Die Neuentwicklung  des innerstädtischen Gebiets zwischen der  Schwalbacher Straße und Kirchgasse ist das größte Entwicklungsprojekt WVV Wiesbaden Holding GmbH.

Neuentwicklung? Das Wort hängt seit Jahren über dem Gebäudekomplex der City-Passage. Seit einem Jahr ist man sich sicher, dieses nicht retten und weiterführen zu können. Ist von Abriss die Rede. Und so kommt die Nachricht WVV Wiesbaden Holding GmbH nicht überraschend. Wie die WVV am Mittwochmittag mittgeteilt hat, wird des Parkhaus City-Passage zum Ende des Monats geschlossen. Ganze vier Tage bleibt den Wiesbadenern, um mit ihrem Auto Abschied zu nehmen. Der marode Zustand des Parkhauses und die notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen machen einen Weiterbetrieb vor der Gewissheit des bevorstehenden Abrisses unrentabel. Durch den langen Stillstand und dem langsamen Verfall sei außerdem die Kundenfreundlichkeit in Mitleidenschaft gezogen worden. Beschwerden waren zuletzt nahezu an der Tagesordnung. Die Entscheidung das Parkhaus City-Passage zum 30. Oktober zu schließen wirkt daher als eine Form der Befreiung.

Alternativen

Auch wenn durch die Schließung des Parkhauses einige Parkplätze verloren gehen, so gibt es mit den zuletzt modernisierten Parkhäusern „City 2“ und „Mauritiusgalerie“ in unmittelbarer Nähe entsprechende Alternativen mit einem entsprechenden attraktive und bedarfsgerechten Parkplatzangebot.

Rückblick City-Passage

Wegen seiner zentralen Innenstadtlage war das Parkhaus City-Passage seit seiner Eröffnung in den 80er-Jahren ein wichtiger Ankerpunkt für Besucher der Innenstadt. Mit der Stilllegung der City-Passage als Einkaufspassage verlor das anhängige Parkhaus mit einem Mal an Reiz sowie seinen barrierefreien Zugang von der Fußgängerzone aus.

Symbolfoto ©2021 Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Eine Übersicht der Wiesbadener Parkhäuser finden Sie online unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!