Zum ersten Mal zeigt das Museum über 100 Arbeiten von Ernst Wilhelm Nay in einer Einzelausstellung. 

Das Museum Wiesbaden lädt am Samstag, den 3. Dezember 2022 zum kostenfreien Besuch der aktuellen Sonderausstellungen und Sammlungspräsentationen in Kunst und Natur ein. Im Mittelpunkt steht die große Nay-Retrospektive. Das Veranstaltungsprogramm für Groß und Klein reicht von Familienführungen bis hin zum kreativen Gestalten am Maltisch.

Landesmuseum (Museum Wiesbaden), kurz gefasst

Tag der offenen Tür „Vom Wert des Wassers — Alles im Fluss?“, „Doch die Käfer — Kritze, kratze!“, Sammlungsintervention „Archipele“ (bis 12. März 2023)
Wann: Samstag, 3. Dezember 2022
Wo: Hessisches Landesmuseum für Kunst und Kultur (Museum Wiesbaden), Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Öffnungszeiten: dienstags und donnerstags von 10:00 bis 20:00 Uhr, mittwochs und freitags 10:00 bis 17:00 Uhr, samstags, sonntags und feiertags von 10:00 bis 18:00 Uhr,  montags geschlossen
Eintritt: 10,00 (Sonderausstellung) // Kinder- und Jugendliche freier Eintritt

Freier Eintritt an jedem ersten Samstag im Monat

Ernst Wilhelm Nay (1902–1968) zählt zu den bedeutendsten Künstlern der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Seine Malerei ist figürlich und abstrakt. Nays Werkserien sind vielseitig, tiefgründig und farbenreich: Sie erzählen von seiner Auseinandersetzung mit den Urkräften der Natur, rhythmischer Musik, der Antike und Religion oder den Naturwissenschaften. Das Museum Wiesbaden, das Nay nach dem Zweiten Weltkrieg stark gefördert hat, präsentiert den Künstler bis zum 5. Februar 2023 erstmals in seiner Museumsgeschichte in einer Einzelausstellung. Die Retrospektive zeigt mit ihren knapp 100 Gemälden Arbeiten aus allen Schaffensphasen. Ein besonderer Fokus liegt auf den in der Rhein-Main-Region entstandenen Hekate- und Fugalen Bilder.

Führungen und Werkstattbesuch

Mit kreativen Ideen können junge Gäste von 11 bis 15 Uhr ihre gesammelten Eindrücke am Maltisch in der Wandelhalle festhalten und weiterentwickeln. Ebenfalls werden zwei Führungen durch die Ausstellung Ernst Wilhelm Nay – Retrospektive für Familien um 12:00 und 12:45 Uhr (30 Min., Teilnehmerzahl begrenzt, Tickets buchbar unter tickets.museum-wiesbaden.de) angeboten. Von 12 bis  15 Uhr stehen die Museumsguides im Foyer für Gespräche bereit und werfen kostenfrei um 15 Uhr einen jungen Blick! auf den Sammlungsbereich Jugendstil. Darüber hinaus wird die Museum MuWi-App von 10—14:30 Uhr an einem Informationsstand im Eingangsoktogon vorgestellt.

Andere Ausstellungen

Neben den Dauerausstellungen in den Bereichen Kunst und Natur können derzeit auch die große naturhistorische Sonderausstellung Vom Wert des Wassers — Alles im Fluss? (bis 5. Februar 2023), die Studienausstellung Doch die Käfer — Kritze, kratze! (bis 19. Februar 2023) sowie die Sammlungsintervention Archipele (bis 12. März 2023) besucht werden.

Ticket buchen

Das die beiden 30-minütigen Familienführungen um 12:00 und 12:45 Uhr von der Teinlehmerzahl her gesehen begrenzt ist, empfiehlt es sich im Vorfeld ein entsprechendes Ticket zu buchen. Darüber hinaus wird am Samstag im Eingangsoktogon die MuWi-App zwischen 10:00 —14:30 Uhr an einem Informationsstand im vorgestellt.

Hygiene- und Sicherheitskonzept

Zwar gilt seit dem 2. April 2022 im Museum Wiesbaden keine Maskenpflicht und auch die Nachweispflicht nach der 3G-Regel, empfohlen wird das Trage dennoch. Jedem ist es frei gestellt. Jeder kann nach eigenem Ermessen entscheiden, ob er eine  medizinische oder FFP2-Masken tragen möchten. unterdessen bietet das Museum ein erprobtes Hygiene- und Sicherheitskonzept: Desinfektionsspender im gesamten Haus sowie erhöhte Reinigungs- und Desinfektionsintervalle. Im Vorfeld ihres Besuchs können sich die Besucher:innen auf der Website des Museums im Detail informieren (www.museum-wiesbaden.de/covid-19).

Bild oben ©2022 Bernd Fickert / Museum Wiesbaden

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite vom Museum Wiesbaden finden Sie unter museum-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!