Wildtiere zieht es immer mehr in die Nähe von Menschen. Daher gilt: Je größer eine Stadt, desto vielfältiger ist ihr Tierleben und die Vielfalt der gehaltenen Tiere.

Tiere sind für den Menschen authentische Kumpantiere, verlässlicher Arbeitskollegen, Ersatz für vermisste menschliche Beziehungen – und genauso exotischer und zirzensischer Adrenalinkick, eine Schuhsohle oder ein in Plastik eingeschweißtes Nahrungselement.

Stadtarchiv, kurzgefasst

Ausstellung – „Tiere in der Stadt“
Wann:  8. September bis November 2017, 19:00 Uhr
Vernissage/Eröffnung: 8. September, 19:00 Uhr
Wo: Stadtarchiv, Im Rad 42, 65197 Wiesbaden (Navigation / Karte)
Eintritt: frei
Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8:00 bis 12:00 Uhr, samstags und sonntags geschlossen

Huscht ein Eichhörnchen vor unserem Auto über die Straße, gehen wir gleich vom Gas und sind wir entzückt. Sehen wir Störche nisten, werden wir zu Beobachtern. In Naturdokumentationen werden unsere Augen stets größer. Adler, Gämse, Löwen … beeindrucken uns mit ihren Fähigkeiten, mit ihrem Lebenswillen und Kampfgeist. Vom Wesen her sind uns Tiere häufig eher fremd –  in Ausdruck, Verhalten, Intelligenz und Bedürfnissen. Als Mensch sind wir weniger gespalten.

Die Beziehung von Mensch und Tier wird in Bildern sichtbar. Die Kunstarche zweigt im Stadtarchiv vom 8. September unter dem Titel „Tiere in der Stadt“, die Arbeiten von rund 20 Künstlern und Fotografen.

Mensch und Tier, Zusammenleben

Der zweite Teil dieser Ausstellung, in dem das Stadtarchiv den historischen Aspekten des Zusammenlebens von Mensch und Tier anhand interessanter Quellenfunde nachgeht, findet im Frühjahr 2018 statt. Diese Ausstellung wird das Thema von Ende des 18. Jhs. bis heute beleuchten.

Vortrag: Verhältnis von Mensch und Tier

Der für dieses Jahr für den 14. September geplante Votrag der Diplombiologin Dr. Cornelia Rammelsberg zu den wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Verhältnis von Mensch und Tier nimmt auf diese Inhalte Bezug und findet deshalb ebenfalls im kommenden Jahr statt. (Bild: Hugo Dornges)

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!