Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Sommernachtstraum

„Ein Sommernachtstraum“ im Staatstheater

Zum Auftakt der neuen Spielzeit präsentiert das Staatstheater Wiesbaden am Abend des Theaterfest am 24. September die Premiere von William Shakespeares „Sommernachtstraum“. Damit knüpft Regisseur Tilo Nest an frühere Efolgsinszenierungen imm Hessischen Staatstheater an.

Volker Watschounek 2 Jahren vor 0

William Shakespeare verknüpft in „Sommernachtstraum“ vier Handlungen. Den Konflikt aristokratischer Paare, die Hochzeitsvorbereitung, eine Theaterinszenierung sowie Feen und Elfen und die Liebe.

Zum Auftakt der neuen Spielzeit im Schauspiel führt Tilo Nest bei William Shakespeares Sommernachtstraum Regie, zu dem er zusammen mit Hanno Friedrich auch eine eigene Fassung voller Musik erstellt hat. So knüpft Nest an seine früheren Wiesbadener Erfolgsinszenierungen im Großen Haus des Hessischen Staatstheaters an.

Staatstheater Wiesbaden, gefasst

Schauspiel – Sommernachtstraum 
Wann: Samstag, 24. September 2022, 19:30 Uhr, Einführung um 18:45 Uhr
Weiter Vorstellungen am 28.9./ 1.10./ 7.10./ 15.10. & 21.10.2022
Wo: Kurhaus Wiesbaden, Kurhausplatz 1, 65189 Wiesbaden (Karte + Navigation)
Eintritt: ab 9,90 Euro

Der Regisseur Nest zeigt das von Theseus beherrschte Athen aus Shakespeares Sommernachtstraum als das, was es ist: ein Staat mit rigiden Gesetzen, in dem Väter ihre Töchter zum Tode verurteilen lassen können, weil sie nicht den für sie ausgesuchten Bräutigam heiraten wollen. Zum Glück gibt es ja eine Gegenwelt: den Wald, in den sich die jungen Leute während der kurzen Sommernächte flüchten können. Dort herrscht das irrationale Gesetz der Elfen: Jeder verliebt sich in jede und jede in jeden, während nebenan eine Laienspielgruppe eifrig an ihrer Theateraufführung probt. Und wenn der Gefühlsüberdruck bei den jungen Leuten zu groß wird, dann gibt es immer noch den Gesang, mit dem man sich jederzeit zu seiner Liebe bekennen kann – oder auch gegen sie …

Hinter den Kulissen und auf der Bühne

Inszenierung Tilo Nest – Bühne Robert Schweer – Kostüme Anne Buffetrille, Mirjam Ruschka – Video Eduardo Mayorga – Musik Vera Mohrs, Kostia Rapoport Dramaturgie Wolfgang Behrens

Es spielen Michael Birnbaum, Christina Tzatzaraki, Martin Plass, Paul Simon, Tobias Lutze, Maria Wördemann, Klara Wördemann, Rainer Kühn, Ingrid Domann, Matze Vogel, Lena Hilsdorf, Noah L. Perktold, Marlene-Sophie Haagen, Philipp Steinheuser

Foto oben ©2022 Von Hendrick de Clerck – www.rijksmuseum.nl : Home : Info, Gemeinfrei 

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Hessischen Staatstheaters finden Sie unter staatstheater-wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.