Der 5. Mai gilt als Welttag der Handhygiene. Der Tag wurde bewusst gewählt. Das Datum trägt die Eselsbrücke in sich, weil zweimal fünf Finger die menschlichen Hände symbolisieren.

Mitarbeiter Quiz zum „Welttag der Handhygiene“ an der Asklepios Paulinen Klinik war ein Volltreffer. Nicht erst seit die Corona unser Leben bestimmt, weiß man: Konsequente Händehygiene ist eine der wichtigsten Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit. In der Asklepios Paulinen Klinik ist das Händewaschen zentraler Bestandteil des Programms für Patientensicherheit. Vor jedem Kontakt und jeder Untersuchung achten Ärzte und Mitarbeiter daher auf ausreichend Handdesinfektion. So können sich die  Patienten jederzeit sicher versorgt fühlen.

„Die meisten Keime werden über die Hände weitergegeben, eine gute Händedesinfektion ist damit das „A und O“ im Kampf gegen Krankheitserreger und damit ein elementarer Baustein für die Patientensicherheit.“ – Andrea Stumm, leitende Hygienefachkraft

Regelmäßige Schulungen, umfassendes Infomaterial und Infotage mit vielen Aktionen helfen dabei, die wichtige Routine immer wieder neu zu thematisieren. Anlässlich des Welttags der Handhygiene, der am 5. Mai auch im Rheingauviertel begonnen wurde, hatte sich die Klinik auch diesmal wieder eine besondere Aktion einfallen lassen:  Die Mitarbeiter wurden zur Teilnahme an einem Quiz eingeladen. Zu gewinnen gab es eine Kaffeemaschine sowie mehrere Gutscheine. Die Idee wurde vom Team für Krankenhaushygiene Andrea Stumm, Nathalie Royer und Marion Ruß an die Geschäftsleitung herangetragen und coronakonform in die Tat umgesetzt. Die Ergebnisse zeigen, dass das Wissen um das Thema Handhygiene auf einem erfreulichen Stand ist und in den Tagesablauf aktiv mit einfließt. Eine Bestätigung für Stumm, leitende Hygienefachkraft, und ihr Team. Seit vielen Jahren arbeitet sie zusammen mit ihren Kollegen an der Optimierung der Handhygiene, lädt zu Schulungen ein und steht den Mitarbeitern mit Rat und Tat zur Seite. Gemeinsam mit Geschäftsführer Norman Westphal und dessen Nachfolgerin Antonia Gräfin Schenk von Stauffenberg zog Stumm am Aktionstag den Gewinner des Quiz.

„Die Regeln der Handhygiene sind alltägliche Routine in der Klinik. Aber gerade dieser Alltag ist so wichtig. Daher danke ich allen Kollegen, die jeden Tag mit der Händedesinfektion unsere Patienten schützen.“ –  Norman Westphal, Geschäftsführer der Asklepios Paulinen Klinik

Einen aktiven Beitrag für mehr Patientensicherheit ist auch Ziel der Aktion „Saubere Hände“. Sie basiert auf der Weltgesundheits-Kampagne (WHO Kampagne) „Clean Care is Safer Care“, und ist eine nationale Kampagne zur Verbesserung der Compliance der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen. Sie wurde am 1. Januar 2008, mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit, vom Nationalen Referenzzentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen (NRZ), dem Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) sowie der Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung e.V. ins Leben gerufen.

Foto oben: ©2021 Asklepios Paulinen Klinik Wiesbaden

Weitere Beiträge aus dem Ortsbezirk Rheingauviertel lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Paulinen Klinik  finden Sie unter www.asklepios.com.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!