Tausende Gäste zeigten auf der Rue, am Warmen Damm, in der Burgstraße, auf dem Bowling Green, am Nassauer Hof – kurz auf dem Gelände des 41. Theatriums mehr als nur zufrieden.

Auf der Wilhelmstraße, dem Bowling Green vor dem Kurhaus Wiesbaden, dem Warmen Damm und in der Burgstraße lockte am Freitag und am Samstag wieder ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm aus Show und Musik hunderte Wiesbadener, Rheingauer … auf Plätze und Rue rund um das Hessisches Staatstheater Wiesbaden. Nicht weniger abwechslungsreich präsentierte sich das gastronomische Angebot an rund 120 Ständen – wo nach Herzenslust Wein, Sekt, Cocktails … genossen und Leckereien geschlemmt wurden.

„Die sichere Durchführung von Veranstaltungen dieser Größenordnung ist eine Herausforderung für alle Mitwirkenden. Danke an alle haupt- und ehrenamtlich Beteiligten.“ – Dr. Oliver Franz

Dass das tolle Fest am Ende getrübt wurde lag nicht an den vielen angenehmen Gästen. Letztendlich war es das Wetter, dass dem Veranstalter einen 1/4-Beistrich durch die Rechnung zog – wofür nicht zuletzt das gelungene Sicherheitskonzept der  Gefahrenabwehrbehörden, dem Polizeipräsidium Westhessen und dem Veranstalter verantwortlich war.

Alkoholverbotszone undpermanente Kontrollen

Zu den wesentlichen Maßnahmen des Sicherheitskonzeptes zählten die Errichtung mobiler Sperren auf den Zufahrtstraßen mit insgesamt 22 Betonblöcken, die Anordnung einer Alkoholverbotszone im Bereich der Grünfläche Warmer Damm sowie die Ausleuchtung dieser Fläche durch das Technische Hilfswerk. Dazu kam die ständige Bestreifung des gesamten Veranstaltungsgeländes einschließlich des angrenzenden Umfelds durch zahlreiche Einsatzkräfte von Stadt- und Landespolizei.

HaLT-Jugendschutzkontrollen

Neben den genannten Maßnahmen wurden an beiden Tagen auch wieder die bewährten HaLT-Jugendschutzkontrollen gemeinsam durch Ordnungsamt und Landespolizei durchgeführt. Insgesamt wurden 186 Jugendliche beziehungsweise Heranwachsende auf unerlaubten Alkoholkonsum kontrolliert. In 17 Fällen wurde der Alkohol durch Ausgießen vernichtet. Zudem mussten in acht Fällen die Erziehungsberechtigten benachrichtigt und um Abholung der Jugendlichen gebeten werden.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!