Wenn man Störche beobachtet, kommen einem die witzigsten Gedanken. Auf der Lauer liegend hat man etwa Zeit darüber nachzudenken, wie es als Kind war, als man selbst gefüttert wurde. Da steht die Frage „Wann kommt Papa endlich mit dem Futter“ in einem ganz neuem Licht. Auch die Freude, wenn Papa im Anflug ist, und die Laute verstummen sind damit vergleichbar damit, wenn die Eltern den nächsten Löffel Kartoffelgemüse in den Mund schieben – oder nicht?

Nachwuchspflege

Die Begrüßung der Jungen, wenn die Eltern ins Nest geflogen kommen ist jedenfalls sehenswert. DerWeißstorch in Schierstein bringt seinen Jungen kleinere Insekten mit, die die Kleinen in die Mäuler und gestopft bekommen. Bis alle Jungtiere genug zu Essen haben, müssen Papa und Mama  ganz schön oft fliegen.
Der Weißstorch füttert seine im Mai geschlüpften Jungen mit Insekten. Bild: Hugo Dönges

Der Weißstorch füttert seine im Mai geschlüpften Jungen mit Insekten. Bild: Hugo Dönges

Bild der Woche

In dieser Woche verdanken wir wieder Hugo Dönges das Bild der Woche. Nach seinem Fahrrad im Foyer des Staatstheaters hat es sein Bid zum zweiten Mal in die Runde der letzten 52 geschafft. 52 – 52 Wochen gleich 52 Bilder.

Mitmachen und Foto einsenden

Haben auch Sie etwas kurioses festgehalten … Schicken Sie uns Ihr Motiv an foto@wiesbaden-lebt.de, schreiben Sie zwei drei Sätze zum Bild und erzählen Sie uns, warum Sie gerade dieser Moment bewegt hat. Mit etwas Glück, zeigen wir Ihr Bild hier.

Unnützes Wissen

Der Weißstorch auch Klapperstorch genannt, ist eine Vogelart aus der Familie der Störche. Weißstörche sind etwa 80 bis 100 cm lang und haben eine Flügelspannweite von etwa 200 bis 220 cm. Bis auf die schwarzen Schwungfedern ist das Federkleid rein weiß. Schnabel und Beine sind rötlich. Er war 1984 und 1994 in Deutschland Vogel des Jahres.

Die Stimme des Weißstorchs ist nur schwach ausgeprägt. Er verständigt sich durch Klappern mit dem Schnabel, deshalb wird er auch Klapperstorch genannt. Geklappert wird zur Begrüßung des Partners am Nest und zur Verteidigung gegen Nestkonkurrenten. Auch sein Balzritual geht mit ausgiebigem gemeinsamem Schnabelklappern einher.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken