Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */

Ex-Fußballprofi Hasan Salihamidžić zaubert mediterrane Köstlichkeiten

Exklusive Begegnung im Pescaletta: Hasan Salihamidžić, Fußballikone und Michael Schramm, Börsenprofi, vereinen Kochkunst und Geschäftssinn! Warum die beiden Promis zusammen in Wiesbaden im Restaurant Pecaletta waren und was es mit der Kochkunst des ehemaligen Bayern Vorstands auf sich hat, lesen ihr hier!

Volker Watschounek 3 Monaten vor 0

Das Hasan Salihamidžić nicht nur gut Fußballspielen kann, dass hat er am Montagabend in dem Restaurant Pescalette gezeigt. Als Hobbykoch und erfolgreicher Geschäftsmann mit gutem Riecher, überraschte er gestern in Wiesbaden.

Gestern Abend, Montag, erlebte das Restaurant Pescaletta in der Rheinstraße einen besonderen Gast: Hasan Salihamidžić, ehemaliger Fußballprofi, mehrfacher Deutscher Meister, Pokalsieger, Champions-League-Sieger und zuletzt im Vorstand des FC Bayern München tätig, wurde von Börsenmann Michael Schramm eingeladen. Brazzo, so wie viele Hasan Salihamidžić kennen, sollte für die Gäste des Abends kochen. Und so klang die Ankündigung Brazzo kocht! erst einmal verwunderlich. Wir fragten uns, ob er die letzten Monate eventuell ein Kochbuch geschrieben habe, von dem wir einfach nichts mitbekommen hatten? Ob Salihamidžić auf einer Buch-Vorstellungsrunde sei? Oder ob das Restaurant aufgrund seiner Verbindungen einfach nur ein guter PR-Gag gelungen sei? Die Aufklärung ließ nicht lange auf sich warten: Der vorbereitete Abend war nicht nur ein kulinarisches Highlight, sondern auch ein Einblick in die Beziehungen und Geschäfte zweier prominenter Persönlichkeiten.

Kulinarische Inspiration aus mediterranen Gefilden

Salihamidžić, der sich auch zu Hause in München gerne mit seiner Frau in der Küche austobt, übernahm für einen Abend den Herd im Pescaletta. Inspiriert von der mediterranen Speisekarte des Restaurants zauberte er ein gelungenes Menü, das die Gäste begeisterte. Unter anderem stand ein hausgemachter Burrata mit Pistazienfüllung und gerösteten Pinienkernen auf Bresaola sowie gebratener Seeteufel mit Safran-Risotto und Spinat auf dem Programm. Als vegetarische Variante bot das Risotto mit Trüffeln eine delikate Alternative. Vielleicht des dominierenden Safrans wegen konnte die zweite Variante jedoch mit dem Seeteufel bei weitem nicht mithalten.

Das Dessert, ein warmes Schokotörtchen mit Himbeeren-Sorbet, rundete das Geschmackserlebnis ab und ließ die Gäste am Ende dann in kulinarischem Entzücken schwelgen.

Gespräche über Fußball und Genuss

Zum Beginn des Abends überraschte Michael Schramm, bekannt als Börsen-Mann und Gesellschafter der Isoletta GmbH und damit als Mitinhaber des Restaurants, damit, dass Hasan Salihamidžić sein Partner sei. Dass sie zusammen schon bereits viele Geschäfte gemacht haben. Er erzählte, dass sich die Beiden schon über 25 Jahren kennen. Das Salihamidžić den Börsenmann Schramm schon zu Hamburger Zeiten ganz gut kannte, der Börsene-Experte den Fußballer hingegen weniger – bis die Redaktion auf die Idee kam, einen Fußballer zu Finanzthemen im Rahmen eines Börsenformats einzuladen. Schramm arbeitete seinerzeit noch für den Privatsender NTV. Schramm und Salihamidžić hätten sich gleich sehr gut verstanden – und das tun sie bis heute. Der Finanz- und Fußballexperte haben sich immer was zu erzählen. Macht der Eine eine Pause, füllt der andere die Stille mit seinen Worten. So auch am Montagabend im Restaurant Pescaletta.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Michael Schramm erzählte, dass er sich in den 90er Jahren abends oft heimlich ins Hotel geschlichen habe, in das Hotel, wo sich das Team des Hamburger SV vor jedem Heimspiel zurückzog – um Brazzo zu treffen. Sie tauschten sich gestern Abend über ihre langjährige Freundschaft aus. Dabei wurden auch Anekdoten aus der Zeit des Fußballs und den Veränderungen im Profisport diskutiert. Salihamidžić betonte dabei die zunehmende Bedeutung von Ernährung und Disziplin im modernen Fußball, während Schramm mit manchem Burger und mancher Pizza Einblicke in die gastronomische Welt des Sports gewährte.

Sie erinnerten sich an vergangene Zeiten, als Spieler noch nach eigenem Gusto speisten und Wein als Teil des Rituals vor Spielen genossen wurde. Doch beide sind sich einig, dass sich die Zeiten geändert haben und Profisportler heute einem strengen Regime unterliegen, das auch die Ernährung und den Lebensstil umfasst.

Ein Blick in die Zukunft

Auf die Frage nach seinen aktuellen Ambitionen gab Salihamidžić an, die Zeit außerhalb des Fußballs erst einmal zu genießen und sich vermehrt seiner Familie zu widmen. Dennoch schloss er nicht aus, zukünftig weitere Projekte anzugehen. Für das Pescaletta bedeutet sein Besuch nicht nur eine besondere Erinnerung, sondern auch die Vorfreude auf mögliche zukünftige Zusammenkünfte. Als Mitinhaber könnte es durchaus sein, dass wir ihn einmal neben Jürgen Klopp an einem Tisch sitzen sehen und sich die beiden über alte Fußballtage unter Gleichgesinnten austauschen. Oder aber, dass sich Brazzo ein neues Menü ausdenkt, und der gestrige Abend eine Fortsetzung erfährt.

Ein Genuss für Gaumen und Geist

Die Anwesenheit von Hasan Salihamidžić im Pescaletta war nicht nur ein kulinarisches Highlight, sondern auch eine Begegnung zweier Freunde, die ihre Leidenschaft für gutes Essen und den Fußball teilen. Für die Gäste des Restaurants bleibt dieser Abend sicherlich unvergesslich. Und vielleicht ist er auch ein Ausblick auf kommende Tage. Ein neues Konzept: In Zukunft Essen und besondere Gespräch zu verbinden. Pescaletta freut sich darauf, weitere kulinarische Erlebnisse zu bieten, die auch den anspruchsvollsten Gaumen verwöhnen.

Bild oben ©2024 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Stadtteil Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite des Restaurant Pescaletta finden Sie unter www.pescaletta.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.