Seit fünf Jahrhunderten feiert Hochheim den Herbst. Der traditionsreiche und größte Herbstmarkt in der Mitte Deutschlands findet vom 3. bis 7. November statt – und ist Treffpunkt für Jung und Alt.

Auch in diesem Jahr wird einiges geboten. Kram- und Viehmarkt, Gewerbeausstellung, Vergnügungspark mit High-Tech- und Familien-Fahrgeschäften, Festzelt mit täglicher Live-Musik und auch wieder ein großer historischer Marktteil laden zum diesjährigen Hochheimer Markt ein. In der Mitte des Veranstaltungsareals am Dresdner Ring befindet sich das mit 55 Metern höchste transportable Riesenrad. Hier wird der Marktfreitag pünktlich um 12 Uhr mit einer Zeremonie eröffnet.

Hochheimer Markt, kurzgefasst

Markt und Fahrgeschäfte für Groß und Klein
Wann
: 3. November 2017, 12:00 Uhr bis 7. November 2017
Wo:Marktgelände Hochheim (Karte)
Programm und weitere Informationen: www.hochheim-tourismus.de

Auf dem etwa 75.000 qm großen Veranstaltungsgelände werden an den fünf Festtagen rund 700 Marktgeschäfte vertreten sein. Darunter etwa 400 Krammarktstände, zahlreiche Imbiss- und Getränkestände sowie eine große Anzahl an Schaustellerbetrieben. Darüberhinaus bietet das Messezelt auf dem Freigelände 120 weitere Händler, die Gartengeräte, Haushaltsgeräte oder Freizeit- und Sportartikel präsentieren. Auf der „Dippegass“ finden die Besucher Töpferwaren, Pfannen und vieles mehr für den Haushalt.

Fahrgeschäft-Highlights

Der Kramermarkt wird von den Vergnügungsbereichen auf den Stirnseiten des Areals eingerahmt. Einen unvergleichlichen Nervenkitzel verspricht hier der „Booster Maxx Mega 4G“, der mit seinen 55 Metern einen Blickfang darstellt und eine Fahrgäste bei einer Geschwindigkeit von über 100 km/h die vierfache Erdbeschleunigung (4G) spüren lässt. Außerdem ist Europas einzige Familien-Achterbahn oder Europas höchste transportable Rutsche zu finden.

Betreten der Baustelle erwünscht

Bei dem Laufgeschäft „Krumm- und Schiefbau“ handelt es sich um die lustigste Baustelle der Welt. Die Besucher erwartet auf mehreren Etagen ein Hindernis-Parcour mit etlichen Stationen. Das Betreten der Baustelle ist ausdrücklich erwünscht. Natürlich werden die Besucher auch erneut die Klassiker der Fahrgeschäfte – wie den Autoskooter, den Musik-Express, den Break-Dancer, den Taumler oder den Wellenflieger sowie eine Vielzahl weiterer Kinderfahr-, Familienfahr- und Belustigungsgeschäfte genießen und erleben können.

Familentag und Feuerwerk

Insbesondere für Familien ist auch der diesjährige Traditionsmarkt attraktiv, denn am Markt-Dienstag ist wieder Familientag. An allen Fahrgeschäften sowie vielen Gastronomie- und Süßwarenständen wird es ganztägig spezielle Familienangebote geben. Nach den beiden letzten Markttagen, die unter den Besuchern als Geheimtipp gelten, endet auch der diesjährige Hochheimer Markt am Dienstag mit einem großen finalen Marktfeuerwerk um 19:00 Uhr.

Anfahrt mit ÖPNV

Die Anfahrt zum Markt funktioniert aufgrund der eingeschränkten Parkmöglichkeiten in Hochheim am Besten mit öffentlichem Nahverkehr. Neben der S1 fährt die ESWE-Linie 48 von Delkenheim kommend über den Dresdener Ring (Kreisel Nord) die B 40 „neu“ / AS Hochheim Nord / A 671 / AS
Hochheim-Süd und zum Bahnhof. Die Rückfahrt erfolgt ab Haltestelle Bahnhof / Mainzer Straße / zur AS Hochheim-Süd / A 671 / AS Hochheim-Nord / B 40 „neu“ über Dresdener Ring (Kreisel Nord), nach Delkenheim. Am Montag, 06. November 2017, wird die Haltestelle „Daubhäuschen“
in der Mainzer Straße in der Zeit von 08:00 bis 11:00 Uhr nicht angefahren.

Pendelbus am Wochenende

Am besucherstarken Wochenende wird auch in diesem Jahr wieder ein Pendelbus angeboten. Dieser fährt ab dem Gewerbegebiet Siemensstraße / Borsigstraße in Wiesbaden-Nordenstadt zu den Sonderhaltestellen im Dresdner Ring Hochheim. Die Busse pendeln am Samstag ab 14 Uhr, Sonntag ab 9 Uhr bis jeweils 0:30 Uhr.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!