Thomas Mann schrieb die Novelle Der Tod in Venedig während seiner Zeit in München im Jahr 1911. Im Mittelpunkt der zu Beginn des 20. Jahrhunderts angesiedelten fünf Kapitel steht Gustav Aschenbach und der 14-jährige polnische Junge Tadzio. Schauplätze sind im Wesentlichen Aschenbachs Heimatstadt München sowie Venedig.

Filme im Schloß, kurz gefasst

Filmvorführung – Ida (Originalfassung)
Wann: Freitag, 8. November 2019, 19:30 Uhr
Wo: Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloß Biebrich,  Rheingaustraße 140, 65203 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: 6,00 Euro

Vorbestellungen sind unter www.filme-im-schloss.de, E-Mail info@filme-im-schloss.de sowie Telefon (0611) 840766 und 313641 möglich.

Luchino Visconti hat den Stoff von Thomas Mann 1971 verfilmt. Serie Werk gehört zu der den bekanntesten Adaptionen des Schriftstellers. Seine Umsetzung leitete andere Literaturverfilmungen ein, die sich mit Fragen und Problemen medialer Interpretation literarischer Werke beschäftigten.

Synopsis

Der britische Darsteller Dirk Bogarde spielt einen nach Venedig gekommenen deutschen Komponisten, der dort einen Urlaub verbringt. Er begegnet einem polnischen Jungen von rätselhafter Schönheit, gespielt von Björn Andresen, der er vollständig verfällt. Der vielfach ausgezeichnete italienisch-französisiche Film erhielt unter anderem den 25th Anniversary Prize beim Festival in Cannes sowie den Golden Globe und den David Di Donatella Prize für die beste Regie. 

Filmvorschau

https://youtu.be/-pxn49yWVJk
Death In Venice (1971) Official Trailer – Luchino Visconti Drama

Hintergrund

Regisseur Luchino Visconti bewunderte Thomas Mann. 1951 lernt er ihn auch persönlich kennen. Visconti überlegte zunächst, den Zauberberg als Oper oder Film zu bearbeiten. Das Projekt verlief jedoch im Sande. Schließlich entschied er sich für eine Verfilmung der Novelle Tod in Venedig. Über Jahre hinweg bereitet er die Verfilmung vor – und sammelte noch mal über einen langen Zeitraum das Produktionsbudget von rund zwei Millionen US-Dollar zusammen. Visconti drehte im Hotel Grand Hotel des Bains, in dem Thomas Mann 1911 seinen Urlaub verbracht hatte, der ihn zu Der Tod in Venedig inspirierte. Die Rückblick-Szenen wurden in Österreich und Norditalien gedreht. (Quelle: Wikipedia)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Biebrich lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zu Filme im Schloss finden Sie unter www.filme-im-schloss.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!