Seit 2010 kreiert sie Soloarbeiten, 2015 gründet sie das Performanceensemble IMPUKS-m, ist Mitglied der Performancegruppe „Raum (0)“ und kollaboriert mit Künstlern im Rhein-Main Gebiet – auch beim Mindestabstand-Open-Air.

Der Nassauische Kunstverein Wiesbaden (NKV) bietet den performativen Künsten auch am 26. August eine Freiluft-Bühne. In dieser Woche erwartet die Besucher beim Mindestabstand-Open-Air wieder ein vielfältiges Programm von performativer Lesung über musikalische Improvisation bis jazzige Grooves. 

Nassauischer Kunst Verein (NKV), kurz gefasst

Mindestabstand Open Air – Performative Lesung,Rhodescapes,Jazzing around the globe
Wann: 26. August 2021, jeden Donnerstag ab 18:00 Uhr
Wo: Nassauischer Kunstverein, Wilhelmstraße 15, 65185 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: frei

Öffnungszeiten: dienstags 14:00 – 20:00 Uhr, mittwochs bis freitags 14:00 – 18:00 Uhr, samstags und sonntags 11:00 – 18:00 Uhr, montags geschlossen

Diesen Donnerstag, 26. August 2021, findet der zweite Abend des Open-Airs statt. Mit einer performativen Lesung für einen imaginären Tanz eröffnet die Künstlerin und Performerin Mareike Buchmann um 18:00 Uhr den Abend. Als Choreografin, Tanz- und Performancekünstlerin bedeutet Tanzen für sie in erster Linie forschen und erforschen: Beziehungen zu sich selbst und anderen sowie der sie umgebenden Welt, zur eigenen Orientierung oder zum Fehlen derselben. Mit ihrer Arbeit Und innen tanzen wir. Immerzu. Text für eine imaginäre Lesung (2020) will die Künstlerin das Verständnis von Tanz erweitern, der durch ihre poetischen Worte im Inneren jeder:s Einzelnen aufgeführt wird.

Um 19:00 Uhr geht der Pianist Jonas Harksen in Rhodescapes der Frage nach, wie sich digitale Produktion und analoge Improvisation und Komposition gegenseitig beeinflussen. In einem performativen Live-Producing lädt er dazu ein, Antworten darauf zu finden. 

Jazzing around the World

Den Abschluss machen um 20:00 Uhr Petra Bassus & Tuxedos mit Jazzing around the globe. Begleitet von Horst Bittlinger am Piano, Thomas Heldmann am Bass und Thomas Hoffmann am Schlagzeug lädt Petra Bassus auf eine jazzige Reise durch die Welt. 

3-G Veranstaltung

Der Eintritt zu den Konzerten und Performances ist frei. Es können Sitzplätze im Voraus per Mail an open@kunstverein-wiesbaden.de reserviert werden. Wer mag kann nach dem Motto first come, first serve aber auch gerne spontan auf einen Besuch vorbeikommen. Die aktuellen Ausstellungen können an den Festivaltagen ebenfalls kostenfrei besucht werden. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Veranstaltung eines der drei GGGs: geimpft, genesen, getestet.

Foto oben ©2021 NKV

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Das Programm der Mindestabstands-Open-Air-Konzerte finden Sie unter www.kunstverein-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!