Lust auf einen Museumsrundgang? Oder möchten Sie die Kunst von August Macke lieber gleich mit nach Hause nehmen, für einen Moment, auf ihrem Tablet oder Smartphone?

Klar, sie können sich den letzten Katalog von der Picasso oder Renoir-Ausstellung zur Hand nehmen und auf dem Sofa Platz nehmen. Sich daran erinnern, wie schon die Kunstwerke in der Tübinger Kusthalle oder dem Lenbachhaus in München arrangiert waren. Mit einem echten Museumsbesuch ist das allerdings nicht vergleichbar. Direkter und näher bei der Kunst sind Sie bei einem virtuellen Museumsbesuch – und Corona macht es möglich.

Landesmuseum, kurzgefasst

Ausstellung – August Macke – Paradies! Paradies?
Virtuelle Führung: 4. Februar 2021
Online: www.museum-wiesbaden.de/macke

Das Museum Wiesbaden lädt Sie am 4. Februar um 18:00 Uhr ein, virtuell zusammen mit Kurator Dr. Roman Zieglgänsberger durch die Ausstellungsräume der expressionistischen Schau rund um den Künstler August Macke zu schreiten. Während Sie bequem auf dem Sofa sitzen, gewährt Ihnen Zieglgänsberger anlässlich des 100-jährigen Jubiläums Einblicke in das Werk des viel zu früh in Frankreich verstorbenen Ausnahmekünstlers.

Leider können wir heute noch nicht absehen, ab wann die Ausstellung „Paradies! Paradies?“ wieder geöffnet sein wird, wir sind aber zuversichtlich.“ – Roman Zieglgänsberger, Kurator

Wenn Sie dabei sein möchten, besuchen Sie am 4. Februar einfach die Homepage des Museums Wiesbaden oder gleich den Museumschannel auf Youtube. Die Online-Führung, in der Dr. Roman Zieglgänsberger den Bonner Expressionisten sowie die Highlights der Schau vorstellt, dauert etwa 40 Minuten. Fragen können Zuschauer im Chat direkt an den Kurator stellen.

„Die Ausstellung haben wir bis zum 9. Mai verlängern können. Wir freuen uns, wenn uns dann noch so viel Öffnungszeit verbleibt, dass jeder, der den suggestiven Farbmaler August Macke mit seiner durch und durch positiven Energie in Wiesbaden sehen möchte, dies auch tun kann.“ – Roman Zieglgänsberger, Kurator

Das Museum Wiesbaden präsentiert in Kooperation mit dem Kunstmuseum Bonn August Macke – Paradies! Paradies? anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der August Macke Gedächtnis-Ausstellung, die nach dem frühzeitigen Tod des Künstlers im Ersten Weltkrieg 1921 hier im Museum gastierte. Gezeigt werden 80 Werke, darunter 16 Gemälde und Aquarelle, die bereits 1921 zu sehen waren, ergänzt mit 23 Werken von Rheinischen Expressionisten. Die Schau wurde am 29. Oktober 2020 eröffnet, musste jedoch Pandemiebedingt nach dem ersten Ausstellungswochenende wieder geschlossen werden. Aus diesem Grund wurde die Laufzeit bis zum 9. Mai 2021 verlängert. 

Roman Zieglgänsberger über die Ausstellung

Im Anschluss an die Online-Kuratorenführung findet für einen exklusiven Kreis an Bloggern, Instagrammern, Kultur- und Medienschaffenden eine Q&A-Session mit Kreativ-Workshop statt. (Foto: Kurator Dr. Roman Zieglgänsberger)

Katalog zur Ausstellung
August Macke
Paradies! Paradies?
Hrsg.: Roman Zieglgänsberger

192 Seiten mit 150 Abbildungen, 27 x 23 cm, Hardcover mit Schutzumschlag
Petersberg: Michael Imhof Verlag 2020
ISBN: 978-3-7319-1008-4
24,90 Euro (Museumskasse) 

Der virtuelle Museumsrundgang wird unter www.museum-wiesbaden.de live gestreamt.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite vom Museum Wiesbaden finden Sie unter museum-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!