Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtete Ende August über den Ausbau der US-Army Garnison in Wiesbaden: Ein bis 1991 in Deutschland stationierter Truppenverband solle reaktiviert werden. Darauf angesprochen, reagierte Colonel Mario Washington entspannt. Was den Mehrbedarf an Unterkünften betreffe, regierte er abgeklärt: Wir haben viel Platz, so der 51 Jahre alte Oberst der US-Army. Seitdem wurden die in die Jahre gekommenen Einrichtungen in Mainz-Kastel und in der Nähe von Darmstadt reaktiviert, umgebaut und renoviert. Die Rathaus-Fraktion Die Linke. hat hinsichtlich der Pläne viele Fragen und ein Informationsdefizit.

Pressemitteilung Die Linke.

(09.12.2021) Die Lokalpresse berichtet, dass gemäß der US-Militärzeitung Stars and Stripes, das 56. Artillery Command reaktiviert werden soll. Demnach würden rund  560 Soldaten und 740 Angehörige zusätzlich in Mainz-Kastel stationiert werden. Die Stadtverordnete der Stadtfraktion DIE LINKE., Brigitte Forßbohm, stellt nun in der kommenden Stadtverordnetenversammlung viele noch offene Fragen an den Magistrat der Stadt. Es geht um grundsätzliche Fragen nach dem Zeitplan für die zusätzliche Stationierung und ob diese bereits begonnen hat, aber auch um Fragen nach erhöhten Lärmemissionen und Verkehrsbewegungen in vorhandenen und geplanten Wohngebieten.

Für uns stellen sich zudem einige weitere Fragen, u. a. auch nach der Sicherheit unserer Bürger: Stimmt es denn, dass die 56. Artillery Command mit Hyperschallraketen, genannt ‚Dark Eagle‘, ausgestattet werden soll? Und sieht der Magistrat in der Stationierung dieser Raketen mit großer Reichweite bei etwaigen Gegenschlägen potentielle Gefahren?“ Möchte Forßbohm wissen. „Zudem interessiert uns welche Aufgaben die im September 2021 in Erbenheim in Dienst genommene ‚Second Multi-Domain Task Force‘ in Bezug auf Aufklärung und elektronische Kriegsführung wahrnimmt.

Die Beantwortung der Fragen folgt in der kommenden Stadtverordnetenversammlung am 16. Dezember 2021.

Foto oben ©2021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von  Die Linke finden Sie unter www.dielinke-wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!