Ihren ersten Auftritt hatten sie als „Melody Malers“. Wenig später sind es die Comedian Harmonists. Einer ihrer bekanntesten Lieder ist „In der Bar zum Krokodil“.

Achtung. Selten. Tenor, Bass (Berufssänger, nicht über 25), sehr musikalisch, schönklingende Stimmen, für einzig dastehendes Ensemble unter Angabe der täglich verfügbaren Zeit gesucht. Das dastehende Ensemble existierte 1927 noch nicht. Es ist die Anzeige von Harry Frommermann, der die Comedian Harmonsits damals gründete.

Theater im Palast, kurz gefasst

Liederabend –  In der Bar zum Krokodil
Wann: Samstag, 2. Dezember 2022, 19:30 Uhr
Wo: Theater im Palast, Am Kochbrunnenplatz 1, 65183 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: 14,40/21,00/30,00 Euro – Kinder und Studenten | Otto-Normal-Verdiener |Besserverdiener

Anmeldungen und weitere Informationen telefonisch im Künstlerhaus 43: 0611 – 1724596 Künstlerhaus.

Comedian Harmonist, spricht man über die rasanten und schwungvollen die unverwüstlichen Schlager der 20er Jahre liegt der Name der A Capella-Band nicht fern. AmFreitagabend erwachen sie in den bunten Räume des Theater im Palast zu neuen Leben und katapultieren die Zuhörer in diese wilde und goldene Zeit. Sabine Gramenz (Gesang) und Malte Kühn (Klavier und Moderation) präsentieren die feurigen Gassenhauer und Ohrwürmer, deren Texte so herrlich geistreich absurd und gagga daherkommen und einfach nur gute Laune machen – ebenso wie Lieder, die berührend melancholisch sein können.

Wenn die Elisabeth nicht so schöne Beine hätt

Freuen Sie sich auf wunderbare Evergreens wie unter vielen anderen: Ich hab das Fräulein Helen baden seh´n, O Donna Clara, Was machst du mit dem Knie lieber Hans?, Ausgerechnet Bananen, Mein kleiner grüner Kaktus, Mein Papagei frisst keine harten Eier, Wenn die Elisabeth nicht so schöne Beine hätt oder Was macht der Maier am Himalaya.

Stilecht mit Frack und Zylinder

Das Publikum ist herzlich eingeladen, den Abend sowohl mit passender Kleidung und witzigen Kostümen als auch mit einstimmendem Refraingesang zu vollenden. Ein furioser Abend vom ersten Ton bis zum Wunderkerzen schimmernden Finale: Irgendwo auf der Welt gibt’s ein kleines bisschen Glück: Auf jeden Fall bei diesem Konzert!

Zur Person Sabine Gramenz

Wie viele Musiker fühlte sich Sabine Gramenz seit sie sich zurück erinnern kann zur Musik hingezogen. Sie erhielt Flöten- und Klavierunterricht – obwohl sie Gitarre spielen wollte. Mit acht Jahren bekam sie dann doch das ersehnte Instrument und entsprechenden Unterricht. Mit fünfzehn Jahren lernte sie einen musikalischen Partner, Mike Bohrmann, kennen. Bis heute sind sie eng verbunden. Asus dem Duo entstand ein Trio mit Schlagzeug – die experimentelle Rockband war geboren.

Aufgrund anderweitiger Berufsausbildungen und Familie trat die musikalische Tätigkeit von Gramenz für einige Jahre in den Hintergrund.  Nach der Ausbildung zur Landschaftsgärtnerin schloss Gramenz ein Studium, zunächst der Sozialpädagogik und dann der Erziehungswissenschaften ab. Parallel dazu absolvierte sie eine Ausbildung zur Systemischen Familien- und Psychotherapeutin und arbeitete einige Jahre in einer eigenen Praxis. Doch am Ende siegte ihr Herz – und die Musik.

Foto oben ©2020 Privat

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von Sabine Gramenz finden Sie unter sabinegramenz.blogspot.com.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!