Ein Tisch, ein Mikrofon und gute Literatur! Die Lesebühne präsentiert im Literaturhaus wieder Texte aus dem Rhein-Main-Gebiet. Zu Gast sind Robin Baller, Leonie Höckbert und Britta Röder.

Zum dritten Ma zu Gast im besonderen Salon zeigt das Kulturamt das Format Textkontor. Der Raum ist abgedunkelt. Es herrscht eine Lounge-artige Atmosphäre: drei junge Autoren aus dem Rhein-Main-Gebiet tragen ihre Texte in lockerer Atmosphäre vor. Dazu gibt es Live-Musik.

Literaturhaus, kurz gefasst

Textkontor – Zuhören, austauschen und vernetzten
Wann:
Donnerstag, 13. Oktober 2022, ab 19:30 Uhr
Wo: Villa Clementine, Frankfurter Str. 1, 65183 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: 8,00 / ermäßigt 5,00 |  Nur Abendkasse

Davor, dazwischen und danach: Wenn sich der Frankfurter Robin Baller, die Mainzerin Leonie Höckbert oder die Riedstädtern Britta Röder beim Lesen ihrer Texte abwechseln, kommt es zu Kunstpausen, die Morgane mit ihren  selbstgeschriebenen Liedern an der Gitarre füllt. Im Rahmen von Textkontor präsentiert das Literaturhaus zum dritten Mal sein neues Lesebühnen-Format.

Zu den Autoren

Robin Baller arbeitet derzeit als Dozent in Frankfurt am Main. Für sein Romanmanuskript Bodmin Paris erhielt er 2013 den Martha-Saalfeld-Preis. Viele seiner Kurzgeschichten wurden bereits veröffentlicht.

Leonie Höckbert wurde in Darmstadt geboren und erhielt für Auszüge aus ihrem Theaterstück Der Hungrige isst schließlich sich selbst 2019 den Literaturförderpreis der Stadt Mainz. Am Donnerstag stellt sie einen Auszug aus ihrem Prosa-Werk vor.

Britta Röder arbeitet seit mehreren Jahren bei einem großen Fachzeitschriftenverlag in Frankfurt am Main. 2011 erschien mit Die Buchwanderer ihr erster Roman, es folgten Zwischen den Atemzügen (2014) und Das Gewicht aller Dinge (2021).

Foto oben ©2022 Volker Watschounek 

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Villa Clementine finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!