Gründerpersönlichkeit, Gründungsidee und Markterschließung sind die zentralen Themen der kostenfreien Veranstaltungsreihe GRÜNDERwissen kompakt.

Im Sommer sprießen Ideen und Gedanken und im Herbst wird geründet. Das ist auch bei der seit Jahren sehr gefragten Veranstaltungsreihe „GRÜNDERwissen kompakt“ zu spüren.

GRÜNDERwissen kompakt, kurz gefasst

Unternehmer gefragt – Gründung und etablieren
Wann: donnerstags, 31. Oktober, 7., 14. und 21. November 2019, 16:00 bis 19:00 Uhr
Wo: Hochschule RheinMain, Gebäude C, Raum 101, Kurt-Schumacher-Ring 18, 65197 Wiesbadem (Anfahrt planen!)
Konsten: keine
Anmeldung: Landeshauptstadt Wiesbaden, Beschäftigungsförderung, Telefon (0611) 313131 oder per E-Mail an existenzgruendung@wiesbaden.de

Zusammen laden das Competence & Career Center der Hochschule RheinMain und das Referat für Wirtschaft und Beschäftigung an vier Donnerstag-Nachmittagen ein. Wer eine konkrete Idee oder sogar erste konkrete Pläne hat oder Jungunternehmer ist, hat dabei die Gelegenheit, sich rund um das Thema Selbständigkeit fit zu machen. Unabhängig davon, ob sie noch in der Gründungsüberlegung oder ob sie mit ihrem Unternehmen bereits am Markt sind.

„Als Wirtschaftsdezernent ist es mir ein besonderes Anliegen, Gründerinnen und Gründern den Schritt zum eigenen Unternehmen leicht zu machen, ihnen Wege zu wertvoller Beratung und Unterstützung aufzuzeigen und zu öffnen.

Bürgermeister Dr. Oliver Franz

Örtliche Experten und Praktiker greifen auf dem Campus der Hochschule RheinMain gezielt die wichtigsten Themen der Unternehmensgründung auf. Sie geben aktuelle Tipps, beantworten Fragen und bieten eine Plattform zur direkten Vernetzung. Wiesbadens Bürgermeister Dr. Oliver Franz betont den hohen Stellenwert, den Gründung hat.

„Mit Programmen und Aktionen wie dieser Veranstaltungsreihe wollen wir allen Interessenten, ob sie Gründung überlegen oder die ersten Schritte bereits gegangen sind, raschen und einfachen Zugang zu professionellen Informationen und zu der Expertise vor Ort verschaffen.“ 

Bürgermeister Dr. Oliver Franz

Schritt für Schritt zum Unternehmer, lautet das Motto. Im Fokus stehen zentrale Fragestellungen zur Gründerpersönlichkeit, zur Entwicklung der Gründungsidee, zum überzeugenden Businessplan, zu passenden Finanzierungsmöglichkeiten, zur erfolgreichen Kundengewinnung und zur sorgfältigen Markterschließung. Neu im Programm ist in diesem Jahr das Thema „Teilselbständigkeit“. 

„Gründer sind Unternehmer und ein wesentlicher Eckpfeiler unserer Wirtschaft.“ 

Bürgermeister Dr. Oliver Franz

Christine Littek-Pohl von der EXINA GmbH startet am 31. Oktober mit dem Vortrag Grundwissen Gründung und Gründerpersönlichkeit. Dabei gibt die Gründerin Silke Kopp (Ellacare) Einblick in ihre Erfahrungen beim Gründen aus der Hochschule. Felix Pohl (Industrie- und Handelskammer Wiesbaden) geht am 7. November ganz praktisch auf Businessplan und Finanzierung ein und Lilia Donhauser (Nassauische Sparkasse) vertieft das Thema aus Sicht der Bankberaterin.

„Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe.“

Pippi Langstrumpf

Ergänzt wird dies durch die Erfahrungen des Wiesbadener Gründers Christian Jakob (Schönwetterfront). Katja Streck und Johanna Hore (beide BerufsWege für Frauen e.V.) zeigen die Besonderheiten der Nebenerwerbsgründung auf. Der 14. November steht ganz im Zeichen der spannenden Themen Netzwerken, Markenaufbau und Kunden finden – Michael Weber (Creators Collective), Katharina Grau und Andreas Pfeifer (Die Heldenhelfer GmbH) bieten ihr Expertenwissen und praktische Tipps.

„Es ist besser, unvollkommen anzupacken, als perfekt zu zögern.“ 

Thomas Alva Edison

Am 21. November geht es zum Abschluss intensiv rund um das Thema Marketing, Vertrieb und Social Media – mit einer Mixtur rund um die Kundengewinnung mit der richtigen Strategie und den Erfahrungen aus der Vertriebspraxis von Bernd Andraschko (extramarkant GmbH) und Roland Weiler (iBS – innovative Banking Solutions AG). (Bild: ©2018 digital Cat / Flickr / CC-BY-2.0)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Einen Wegweiser zur Gründerregion Wiesbaden finden Sie im Internet unter www.wiesbaden.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!