Unser Bild der Woche entstand im goldenen Oktober während der Weinlese. Aus dem Gespräch mit dem Winzer nehmen wir mit: Alle Weinliebhaber dürfen sich freuen. Die Weinernte ist nahezu abgeschlossen und der Ertrag prächtig. Bereits Mitte jetzt ist ist sicher, dass es in Sachen Menge und Qualität für die Winzer in und um Wiesbaden ein außergewöhnlich guter Herbst ist. In Dotzheim hat Jürgen Höhn die letzten Reben gelesen – rote kleine Trauben für den Cabernet Savignon. Bei der Traubenverkostung im Wingert von der Frucht auf den Wein zu schließen – als Laie – das maßen wir uns nicht an. Trotzdem, die mineralische Note ist auch für ungeübte Verkoster zu schmecken.

Weinanbau in Wiesbaden Dotzheim, und das seit mehreren hundert Jahren. Im Weinberg... ©2018 Volker Watschounek

Weinanbau in Wiesbaden Dotzheim, und das seit mehreren hundert Jahren. Im Weinberg… ©2018 Volker Watschounek

Weingut Höhn

Die Tradition der Familie Höhn reicht mehr als 300 Jahre zurück. Nachdem der Weinbau über Generationen kaum noch eine Rolle gespielt hatte, war es Senior Wilhelm Höhn, der 1979 als Erster wieder Dotzheimer Wein in der Flasche anbot. Die Lage Judenkirsch hat sich inzwischen im Reigen der Rheingauer Weine ihren Platz erobert. Das Weingut Wilhelm Höhn wächst seitdem kontinuierlich, erweiterte die Anbauflächen um Schiersteiner und Frauensteiner Lagen und beginnt in Dotzheim praktisch aus allen Nähten zu platzen – so steht es auf der Webseite des Junior, Agrartechniker und Winzermeister Jürgen Höhn.

Wiesbadener Rotwein

Die Rotweine werden nach alter tradition Maische-Vergoren und trocken ausgebaut, außer Spätburgunder und Dornfelder. Die Spezialität Cabernet Sauvignon, Merlot und beste Spätburgunder reifen im kleinen Barrique-Holzfass. Unsere besten Rotwein kommen aus der Steillage Frauensteiner Herrnberg (Bild).

Mitmachen und Foto einsenden

Haben auch Sie etwas kurioses festgehalten … Schicken Sie uns Ihr Motiv an foto@wiesbaden-lebt.de, schreiben Sie zwei drei Sätze zum Bild und erzählen Sie uns, warum Sie gerade dieser Moment bewegt hat. Mit etwas Glück, zeigen wir Ihr Bild hier.

Alle bisher eingereichten Bilder sehen Sie hier.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!