Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Novemberpogrome, Reichspogromnacht: Gedenkstunde im Mahnmal am Standort der 1938 zerstörten großen Synagoge

Erinnern an die Reichspogromnacht

Mahnung und Verpflichtung. Erinnerung in Schmerz und Scham – an die Ereignisse vor 81 Jahren – an die Pogromnacht. Die Geschehnisse des 9. November 1938 dürfen nicht in Vergessenheit geraten.

Volker Watschounek 3 Jahren vor 0

Nachdem die Gedenkstunde 2020 Corona-bedingt für die breite Öffentlichkeit ausgefallen, findet das Gedenken in Gedenkstunde in diesem Jahr statt.

Nachdem die zentrale Gedenkfeier Pandemie-bedingt im vergangenen Jahr lediglich in einem kleinen Rahmen stattfinden konnte, – laden die Stadt, die Jüdische Gemeinde Wiesbaden und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Wiesbaden am Standort der 1938 zerstörten großen Synagoge am Michelsberg  ein, um an die Reichspogromnacht und die Zerstörung der Synagoge zu erinnern.

Gedenkfeier, kurz gefasst

Erinnernan die Zeit vom 7. und 10. November 1938
Wann:
Dienstag, 9. November 2021, 19:00 Uhr
Wo: Gedenkstätte Synagoge am Michelsberg, Gedenkstätte Michelsberg, Coulinstraße, 65183 Wiesbaden (Anfahrt planen!)

Das Erinnern am Standort der 1938 zerstörten großen Synagoge am Michelsberg, eben dort, wo das Mahnmal Namentliches Gedenken 365 Tage im Jahr an den Holocaust und die Vertriebenen erinnert, findet wieder in der Form statt wie vor Corona. So folgt nach der Ansprache von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende ein von den Schülern des LK Geschichte Q3 der Carl-von-Ossietzky-Schule gestaltetes Programm.

Sechs Kerzen

Wie in den vergangenen Jahren werden sie Briefe des Exils und des Abschieds zitieren. Darüber hinaus ist ein Augenzeugenbericht eines Mitarbeiters der Israelitischen Kultusgemeinde zu den Novemberpogromen 1938 in Wiesbaden, – den die Schüler des schulübergreifenden Oberstufenkurses Jüdische Religion sowie Jugendliche des Jugendzentrums Oz der Jüdischen Gemeinde Wiesbaden vorbereiten. Danach entzünden die Schüler symbolisch für die sechs Millionen Opfer der Schoah sechs Gedenkkerzen. Weitere Programmpunkte sind der Vortrag des Psalm 23 durch Dr. Martin Pam, Jüdische Gemeinde Wiesbaden, ein Vortrag des Kaddisch Dr. Jacob Gutmark, Jüdische Gemeinde Wiesbaden sowie das Gebet El Male Rachamim mit Dr. Martin Pam, Jüdische Gemeinde Wiesbaden.

Es gelten die Regeln der Corona-Schutzverordnung des Landes Hessen.

Erinnerungen

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Foto oben ©2019 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Informationen zur Reichspogromnacht finden Sie auf den Internetseiten der Landeszentrale für politische Bildung unter www.lpb-bw.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.