Menü

kalender

April 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Partner

Partner

Selbsthilfegruppe bei Essörungen

Essstörungen: Selbsthilfegruppe Bambos gegründet

Kämpfen Sie mit Essstörungen oder kennen Sie jemanden, der es tut? Die neu gegründete Selbsthilfegruppe BABOS möchte unterstützt Sie dabei, mit ihren Problemen besser umzugehen. Interesse? Dann reden Sie sich doch gleich an.

Volker Watschounek 6 Monaten vor 0

Egal, ob Sie unter Anorexie, Bulimie, Binge-Eating oder einer anderen Form von Essstörung leiden – alle sind willkommen, zum Auftakt der Selbsthilfegruppe BAMBOS zu kommen.

Essstörungen sind eine ernsthafte gesundheitliche Herausforderung, die das Leben vieler Menschen beeinflussen. Die ständige emotionale gedankliche Beschäftigung mit dem Thema Essen kann den Alltag erheblich belasten und zu einem täglichen Kampf werden. In Wiesbaden gibt es nun eine neue Selbsthilfegruppe, die Betroffenen eine unterstützende Gemeinschaft bietet, um besser mit ihren Essstörungen umzugehen. Die neue Selbsthilfegruppe kommt zum ersten Mal am 23. Oktober zusammen. Die Gruppe richtet sich an alle, die unter Essstörungen leiden und ein gestörtes Essverhalten aufweisen. Das Treffen findet statt.

Gemeinsam sind wir stark

Die Selbsthilfegruppe bietet einen sicheren und vertraulichen Rahmen, in dem Gedanken, Gefühle und individuelle Erfahrungen angstfrei geteilt werden können. Durch den gemeinsamen Austausch sollen Betroffene gestärkt und unterstützt werden, um besser mit ihrer Störung umgehen zu können. Das Ziel ist es, die alltäglichen Herausforderungen in kritischen Situationen zu meistern und das Leben wieder in vollen Zügen genießen zu können.

Was sind Essstörungen?

Essstörungen sind ernsthafte psychische Gesundheitsprobleme, die das Essverhalten und die Einstellung zum Essen und zum eigenen Körper negativ beeinflussen. Sie betreffen nicht nur die körperliche Gesundheit, sondern auch die emotionale und soziale Wohlbefinden der Betroffenen. Es gibt verschiedene Arten von Essstörungen, darunter: Anorexia Nervosa (Magersucht)Bulimia Nervosa (Ess-Brech-Sucht), Binge-Eating-StörungOrthorexia Nervosa oder die Selektive Essstörung (ARFID – Avoidant/Restrictive Food Intake Disorder). Essstörungen können schwerwiegende körperliche und psychische Folgen haben, einschließlich Mangelernährung, Herzproblemen, Depressionen, Angstzuständen und sozialer Isolation. Die Behandlung umfasst in der Regel eine Kombination aus psychotherapeutischer Beratung, medizinischer Betreuung und gegebenenfalls Medikamenten.

Egal, ob jemand unter Bulimie, Anorexie oder einer anderen Form von Essstörung leidet, alle Betroffenen sind herzlich willkommen, an den Gruppentreffen teilzunehmen. Die Selbsthilfegruppe trägt den Namen BABOS – Selbsthilfegruppe zur Bewältigung von Essstörungen und kann per E-Mail unter babos.shg-wi@web.de oder telefonisch unter 0176 21428841 kontaktiert werden.

Wiesbaden genießen

Die Selbsthilfegruppe ist in der Selbsthilfekontaktstelle der Landeshauptstadt Wiesbaden registriert und bietet eine wichtige Anlaufstelle für Menschen, die Unterstützung im Umgang mit Essstörungen suchen. Gemeinsam können wir die Herausforderungen bewältigen und das Leben in Wiesbaden wieder in vollen Zügen genießen.

Bild oben ©2022 Pixabay

Essstörung erklärt auf www.wikipedia.de.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Wiesbadens Selbsthilfegruppen in der Vereinsdatenbank www.wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.