Es war einmal ein kleines Mädchen, dem war Vater und Mutter gestorben, und es war so arm, dass es kein Kämmerchen mehr hatte,…

Sprach- und Leseförderung gehören als zentrale Bestandteile zum hessischen Bildungsauftrag und beginnen bereits im Vorschulalter. Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat deshalb am vergangenen Freitag, seinen Besuch der katholischen Kindertagesstätte Centrum Herz-Jesu am bundesweiten Vorlesetag genutzt, um deutlich zu machen wie wichtig Vorlesen und Lesen sind.

„Vorlesen weckt nicht nur die Freude an spannenden Geschichten und die Neugier, eigene Erfahrungen mit Büchern zu machen, sondern stärkt auch die Bindung zwischen Vorlesendem und Kind.“ –  Prof. Dr. R. Alexander Lorz, Kultusminister

Zu seinem Besuch in der Kindertagesstätte brachte Lorz den Kindern das Buch „Die Sterntaler“ der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm mitgebracht.

„Vorlesen ist ein erster, aber eben auch ein entscheidender Zugang zum Spracherwerb. Kinder, denen häufig vorgelesen wird, können sich nicht nur besser konzentrieren und ausdrücken, sondern schulen auch ihre Beobachtungsgabe und erwerben frühzeitig Medienkompetenz und Urteilsvermögen.” –  Prof. Dr. R. Alexander Lorz, Kultusminister

Der Vorlesetag geht auf eine Initiative der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung Die Zeit und der Deutsche Bahn Stiftung zurück. Rund um den offiziellen bundesweiten Vorlesetag am 16. November engagieren sich die Mitglieder der Hessischen Landesregierung mit eigenen Aktionen und lesen im Zeitraum vom 14. bis 19. November in 20 ausgewählten Institutionen in ganz Hessen vor.

„Und wie es so stand und gar nichts mehr hatte, fielen auf einmal die Sterne vom Himmel und waren lauter harte, blanke Thaler, und ob es gleich sein Hemdlein weggegeben, so hatte es ein neues an vom allerfeinsten Linnen. Da sammelte es sich die Thaler hinein und ward reich für sein Lebtag.“ – Die Sternthaler

Abschließend hielt Lorz fest: Je frühzeitiger in der Familie, aber auch in Kita und Schule vorgelesen werde, desto eher entwickelten Kinder Freude am Sprechen und am Dialog. Lorz hoft daher auf die Signalwirkung aller Beitrags zum Vorlesetag.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!