Damit die Stromversorgung zuverlässig bleibt, und das Stromnetz für die Herausforderungen von sw netz für die Zukunft gewappnet ist, wird eine neue Hochspannungsleitung gezogen.

Auch wenn sich auch in Igstadt Widerstand regt und Ornithologen zuletzt in dem Gebiet seltene Vögel entdeckt haben, geht der  Ausbau des Wiesbadener Stromnetzes weiter, – fügt sw netz ein weiteres Puzzleteil für die sicherere Energieversorgung der Wiesbadener hinzu.

Anfang 2023

Gleich im Januar wird nach Auskunft des Wiesbadener Netzbetreibers an der Igstadter Straße eine Trasse für das neue Hochspannungskabel gezogen. Vom 9. bis zum 13. Januar wird daher die Igstadter Straße zwischen Schreberweg und Köpfchenweg voll gesperrt. Da es keine Umfahrungsmöglichkeiten gibt, ist Igstadt in dieser Zeit nur über Kloppenheim anzufahren. Für die Arbeiten im Einmündungsbereich des Köpfchenwegs wird eine Umleitung eingerichtet. Diese Bauphase wird vermutlich eine Woche in Anspruch nehmen.

Umleitungsstrecken

Nach dieser Zeit wird es eine Umleitung über den Köpfchenweg und über den Goldackerweg geben. Die dann anstehenden Arbeiten werden voraussichtlich weitere zwei Wochen dauern. Die Gewerbebetriebe im hinteren Bereich der Igstadter Straße können zunächst über Igstadt bzw. später dann über die Umleitungsstrecken angefahren werden.

Alle Fotos ©2022 Openstreetmap

Weitere Nachrichten aus den Ortsbezirken Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite von sw netz  finden Sie unter www.sw-netz.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!