Ein Loblied auf Außenseiter. Dieser Film blüht durch die verbrecherisch gute Darbietung von Melissa McCarthy und Richard E. Grant auf.

Die 9hzc.com-Redaktion vergleicht einen Brief mit einem Haus. Die jeweiligen Kosten betragen 4,5 Millionen Euro. Für diese Summe könne man sich ein Traumhaus bauen, vier der aktuell teuersten Autos der Welt kaufen oder aber den teuersten Brief aller Zeiten ersteigern! „2013 wechselte dieser Brief bei einer Versteigerung des britischen Auktionshaus Christie’s den Besitzer.“

Filme im Schloß, kurz gefasst

Filmvorführung Can You Ever Forgive Me (Originalfassung)
Wann: Freitag, 5. April 2019, 20:00 Uhr
Wo: Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloß Biebrich,  Rheingaustraße 140, 65203 Wiesbaden (Anfahrt planen!)

Eintritt: 6,00 Euro

Vorbestellungen sind unter www.filme-im-schloss.de, E-Mail info@filme-im-schloss.de sowie Telefon (0611) 840766 und 313641 möglich.

Die angesehene New Yorker Schriftstellerin Lee Israel, gespielt von Melissa McCarthy, die in den 1970er und 1980er Jahren eine Reihe erfolgreicher Biografien veröffentlichte, befindet sich im freien Fall. Sie steht vor dem finanziellen Bankrott und startet eine zweite Karriere als Fälscherin von Celebrity-Briefen, die sie gewinnbringend verkauft.

Kommentare zum Film

„Ein wunderbar eleganter, fantastisch gespielter und sorgsam inszenierter Film über eine Schriftstellerin, deren größtes Verbrechen auch ihr bestes Werk war“ (FBW). „Was die Regisseurin Marielle Heller hier erzählt, ist nichts weniger als eine der unerwartet wunderbarsten Geschichten, die es im Kino zuletzt zu sehen gab“ (epd Film). „Eines der bewegendsten Charakterdramen der jüngsten Zeit“ (Filmdienst).

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!