Elf Grad und eine Regenwahrscheinlichkeit von 90 Prozent sind nichts gerade rosige Aussichten für die zweite Eisdisco auf der Henkell-Kunsteisbahn in Wiesbaden. Das Wetter kann sich aber nich ändern.

Zu Black, House, 80er, 90er und aktuellen Charts über die Eisfläche tanzen oder einfach Freundinnen und Freunde treffen und mit ihnen Runden zu tollen Lichteffekten und Disconebel drehen – das alles ist auf der Kunsteisbahn gegenüber der Henkell Sektkellerei am Freitagabend möglich.

Henkell-Eiskunstbahn, kurz gefasst

2. Eisdisco – Henkell-Kunsteisbahn
Wann: Freitag, 7. Dezember 2018, ab 18 bis 22 Uhr
Wo: Henkell Eiskunstbahn, Hollerbornstraße, 65197 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: Einzeleintritt 6,00 und 4,50 für Schlittschuhe (wer sie benötig)

Übliche Discomoves aber, sind während der Eisdisco auf dem Eis ebenso wenig gefragt wie Club-Tänze. Es geht nicht um Salsa, Walzer oder Tango, sondern darum sich zu bewegen. Anzuknüpfen an früheren Zeiten, sich mit Freunden zu treffen und einfach zu sein. Da zu sein. Das „Ich kann das nicht“ können Sie dabei hinten anstellen. Wie auf der ESWE Eiszeit unterstützen kleine Pinguine die Anfänger bei ihren ersten Gehversuchen.

Eistanzen

Auch wenn die Eisdisco weniger mit der olympischen Sportart Eistanzen am Hut hat, gibt es immer wieder Einzel, oder Paarläufer, die auf dem Eis zu Zaubern versuchen. Auch wenn die schritttechnischen Grundlagen sehr einfach sind, werden die dennoch exakt, temporeich und in Anpassung an die Musik tänzerisch wie akrobatisch in Szene gesetzt. Das umfangreiche Regelwerk des Eistanzens ist dabei im Rheingauviertel ganz egal.

Schlittschuhe leihen

Der Eintritt kostet pro Person sechs Euro und der Schlittschuhverleih unter Vorlage des Personalausweises 4,50 Euro. Am Kiosk können sich die Besucher mit einem kleinen Imbiss stärken. ?

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!