Die Böden sind wieder trocken. Angesichts der anhaltend hohen Temperaturen warnt das Hessische Umweltministerium vor einer erhöhten Waldbrandgefahr.

Obwohl es in den letzten Wochen viel Niederschlag gegeben hat, haben die sommerlichen Temperaturen in kürzester Zeit wieder zu erheblicher Bodentrockenheit im Wald geführt. Zusammen mit dem trockenen Holz, das immer noch auf den Schadflächen durch den Borkenkäfer anfällt, hat sich hier eine nicht unerhebliche Gefahrenquelle entwickelt.

„Es ist nachvollziehbar, dass so viele Menschen gerade in diesen Zeiten die Gelegenheit nutzen, im Stadtwald unterwegs zu sein und Kraft zu tanken.“ – Andreas Kowol, Umweltdezernent

Achtlos weggeworfene Zigarettenkippen entwickeln sich schnell zu einem gefährlichen Waldbrand. Es versteht sich daher von selbst, dass offenes Feuer jeglicher Art im Wald untersagt ist. Die Bevölkerung wird gebeten, im Moment selbst auf den ausgewiesenen Grillplätzen möglichst auf Grillen zu verzichten. Wer grillt, sollte auf in jedem Fall ausreichend Wasser zum Löschen des Feuers dabeihaben.

„Bitte beachten Sie, dass das Rauchen im Wald ganzjährig verboten ist.“ – Andreas Kowol, Umweltdezernent

Das Grünflächenamt bittet um Verständnis für diese Maßnahmen, die nicht nur dem Schutz der Natur, sondern auch der Menschen dienen. Feuerwehr und Forstdienststellen bitten die Bevölkerung weiterhin um erhöhte Aufmerksamkeit. Die Bevölkerung wird zudem gebeten, sämtliche Einfahrten in Feld und Wald freizuhalten; sie sind im Ernstfall unverzichtbare Rettungswege. Jedes Feuer ist sofort unter der Notrufnummer 112 der Feuerwehr zu melden; Einsatzkräfte sind, wenn möglich, einzuweisen.

Foto oben ©2020 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Einen aktuellen Lagebericht zur Brandgefahr finden Sie unter kreisfeuerwehrverband.net.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!