Jetzt wird der Premierenstau aufgelöst. In den kommenden Monaten stehen am Hessischen Staats-Teater verschiedene Neuinszenierungen und Premieren auf dem Programm.

Oper. Theater. Just. Konzerte. In der anstehenden Saison erwarten das Publikum in der Opernsparte sieben Neuinszenierungen und elf Wiederaufnahmen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden hierbei die sieben letzten Meisteropern Wolfgang Amadeus Mozarts, die das Publikum über die gesamte Spielzeit hinweg erleben darf – im Mai sogar in einer zyklischen Aufführung. Einen weiteren Höhepunkt in der kommenden Saison stellt´ die Premiere von Jörg Widmanns monumentaler Chor-Oper Babylon im Rahmen der Internationalen Maifestspiele 2022 dar.

Der Vorverkauf für die Spielzeit 2021.2022 beginnt am Montag, 12. Juli 2021, um 10 Uhr. Aufgrund der mangelnden Planungssicherheit werden vorerst nur Karten für die Monate September und Oktober 2021 verkauft.

Auch in den acht Sinfoniekonzerten des Hessischen Staatsorchesters Wiesbaden sind herausragende Gastdirigent und namhafte Solist vertreten. Besondere Beachtung verdienen dabei unter anderem die von GMD Patrick Lange dirigierten Aufführungen von Bruckners Sinfonie Nr. 6 (WIR 5), Beethovens Violinkonzert (WIR 7) sowie, als fulminanter Abschluss der Konzertsaison, der Glagolitischen Messe von Leoš Janáček unter Mitwirkung des Chores des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden und des Chores der Stadt Wiesbaden (WIR 8).

Schauspiel

Im Schauspiel darf sich das Publikum auf insgesamt elf Premieren und fünfzehn Wiederaufnahmen freuen. Hervorzuheben sind unter anderem die Uraufführung Wuhan – Die Verwandlung von Clemens Bechtel und Jan Neumann, in der die Autoren der Veränderung der Welt, der Menschen und des Virus‘ nachspüren, sowie die deutschsprachige Erstaufführung The Minutes von Tracy Letts; außerdem die Premieren von Friedrich Schillers Wallenstein im Großen Haus sowie das Schauspiel Schöne neue Welt nach dem gleichnamigen Roman von Aldous Huxley.

Hessische Staatsballett

Das Hessische Staatsballett zeigt vier Premieren und eine Wiederaufnahme, wobei Tim Plegges neue Kreation memento, in der der Choreograf an die Idee des Loslassens und Kraftschöpfens aus Ängsten, Trauer und Tod anknüpft, besondere Beachtung verdient. Ergänzt wird das Programm zudem abermals um wichtige Projekte und Kooperationen aus der aktuellen Tanzszene.

Junges Staatsthater

Das Junge Staatstheater bietet in sämtlichen Sparten zahlreiche Premieren und Wiederaufnahmen sowie ein erweitertes Programm der Theaterpädagogik für Kinder, Jugendliche und Familien an. Hervorzuheben sind hierbei unter anderem das theatrale Experiment Der Mensch ist ein Anderer, in dem Künstliche Intelligenz angeleitet von den CyberRäubern einen kompletten Theaterabend generiert sowie die Uraufführung des Musicals Jugend ohne Gott von Paul Graham Brown als Produktion des Jungen Staatsmusicals.

Internationalen Maifestspiele

Da die Internationalen Maifestspiele in der zurückliegenden Saison pandemiebedingt leider zum zweiten Mal ausfallen mussten, wird rückwirkend anlässlich des 125. Jubiläums im vergangenen Mai ein Galakonzert mit Stargästen wie Catherine Foster und Andreas Schager am Samstag, den 6. November im Großen Haus stattfinden.

Pausenhäppchen vorbestellen

Neu ab dieser Spielzeit ist das Buchungssystem der Foyergastronomie DAS FOYER: Um den Bestell- und Bezahlvorgang des gastronomischen Angebots in der Pause reibungslos zu gestalten, ist die Buchung der Speisen und Getränke vorab erforderlich. In wenigen einfachen Schritten können unter www.das-foyer-wiesbaden.de die Pausenhäppchen gebucht und bezahlt sowie Tische im Foyer reserviert werden. Ein QR-Code, der auf einem Endgerät oder ausgedruckt an der Theke vorgezeigt werden muss, dient als Quittung. Das komplette Serviceangebot und weitere Informationen sind auf der Homepage von DAS FOYER zu finden. Ab August 2021 ist das gastronomische Angebot buchbar.

Ticketing

Sofern es der hessische Stufenplan zur Lockerung der Corona-Maßnahmen in Wiesbaden zulässt, sind die Vorverkaufskasse, das Abo-Büro und das Gruppenbüro für Publikumsverkehr geöffnet. Von kommender Woche an gelten folgende Öffnungszeiten montags bis freitags, von 10:00 bis 19:30 Uhr, Samstag von 10:00 bis 14:00 Uhr und Sonntag von 11:00 13:00 Uhr. Die Vorverkaufskasse ist außerdem telefonisch unter 0611.132 325 oder per E-Mail unter vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de erreichbar

Das Abonnement-Büro erreichen Sie montags, mittwochs und freitags, von 10:00 bis 18:00 Uhr, dienstags und donnerstags von 10:00 bis 19:00 Uhr und samstags von 10:000 bis 14:00 Uhr. Das Abo-Büro ist außerdem telefonisch unter 0611.132 340 oder per E-Mail unter abonnement@staatstheater-wiesbaden.de erreichbar.

Das Gruppenbüro erreichen Sie montags bis donnerstags, von 9:00 bis 16:00 Uhr und Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr. Das Gruppenbüro ist außerdem telefonisch unter 0611.132 300 oder per E-Mail unter gruppenticket@staatstheater-wiesbaden.de erreichbar.

Foto oben ©2019 Hessisches Staatstheater Rafael Neff

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Hessischen Staatstheaters finden Sie unter staatstheater-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!