Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

ESWE Verkehr Fahrplanwechsel

ESWE: Fahrplanwechsel ab 10. Dezember

Ab dem 10. Dezember bringt ESWE Verkehr leichte Anpassungen im Fahrplan, um den Bedürfnissen gerecht zu werden. Minimal reduzierte Fahrten sind gezielt auf lokale Anforderungen abgestimmt. Highlight: Linie 74 mit direkter Verbindung zu Mainzer Stadtteilen.

Volker Watschounek 3 Monaten vor 0

Fahrplanwechsel: Drei Linien werden mit dem neuen Hauptfahrplan eingestellt. Auf den Linien 15, 28,  49 und 74 gibt es Anpassungen.

Mit dem Fahrplanwechsel führt der Mobilitätsdienstleister ESWE Verkehr pünktlich zum Jahresende einen neuen Fahrplan ein, der ab Sonntag, dem 10. Dezember, mit Betriebsbeginn gütig ist. Die Änderungen betreffen vor allem werktägliche Regelungen im Hauptfahrplan und sind sowohl Reaktion auf den neuen Haushalt der Stadt Wiesbaden als auch auf die Wirtschaftsplanung für 2024.

Reduzierungen im Fahrplan

In einer ersten Einschätzung betont Holger Flemming, Leiter Planung und Steuerung bei ESWE Verkehr, dass die Reduzierungen im Fahrplan minimal seien und gezielt vorgenommen wurden. ESWE versuche Schlüsselgruppen wie Schüler und Berufspendler nicht wesentlich zu beeinträchtigen. Gleichzeitig führt der Mobilitästdienstleister an bestimmten Stellen Verbesserungen ein, und reagiert so um auf lokale Bedürfnisse. Ein Beispiel hierfür ist die Linie 74, die nun eine direkte Verbindung über die Schiersteiner Brücke zu Mainzer Stadtteilen ermöglicht.

Anpassungen und neue Angebote im Überblick

Linie 15: Die Endhaltestelle Westring wird reaktiviert, wodurch nur noch jede zweite Fahrt an der aktuellen Endhaltestelle Konrad-Zuse-Str./Hainpark endet.
Linie 28: Nach dem Ausbau der Boelckestraße bietet ESWE Verkehr einen zusätzlichen Haltepunkt an der Ernst-Galonske-Straße an.
Linie 49: Die Haltestelle Berlichingenstraße wird auf der Erich-Ollenhauer-Straße in Dotzheim zusätzlich angeboten.
Linie 74: Die Gemeinschaftslinie mit Mainzer Mobilität fährt im Halbstundentakt und ermöglicht eine direkte Verbindung zu Mainzer Stadtteilen.
Linie 47: Anpassungen beschleunigen die Fahrten und führen zu Wegfallen einiger Haltestellen. Neu sind Rückfahrten von Biebrich über Hauptbahnhof in Richtung Dotzheim-Schelmengraben.

Eingestellte Linien

Mit dem neuen Hauptfahrplan werden drei Linien eingestellt: Die Ostlinien 35 und 36, die bereits im Vorlaufbetrieb mit begrenzter Nachfrage operierten, sowie die Linie 30, die sonntags die Innenstadt mit der Platte verband.

Der neue Fahrplan wird schrittweise an allen Haltestellenmasten ausgehängt, aber es wird einige Zeit dauern, bis dies vollständig umgesetzt ist.

Foto oben Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite des Rhein-Main-Verkehrsverbundes finden Sie unter www.rmv.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.