Die IHK-Bildungsmesse ist im Rhein-Main-Congress-Centrum angekommen. Nach 2018 findet sie bereits zum zweiten Mal im RMCC statt: Informationen für Berufsstarter rundum.

Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr sich wieder 120 Aussteller angemeldet, die die Besucher über rund 150 Ausbildungsberufe, berufliche Perspektiven, Erwartungen und Chancen informieren. Dabei steht bereits jetzt schon fest: „Fachkräfte sind gesucht wie nie. Noch nie gab es so viele unterschiedliche Möglichkeiten, ins Berufsleben einzusteigen und anschließend in seinem Fachgebiet aufzusteigen“, so Dr. Christian Gastl, Präsident der IHK Wiesbaden.

IHK Bildungsmesse, kurz gefasst

azubi- & studientage Wiesbaden
Wann:
Freitag und Samstag, 15. und 16. März 201
Wo: RheinMain CongressCenter, Friedrich-Ebert-Allee 1, 65185 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: Frei

Keine Anmeldung erforderlich!

Eingeladen sind alle Nachwuchskräfte – von Schülern oder Schulabgängern bis hin zu Berufseinsteigern –, und ebenso ihre Eltern und Lehrer. Die mmm message messe & marketing GmbH, welche die Messe in enger Kooperation mit der IHK Wiesbaden organisiert, erwartet mehrere tausend Besucher. Der Messebesuch ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Jugendlichen können sich bereits im Vorfeld auf der Messe-Plattform www.azubitage.de/wiesbaden über Aussteller und Programm informieren, einen Laufzettel erstellen und Termine vereinbaren.

„Unsere Bildungsmesse ist eine ideale Möglichkeit, sich hier einen Überblick zu verschaffen und miteinander ins Gespräch zu kommen.“ – Dr. Christian Gastl, Präsident der IHK Wiesbaden

Die Messe bietet die perfekte Kommunikationsplattform für das echte Kennenlernen – ohne Filter, sagt Frans Louis Isrif, Geschäftsführer der mmm message messe & marketing GmbH. Tatsächlich ist das persönliche Gespräch, die Face-to-Face-Kommunikation, die wertvollste Investition in die eigene berufliche Zukunft und auf dem Weg zum Traumjob. So haben die Besucher die Möglichkeit, direkt mit Unternehmen, Schulen und Hochschulen in Kontakt zu kommen, sich mit Ausbildungsberufen vertraut machen, sich über Studium und Weiterbildungsangebote zu informieren und Bewerbungsmappen zu überreichen. An allen Ständen sind auch Auszubildende vertreten, die berichten, wie die Ausbildung aus ihrer Sicht läuft und welche Aufstiegschancen und Verdienstmöglichkeiten es gibt.

Mobil geführt durch die Messe

Neu ist die Online-Anwendung m.azubitage.de: Damit können Besucher mit ihrem Mobiltelefon Bildungsangebote filtern und zwischen unterschiedlichen Messetouren wählen, die sie gezielt zu den passenden Ausstellern führen. Nach dem guten Zuspruch im vergangenen Jahr verstärkt die IHK Wiesbaden ihren Messestand wieder mit Pepper: Der 1,20 Meter kleine, weiß-graue Roboter mit den großen runden Augen, der Roboterstimme und seinen erstaunlich menschlich wirkenden Arm- und Handbewegungen gibt einen Ausblick in die Zukunft digitaler Technologien in Bildung und Industrie. Er ist als Botschafter für die Digitalisierung der Berufsbildung im Einsatz und steht den Besuchern als Berater und Entertainer zur Seite.

Vorträgen und Workshops

Zu dem Rahmenprogramm mit rund 30 Vorträgen und Workshops gehört das Lotsenprogramm von IHK und Wirtschaftsjunioren, das Schüler durch die Messe begleitet. Ebenso bieten IHK Wiesbaden und Handwerkskammer Wiesbaden sowohl für Betriebe als auch für Flüchtlinge Impulsworkshops zum Thema Ausbildung von Geflüchteten an. Damit sich Eltern gezielt über Bildungswege für ihre Kinder informieren können, veranstaltet die OloV-Region Wiesbaden am Messesamstag eine Elterninfo zur Berufswahl, zum dualen Studium und zu Karrieremöglichkeiten nach der Ausbildung.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!