Liedgesang ist eine Form des klassischen Gesangs. Als Liedform ist es das Kunstlied. In wenigen Minuten erzählt es Geschichten – in derem Zentrum Katharina Konradi steht.

Die Marktkirche ist das erste Gebäude in Wiesbaden, dass sich die Sopranistin angesehen und lieb gewonnen hat. Und auch wenn diese Momente noch allgegenwärtig sind, ihr beruflicher Weg hat Katharina Konradi aktuell an die Staatsoper in Hamburg geführt.

Staatstheater Wiesbaden, kurzgefasst

Liederabend Katharina Konradi – am Klavier Eric Schneider
Wann: Montag, 24. September 2018, 19:30 Uhr
Wo: Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Foyer, Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden
Eintritt: 13,20 Euro, ermäßig 6,00 Euro

Karten sind an der Theaterkasse oder auf www.staatstheater-wiesbaden.de erhältlich.

Wiesbaden hat die Sopranistin trotzdem nicht den Rücken gekehrt. Am Montag eröffnet Konradi im Foyer des Hessischen Staatstheaters die beliebte Liederabend-Reihe dieser Spielzeit. Begleitet wird sie von Eric Schneider am Klavier.Das Programm des Liederabends wird im September diesen Jahres bei BBC London aufgezeichnet.

Über Katharina Konradi

Geboren in Bischkek, Kirgisistan, kam Konradi mit 15 Jahren nach Deutschland. Sie lernt schnell deutsch und schließt das Gymnasium mit dem Abitur ab. 2009 beginnt sie ihre Gesangsausbildung. Die ersten beruflichen Schritte führen Konradi im Sommer 2013 an der Kammeroper München und am Theater Hof als Anne Frank in der Monooper Das Tagebuch der Anne Frank von Grigori Frid. Seit der Spielzeit 2015/16 gehörte Katharina Konradi dem Ensemble des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden an, wo sie in Partien wie Pamina in der Die Zauberflöte, Susanna in Die Hochzeit des Figaro, Zdenka in Arabella und aktuell Zerlina in Don Giovanni zu sehen ist. Zur Saison 2018.2019 wechselte sie ins Ensemble der Staatsoper Hamburg.

 

Katharina Konradi ist Erste Preisträgerin des Deutschen Musikwettbewerbs 2016. Seit 2015 singt sie am Hessischen Staatstheater Wiesbaden

Mit Pianist Eric Schneider gestaltet die Sopranistin ein Programm aus Liedern von Franz Schubert, Richard Strauss, Felix Mendelssohn Bartholdy, Sergei Rachmaninow, Claude Debussy und Hector Berlioz.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!