl mal mehr und mal weniger – trotzdem ständig. Aktuell gibt es in Hessen 191451 positiv auf SARS-Cov-2 getestete Personen.

Aktuell gibt es in Hessen keine Ausgangssperren mehr.

Daten am 5. März 2021, 19:00 Uhr

Erster positiver Fall: 10. Januar 2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle:
weltweit 116889724 | +236278 (-,-,+,+,-,+)
Todesfälle: 2591512 | +4272 (-,-,-,-,+)
Geheilt: 89718264 | +189788 (-,+,-,+,-,+) 76,75 Prozent (-)
Getestete Personen: 1686216202 | +4407011 (-,+,-,-,-,-)
Basisreproduktionsnummer: 0,95 % (=)
Infiziert zu getestet: 6,93 % (=)

In Deutschland

Erster positiver Fall: 28.1.2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle: 2489818 | + 5512  (-,-,-,+,-,+)
Todesfälle: 72163 | +156 (-,-,-,-,-,+)
Geheilt: 2295405 | +8677  (-,+,-,+,-,-)  92,19 Prozent (+)
Getestete Personen: 45114160| (=)
Basisreproduktionsnummer: 0,89 (=)
Infiziert zu getestet: 5,52 Prozent (-)

Plus, Minus und Gleich, die Zeichen in den Klammern geben die Entwicklung zum Vortag wieder. (Daten App des RKI)

SARS-Cov-2 in Wiesbaden

Freitag, 05.03.2021, 10:00 Uhr – Tag 373

Von Donnerstag auf Freitag sind 20 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 8883 Corona-Fälle registriert. 8333 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 674 Personen. 210 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zu Donnerstag um eins  gestiegen. Insgesamt zeigen 340 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 6. März 2021 können 3 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R steigt leicht weiter und liegt bei 1,09. Der 7-Tage-Inzidenz fällt auf 61,9. Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf rot .
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 20737 Personen geimpft worden. Das entspricht 746 mehr als am Donnerstag – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 5. März folgende Werte angegeben: 174 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 62,5. 8877 bestätigte Fälle, davon 590 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 21 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 82 Prozent der Bettenkapazität. 8078 Personen sind genesen.

Mit dem Fahrdienst zum Impfzentrum: Wiesbadens Versicherer, die R + V Versicherung, bietet Senioren ab 70 sofort zusammen mit der Charity Alliance einen Fahrdienst nach Wiesbaden zum Impfzentrum an.

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Wiesbaden.

SARS-Cov-2 in Hessen

Freitag, 05.03.2021, 19:00 Uhr – 191451 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 65383180 weltweit, 2291669 in Deutschland

Bestätigte Fälle weltweit: 115616238  (Vortag). + 441936
Todesfälle weltweit: 2569285 (Vortag) + 9812
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2482522 (Vortag) +10580)
Todesfälle in Deutschland: 71504 (Vortag) + 264)
Bestätigte Fälle in Hessen: 191451 (Vortag) + 776)
Todesfälle in Hessen: 5916 (Vortag) + 22)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass in Mainz ab kommendem Montag anders wie in Wiesbaden der Einzelhandel wieder öffne.

…, dass am Montag, 8. März, der Opel-Zoo in Kronberg wieder öffne. Der Besuch bei Elefanten und Erdmännchen sei allerdings mit Auflagen verbunden.

…, dass das hessische Kultusministerium der Forderung, dass alle Kinder in Deutschland noch im März wieder in die Schule gehen können sollten, eine Absage erteilt habe.

…, dass sich aus der zweiten Impfgruppe nach Angaben des Innenministeriums von Freitag bislang mehr als 603.000 Menschen für eine Corona-Schutzimpfung registrieren hätten lassen.

…, dass das Kloster Eberbach nach vier Monaten am Montag wieder seine Türen wieder für Besucher öffne. Dabei gelte im gesamten Gebäude Maskenpflicht. Besucher müssten sich außerdem anmelden.

…, dass das Hessische Landesmuseum Darmstadt, das Museum Wiesbaden, die Museumslandschaft Hessen-Kassel, die Staatlichen Schlösser und Gärten und das beim Landesamt für Denkmalpflege angesiedelte Archäologische Landesmuseum (Saalburg und Keltenwelt am Glauberg) am 12. März mit den Öffnungen beginne.

…, dass die Anzahl der Wohnungseinbrüche im Corona-Jahr 2020 nach Angaben des Innenministeriums im Vergleich zum Vorjahr um knapp 24 Prozent zurückgegangen seien.

…, dass der Mineralwasserabfüller Hassia in der Corona-Krise seine fehlenden Gastronomie-Umsätze mit zusätzlichen Verkäufen im Einzelhandel nahezu ausgeglichen habe.

…, dass die Schutzimpfung der zweiten Priorisierungsgruppe in Hessen gestartet ist. Senioren über 70 und Risikogruppen sind damit an der Reihe..

…, dass der 7-Tage-Inzidenz in Hessen ist im Vergleich zum Vortag auf 68,9 (+) gestigen, der 7-Tage Inzidenz in Deutschland liegt bei 69,3. In Hessen liegt kein Kreis mehr über 200, wieder zwei über 100. Die Liste der Hot Spots führt der Lahn-Dill-Kreis (119,6) vor Offenbach (107,2) an. Deutschlandweit ist es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Hof in Bayern und Wunsiedel. Der Inzidenz liegt in der Spitze bei 338,2 (+). Lüchow-Danneberg in Niedersachen hat aktuell den niedrigsten Werte mit einem Inzidenz 12,4.

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Hessen.

Wo Corona in Hessen am aktivsten ist

Inzidenz nach Landkreisen

Kreis/Stadt  Fälle  Todesfälle  Fälle  Todesfälle  Fälle  Inzidenz† 
LK Bergstraße  23  0  7.395  274  197  72,9 
LK Darmstadt-Dieburg  37  7  7.803  254  180  60,4 
LK Fulda  59  0  8.255  212  211  94,6 
LK Gießen  44  0  8.798  314  206  76,1 
LK Groß-Gerau  18  1  9.535  245  187  67,7 
LK Hersfeld-Rotenburg  15  0  3.354  119  66  54,7 
LK Hochtaunuskreis  33  1  5.456  156  164  69,2 
LK Kassel  15  1  5.294  180  78  33,0 
LK Lahn-Dill-Kreis  61  0  7.431  160  303  119,6 
LK Limburg-Weilburg  21  1  5.879  236  111  64,5 
LK Main-Kinzig-Kreis  62  2  15.111  482  388  92,1 
LK Main-Taunus-Kreis  30  0  6.020  143  127  53,2 
LK Marburg-Biedenkopf  37  0  6.976  227  239  97,0 
LK Odenwaldkreis  9  0  3.179  154  42  43,5 
LK Offenbach  28  0  12.645  428  228  64,1 
LK Rheingau-Taunus-Kreis  21  0  5.022  147  75  40,1 
LK Schwalm-Eder-Kreis  12  1  4.614  203  75  41,7 
LK Vogelsbergkreis  5  0  2.597  94  42  39,8 
LK Waldeck-Frankenberg  11  4  4.242  121  86  55,0 
LK Werra-Meißner-Kreis  17  1  2.292  126  57  56,8 
LK Wetteraukreis  33  0  9.100  429  179  58,0 
SK Darmstadt  12  0  4.067  119  70  43,8 
SK Frankfurt am Main  70  0  26.646  603  575  75,2 
SK Kassel  19  1  5.095  139  110  54,5 
SK Offenbach  32  0  5.768  142  140  107,2 
SK Wiesbaden  52  2  8.877  209  197  70,7 
gesamt  776  22  191.451  5.916  4.333  68,9 

(Stand 05.03.2021)

SARS-Cov-2: Nachrichten chronologisch nach Datum

Coronavirus ©2020 Pixyabay

Coronavirus ©2020 Pixyabay/iximus

SARS-Cov-2 in Wiesbaden

Freitag, 05.03.2021, 10:00 Uhr – Tag 373

Von Donnerstag auf Freitag sind 20 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 8883 Corona-Fälle registriert. 8333 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 674 Personen. 210 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zu Donnerstag um eins  gestiegen. Insgesamt zeigen 340 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 6. März 2021 können 3 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R steigt leicht weiter und liegt bei 1,09. Der 7-Tage-Inzidenz fällt auf 61,9. Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf rot .
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 20737 Personen geimpft worden. Das entspricht 746 mehr als am Donnerstag – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 5. März folgende Werte angegeben: 174 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 62,5. 8877 bestätigte Fälle, davon 590 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 21 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 82 Prozent der Bettenkapazität. 8078 Personen sind genesen.

Mit dem Fahrdienst zum Impfzentrum: Wiesbadens Versicherer, die R + V Versicherung, bietet Senioren ab 70 sofort zusammen mit der Charity Alliance einen Fahrdienst nach Wiesbaden zum Impfzentrum an.


Donnerstag, 04.03.2021, 10:00 Uhr – Tag 372

Von Mittwoch auf Donnerstag sind 44 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 8863 Corona-Fälle registriert. 8325 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 558 Personen. 209 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zu Mittwoch um zwei gestiegen. Insgesamt zeigen 329 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 5. März 2021 können 6 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R steigt leicht und liegt bei 1,08. Der 7-Tage-Inzidenz steigt auf 65,6. Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht Wiesbaden immer noch auf der Stufe drei. Die Ampel steht auf rot .
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 28991 Personen geimpft worden. Das entspricht 1456 mehr als am Mittwoch – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 4. März folgende Werte angegeben: 153 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 54,9. 8825 bestätigte Fälle, davon 576 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 20 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 83 Prozent der Bettenkapazität. 8042 Personen sind genesen.


Mittwoch, 03.03.2021, 10:00 Uhr – Tag 371

Von Dienstag auf Mittwoch sind 53 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 8819 Corona-Fälle registriert. 8303 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 582 Personen. 207 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zu Dienstag um eins gestiegen. Insgesamt zeigen 309 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 4. März 2021 können 18 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R fällt leicht und liegt bei 1,06. Der 7-Tage-Inzidenz fällt auf 61,20. Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht Wiesbaden immer noch auf der Stufe drei. Die Ampel steht auf rot .
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 27535 Personen geimpft worden. Das entspricht 720 mehr als am Dienstag – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 3. März folgende Werte angegeben: 136 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 48,8. 8777 bestätigte Fälle, davon 567 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 23 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 81 Prozent der Bettenkapazität. 8004 Personen sind genesen.


Dienstag, 02.03.2021, 10:00 Uhr – Tag 370

Von Montag auf Dienstag sind 21 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 8766 Corona-Fälle registriert. 8287 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 585 Personen. 206 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zu Montag um eins gestiegen. Insgesamt zeigen 273 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 3. März 2021 können 13 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R fällt leicht und liegt bei 18. Der 7-Tage-Inzidenz fällt auf 50,50. Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht Wiesbaden immer noch auf der Stufe drei. Die Ampel steht auf rot .
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 27535 Personen geimpft worden. Das entspricht 783 mehr als am Montag – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 2. März folgende Werte angegeben: 130 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 46,7. 8749 bestätigte Fälle, davon 565 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 24 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 80 Prozent der Bettenkapazität. 7978 Personen sind genesen.

In Wiesbaden sind in der Kita St. Elisabeth 10 Erwachsene und 6 Kinder positiv auf die britische Mutation getestet worden. Die Kita ist geschlossen. Alle Kinder und Erzieher befinden sich in Quarantäne. Aufgrund der Nähe zur Kita St. Bonifatius wurde auch diese geschlossen – und für alle Kinder, Erzieher und Eltern Quarantäne angeordnet.


Montag, 01.03.2021, 18:30 Uhr – Tag 369

Von Sonntag auf Montag sind 5 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 8746 Corona-Fälle registriert. 8261 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 693 Personen. 205 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zu Sonntag gleich geblieben. Insgesamt zeigen 280 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 2. März 2021 können 4 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R fällt leicht und liegt bei 1,04. Der 7-Tage-Inzidenz steigt weiter auf 53,96. Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht Wiesbaden damit weiter auf Stufe drei. Die Ampel steht auf rot stehen.
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 26752 Personen geimpft worden. Das entspricht 3474 mehr als am Sonntag – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 28. Februar folgende Werte angegeben: 157 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 56,4. 8746 bestätigte Fälle, davon 604 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 27 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 87 Prozent der Bettenkapazität. 7936 Personen sind genesen.


Sonntag, 28.02.2021, 18:30 Uhr – Tag 368

Von Freitag bis Sonntag sind 38 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 8741 Corona-Fälle registriert. 8241 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 714 Personen. 205 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zu Donnerstag um eins gestiegen. Insgesamt zeigen 295 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 1. März 2021 können 19 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R fällt leicht und liegt bei 1,04. Der 7-Tage-Inzidenz steigt weiter auf 56,36. Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht Wiesbaden damit wieder auf Stufe drei. Die Ampel steht bleibt auf rot stehen.
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 23278 Personen geimpft worden. Das entspricht 1777 mehr als am Freitag – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 28. Februar folgende Werte angegeben: 165 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 59,3. 8742 bestätigte Fälle, davon 616 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 22 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 80 Prozent der Bettenkapazität. 7920 Personen sind genesen.



SARS-Cov-2 in Hessen

Freitag, 05.03.2021, 19:00 Uhr – 191451 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 65383180 weltweit, 2291669 in Deutschland

Bestätigte Fälle weltweit: 115616238  (Vortag). + 441936
Todesfälle weltweit: 2569285 (Vortag) + 9812
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2482522 (Vortag) +10580)
Todesfälle in Deutschland: 71504 (Vortag) + 264)
Bestätigte Fälle in Hessen: 191451 (Vortag) + 776)
Todesfälle in Hessen: 5916 (Vortag) + 22)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass in Mainz ab kommendem Montag anders wie in Wiesbaden der Einzelhandel wieder öffne.

…, dass am Montag, 8. März, der Opel-Zoo in Kronberg wieder öffne. Der Besuch bei Elefanten und Erdmännchen sei allerdings mit Auflagen verbunden.

…, dass das hessische Kultusministerium der Forderung, dass alle Kinder in Deutschland noch im März wieder in die Schule gehen können sollten, eine Absage erteilt habe.

…, dass sich aus der zweiten Impfgruppe nach Angaben des Innenministeriums von Freitag bislang mehr als 603.000 Menschen für eine Corona-Schutzimpfung registrieren hätten lassen.

…, dass das Kloster Eberbach nach vier Monaten am Montag wieder seine Türen wieder für Besucher öffne. Dabei gelte im gesamten Gebäude Maskenpflicht. Besucher müssten sich außerdem anmelden.

…, dass das Hessische Landesmuseum Darmstadt, das Museum Wiesbaden, die Museumslandschaft Hessen-Kassel, die Staatlichen Schlösser und Gärten und das beim Landesamt für Denkmalpflege angesiedelte Archäologische Landesmuseum (Saalburg und Keltenwelt am Glauberg) am 12. März mit den Öffnungen beginne.

…, dass die Anzahl der Wohnungseinbrüche im Corona-Jahr 2020 nach Angaben des Innenministeriums im Vergleich zum Vorjahr um knapp 24 Prozent zurückgegangen seien.

…, dass der Mineralwasserabfüller Hassia in der Corona-Krise seine fehlenden Gastronomie-Umsätze mit zusätzlichen Verkäufen im Einzelhandel nahezu ausgeglichen habe.

…, dass die Schutzimpfung der zweiten Priorisierungsgruppe in Hessen gestartet ist. Senioren über 70 und Risikogruppen sind damit an der Reihe..

…, dass der 7-Tage-Inzidenz in Hessen ist im Vergleich zum Vortag auf 68,9 (+) gestigen, der 7-Tage Inzidenz in Deutschland liegt bei 69,3. In Hessen liegt kein Kreis mehr über 200, wieder zwei über 100. Die Liste der Hot Spots führt der Lahn-Dill-Kreis (119,6) vor Offenbach (107,2) an. Deutschlandweit ist es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Hof in Bayern und Wunsiedel. Der Inzidenz liegt in der Spitze bei 338,2 (+). Lüchow-Danneberg in Niedersachen hat aktuell den niedrigsten Werte mit einem Inzidenz 12,4.


Donnerstag, 04.03.2021, 17:00 Uhr – 190675 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 64903492 weltweit, 2283012 in Deutschland

Bestätigte Fälle weltweit: 114749889  (Vortag). + 320902
Todesfälle weltweit: 2549111 (Vortag) + 10529
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2480609 (Vortag) +__)
Todesfälle in Deutschland: 71976 (Vortag) + __)
Bestätigte Fälle in Hessen: 190675 (Vortag) + 932)
Todesfälle in Hessen: 5894 (Vortag) + 17)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass Hessen ab kommenden Montag die Kontaktbeschränkungen lockere; das Geschäfte wieder im Rahmen von Click-and-Meet öffnen dürften. Dabei gelte die  Regel von 40 Quadratmetern Verkaufsfläche pro Kunde; Dass Kinder bis 14 Jahre wieder draußen, auf Außenflächen ohne Zahlenbeschränkungen Sport treiben dürften. Auch die Fitnessstudios würden wieder öffnen. Auch Museums- und Zoobesuche seien ab Montag mit Voranmeldung wieder möglich.

…, dass die Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Hessen das Vorhaben ab kommendem Montag Antigen-Schnelltests in Arztpraxen anzubieten, als sportlich und  kaum zu schaffen beurteile.

…, dass die Ständige Impfkommission (Stiko) den Corona-Impfstoff des Herstellers Astrazeneca künftig auch für Ältere ab 65 Jahren empfehle.

…, dass die Geschäftszahlen für 2020 für den Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck kaum besser sein könnten. Dank Laborgeräten und Bausteinen für Impfstoffe seien Umsatz und Gewinn hoch ausgefallen. Der Umsatz von Merck sei um 8,6 Prozent auf 17,5 Milliarden gestiegen.

…, dass Hessen ab Montag einmal pro Woche kostenlos einen Corona-Schnelltest machen lassen könnten.

…, dass der 7-Tage-Inzidenz in Hessen ist im Vergleich zum Vortag konstant bei 65,5 (+) gebliebhen, der 7-Tage Inzidenz in Deutschland liegt bei 68,7. In Hessen liegt kein Kreis mehr über 200, erneut einer über 100. Die Liste der Hot Spots führt jetzt der Lahn-Dill-Kreis (117,6) an. Deutschlandweit ist es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Hof in Bayern und Wunsiedel in Bayern. Der Inzidenz liegt in der Spitze bei 307,7 (+). Lüchow-Danneberg in Niedersachen hat aktuell den niedrigsten Werte mit einem Inzidenz unter 10.


Mittwoch, 03.03.2021, 18:00 Uhr – 189743 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 64903492 weltweit, 2273979 in Deutschland

Bestätigte Fälle weltweit: 114749889  (Vortag). + 320902
Todesfälle weltweit: 2549111 (Vortag) + 10529
Bestätigte Fälle in Deutschland: 1460030 (Vortag) +9019)
Todesfälle in Deutschland: 70881 (Vortag) + 418)
Bestätigte Fälle in Hessen: 189743 (Vortag) + 831)
Todesfälle in Hessen: 5877 (Vortag) + 34)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass sich Bund und Länder auf eine neue Impfstrategie geeinigt hätten, die künftig auch Hausärzte mit einbeziehe.

…, dass es sehr schnell dazu kommen könne, dass freie Impftermine für Menschen aus der zweiten Priorisierungsgruppe, die zwischen 18 und 64 Jahre alt sind, zur Verfügung stehen. Sie könnten sich mit dem Impfstoff von Astrazeneca impfen lassen..

…, dass Deutschland wegen der Virus-Varianten die Grenzkontrollen zu Tschechien und dem österreichischen Bundesland Tirol bis 17. März verlängere.

…, dass in Hessen bisher 310248 Menschen die Erstimpfung erhalten hätten. das entspreche einem Anteil von 4,9 Prozent der Hessen.

…, dass Darmstädter Kinderärzte selbst impfen wollen impfen.

…, dass immer mehr Kreise den Weg der kostenlosen Schnelltest gehen würden. Erst Groß Gerau, jetzt im Odenwald. Von Mittwoch an sollen sich Bürger ohne Krankheitssymptome Mittwoch testen lassen, heißt es.

…, dass die Nachfrage nach Hunden wieder gestiegen sei.

…, dass der 7-Tage-Inzidenz in Hessen ist wieder leicht auf 65,5 (+) angestiegen, der 7-Tage Inzidenz in Deutschland liegt bei 68,8. In Hessen liegt kein Kreis mehr über 200, erneut einer über 100. Die Liste der Hot Spots führt jetzt der Lahn-Dill-Kreis (117,6) an. Deutschlandweit ist es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Weide, Bayern und Wunsiedel in Bayern an der Spitze ab. Der Inzidenz liegt in der Spitze bei  280,8 (+). Lüchow-Danneberg in Niedersachen hat aktuell den niedrigsten Werte mit einem Inzidenz unter 10.


Dienstag, 02.03.2021, 18:00 Uhr – 188912 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 64620919 weltweit, 2264267 in Deutschland

Bestätigte Fälle weltweit: 114428  (Vortag). + 361008
Todesfälle weltweit: 2538582 (Vortag) + 7866
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2457804 (Vortag) +15468)
Todesfälle in Deutschland: 71169 (Vortag) + 1124)
Bestätigte Fälle in Hessen: 188912 (Vortag) + 291)
Todesfälle in Hessen: 5843 (Vortag) + 18)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass der Innenausbau von Deutschlands erstem Museum für elektronische Musik (Momem) in Frankfurt abgeschlossen sei. Ein konkreter Eröffnungstermin stehe coronabedingt aber noch nicht fest.

…, dass die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft zum Start der Corona-Schutzimpfungen für die zweite Gruppe der Impfberechtigten an diesem Freitag ein vorgezogenes Impfangebot für Grund- und Förderschullehrer sowie Kitabetreuer fordere.

…, dass aus dem Entwurf einer Beschlussvorlage hervorgehe, dass der Lockdown bis zum 28. März verlängert werde. Endgültige Entscheidungen würden aber erst in den abschließenden Bund-Länder-Gesprächen am Mittwochnachmittag erwartet.

…, dass die Verbraucherzentrale Hessen vor Vertreterbesuchen und Haustürverträge warne.

…, dass die R+V Versicherungsgruppe im Corona-Krisenjahr 2020 deutlich zugelegt habe. Die Beitragseinnahmen im deutschen Erstversicherungsgeschäft stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 7,5 Prozent auf 16 Milliarden Euro.

…, dass der 7-Tage-Inzidenz in Hessen sinkt leicht auf 64,7 (-), der 7-Tage Inzidenz in Deutschland liegt bei 67,4. In Hessen liegt kein Kreis mehr über 200, erneut einer über 100. Die Liste der Hot Spots führt jetzt der Lahn-Dill-Kreis (111,7) an. Deutschlandweit löst Weide, Bayern –  Wunsiedel an der Spitze ab. Der Inzidenz liegt bei  271,4 (+). Dithmarschen und Kaufbeuren in Bayern haben aktuell den niedrigsten Werte mit einem Inzidenz unter 10.


Montag, 01.03.2021, 22:00 Uhr – 188380 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 64243285 weltweit, 2248200 in Deutschland

Bestätigte Fälle weltweit: 113784735  (Vortag). + 369131
Todesfälle weltweit: 2525401 (Vortag) + 7979
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2442336 (Vortag) +7890)
Todesfälle in Deutschland: 70045 (Vortag) + 157)
Bestätigte Fälle in Hessen: 188380 (Vortag) + 589)
Todesfälle in Hessen: 5824 (Vortag) + 9)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass die SPD-Fraktion den Wechselunterricht an Hessens Schulen ausdehnen wolle. Der Bildungsexperte Christoph Degen habe sich am Montag in Wiesbaden dafür ausgesprochen, das Modell auch für Schüler der Klassen sieben bis elf anzuwenden.

…, dass Hessens wegen der Corona-Krise schrumpfen würden. Im vergangenen Jahr seien 58 Prozent der insgesamt rund 7600 hessischen Vereine zahlenmäßig um insgesamt 69000 Mitglieder geschrumpft, so der LSB.

…, dass das frühlingshafte Wetter in Hessen am Wochenende zahlreiche Menschen auf die Straßen gelockt habe. Größere Probleme oder Verstöße gegen Corona-Regeln habe es aber nicht gegeben.

…, dass Betreiber von Bars und Restaurant in Frankfurt ihr Ladenlokale grünes leuchten ließen – und diese Woche grün leuchten lassen.

…, dass der 7-Tage-Inzidenz in Hessen steigt wieder auf 65,5 (-), der 7-Tage Inzidenz in Deutschland liegt bei 67,4. In Hessen liegt kein Kreis mehr über 200, keiner über 100. Die Liste der Hot Spots führt jetzt die Stadt Offenbach an. Deutschlandweit übernimmt Wunsiedel die Spitze mit einem Inzidenz von 273,9 (-) abgelöst. Dithmarschen und Kaufbeuren in Bayern haben aktuell den niedrigsten Werte mit einem Inzidenz unter 10.


Sonntag, 28.02.2021, 22:00 Uhr – 188380 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 64243285 weltweit, 2248200 in Deutschland

Bestätigte Fälle weltweit: 113784735  (Vortag). + 369131
Todesfälle weltweit: 2525401 (Vortag) + 7979
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2442336 (Vortag) +7890)
Todesfälle in Deutschland: 70045 (Vortag) + 157)
Bestätigte Fälle in Hessen: 188380 (Vortag) + 589)
Todesfälle in Hessen: 5824 (Vortag) + 9)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass vor genau einem, in der Nacht zum 28. Februar 2020, in Hessen der erste Corona-Fall bestätigt wurde. Es handelte sich um einen damals 31 Jahre alten Mann aus Wetzlar (Lahn-Dill), der kurz zuvor von einer Reise in die Lombardei zurückgekehrt sei.

…, dass die beiden FDP-Landtagsabgeordneten Jörg-Uwe Hahn und Stefan Müller vorgeschlagen hätten, allen Wahlhelfern für die Kommunalwahl in zwei Wochen die Corona-Schutzimpfung kurzfristig anzubieten.

…, dass die hessischen Bibliotheken in der Corona-Pandemie mit unterschiedlichen Konzepten den Betrieb aufrechterhielten.

…, dass niedergelassene Ärzte und ihre Praxisteams sich an diesem und am kommenden Wochenende – an den Praxistagen – gegen Corona impfen lassen können. In Wiesbaden wurden rund 1200 Mediziner und Ihr Personal geimpoft.

…, dass die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 im Februar im Vergleich zum Vormonat in den hessischen Altenheimen um rund 50 Prozent gesunken sei.

…, dass die hessischen Regierungspräsidien bis Mitte März in insgesamt 1000 Betrieben die Einhaltung der Corona-Arbeitsschutzverordnung kontrollieren würden. Bei Verstößen könne von einem Unternehmen per Anordnung verlangt werden, Homeoffice anzubieten.

…, dass der 7-Tage-Inzidenz in Hessen steigt wieder auf 63,4 (-), der 7-Tage Inzidenz in Deutschland liegt bei 67,4. In Hessen liegt kein Kreis mehr über 200, keiner über 100. Die Liste der Hot Spots führt jetzt der Offenbach an. Deutschlandweit übernimmt Wunsiedel die Spitze mit einem Inzidenz von 345,5 (+) abgelöst. Südliche Weinstraße, Dithmarschen und Kaufbeuren in Bayern haben aktuell den niedrigsten Werte mit einem Inzidenz unter 10.

(Foto oben: ©2020 Gerd Altmann auf Pixabay)

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Hessen.

Corona-Nachrichten von letzter Woche lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Robert-Koch-Instituts mit Fallzahlen finden Sie unter: www.rki.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!