Menü

kalender

März 2024
S M D M D F S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Partner

Partner

Kind spielt mit Bauklötzen. Alltag in der Kindertagespflege.

Kindertagespflege: neues Programm zur Grundqualifizierung

Um Kinder in Kindertagespflege betreuen zu dürfen, schreibt der Gesetzgeber eine eine Pflegeerlaubnis vor. Eine solche kann man in Wiesbaden im Amt für Soziale Arbeit erstehen. Die nächste Qualifizierungsmaßnahme beginnt am 24. April.

Redaktion 12 Monaten vor 0

Viele Kinder unter drei Jahren gehen in die Kita. Wer keinen Kitaplatz hat, wird von der Oma oder einer Tagesmutter betreut: in der Kindertagespflege.

In den letzten Jahren hat sich die Kindertagespflege mehr und mehr zu einem eigenständigen Berufsbild entwickelt, weiß Wiesbadens Sozialdezernent Christoph Manjura. Vor dem Hintergrund negativer Vorkommnisse, hat das Amt für Soziale Arbeit verfügt, das jeder, der in der Pflege arbeiten möchte, eine Erlaubnis des Jugendamts benötigen – der eine Qualifizierung vorausgeht: eine Grundqualifizierung.

„Die Kindertagespflege ist insbesondere bis zum vollendeten dritten Lebensjahr ein ganz wichtiger und unverzichtbarer Baustein unserer vielfältigen Bildungs-und Betreuungslandschaft in Wiesbaden.“ –  Sozialdezernent Christoph Manjura.

Die Landeshauptstadt legt im April erneut ein Programm zur Grundqualifizierung in der Kindertagespflege auf. Es startet am 24. April. Wer Interesse an einer Tätigkeit in der Kindertagespflege und an der Maßnahme hat, kann per Mail an kindertagespflege@wiesbaden.de oder telefonisch unter (0611) 344263 Kontakt aufnehmen. Nach Eingang der Bewerbung erfolgen ein persönliches Gespräch und ein Hausbesuch.

„Mit der Fachstelle Kindertagespflege und der Möglichkeit des Einstiegs in das Modell Kinderbrücke, welches den Austausch mit anderen Tagesmüttern- und Vätern und eine Vertretung im Krankheitsfall ermöglicht, unterstützt das Wiesbaden die Kindertagespflegepersonen über die Grundqualifizierung hinaus. – Christoph Manjura

Themen der Grundqualifizierung sind die Entwicklungsgrundlagen und Bildung in der Kindertagespflege für Null- bis Dreijährige, die Erstellung eines Businessplans für die selbstständige Tätigkeit als Kindertagespflegeperson und die Konzepterarbeitung für die Bildung und Betreuung von Kindern in Tagespflege. Die Kosten hierfür übernimmt die Landeshauptstadt Wiesbaden.

Foto oben ©2023 Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbetirk Südost lesen Sie hier.

Die Internetseite des Amts für soziale Arbeit finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Die Redaktion von Wiesbaden lebt! ist bemüht, alle Informationen über Wiesbaden für die Leser von Wiesbaden lebt! aufzubereiten. Die eingesendeten Bilder und Presseinformationen werden unter dem Kürzel "Redaktion" von verschiedenen Mitarbeitern bearbeitet und veröffentlicht. Wenn Ihre Information nicht dabei ist, überprüfen Sie bitte, ob Sie die richtige E-Mail-Adresse verwenden. Die Redaktion von Wiesbaden lebt! erreichen Sie unter redaktion@wiesbaden-lebt.de. Olaf Klein OK – Volker Watschounek VWA – Ayla Wenzel AW – Gesa Niebuhr GN – Heiko Schulz HS – Carsten Simon CS – MG Margarethe Goldmann