544 deutsche Städte beteiligen sich am Samstag an der WWF-Klimaschutzaktion. Wiesbaden ist eine von ihnen, die am Samstag zur Earth Hour um 20:30 Uhr das Licht ausschaltet.

Licht aus, Klimaschutz an! Millionen Lichtschalter klacken weltweit am Samstag, jeweils um 20.30 Uhr für einen kurzen Moment. Es folgt eine Stunde Dunkelheit – ein globales Zeichen für den Klimaschutz und einen lebendigen Planeten. Zur Earth Hour des WWF gehen in Deutschland nicht nur die Lichter am Schloss Neuschwanstein, Kölner Dom und Brandenburger Tor aus. 544 Städte und Gemeinden, 173 mehr als im vergangenem Jahr, haben ihre Unterstützung für die Aktion angekündigt. So tauchen deutschlandweit Hunderte Wahrzeichen, Kirchen, Museen und Denkmälern in das Licht der Nacht, in Dunkelheit ab.

Mit kleinen Schritten Großes bewirken!

Leider fällt auch in diesem Jahr die gewohnte Earth-Hour-Veranstaltung im Kulturpark aus.Stattdessen lädt das Umweltamt ab 20 Uhr zur Earth HUnter dem Motto Mit kleinen Schritten Großes bewirken! beteiligt sich Wiesbaden in diesem Jahr bereits zum elften Mal an der Aktion. Dafür lädt das Umweltamt ab 20:00 Uhr zur Earth Hour-Sondersendung auf Radio RheinWelle ein! In der Stunde der Dunkelheit, von 20.30 bis 21.30 Uhr, klären Moderatorin Martina Tadli und Klimaschutzmanagerin Laura Gouverneur gemeinsam auf, wie jeder täglich mit manchmal ganz kleinen Dingen ein Stück weit zum Klimaschutz  beitragen kann. Wer lauscht, erfährt spannende Fakten zum Thema Klimaschutz in Wiesbaden. Zudem hat Tadli als Trainerin und Coach wertvolle Tipps parat, wie man vom Denken ins Handeln kommt und wie es gelingt, gute Vorsätze trotz Alltagsstress nicht über Bord zu werfen.

Vereine, Firmen – Du, mitmachen ist nicht schwer

Außerdem sind alle Wiesbadener Unternehmen, Institutionen, Vereine, Gemeinden und alle Interessierten eingeladen, sich an der Wiesbadener Earth Hour zu beteiligen. Im vergangenen Jahr nahmen rund 50 Wiesbadener Unternehmen und Institutionen an der Earth Hour teil und schalteten das Licht aus oder unterstützen die Aktion anderweitig.

Mit gestalten

Das Umweltamt lädt dazu ein, die Radiosendung mitzugestalten. Dazu können vor der Sendung Fragen und Anregungen zum Klimaschutz eingereicht werden, via E-Mail unter umweltberatung@wiesbaden.de, facebook.com/stadt.wiesbaden oder instagram.com/stadt.wiesbaden/. Musikwünsche mit Bezug zum Umwelt- und Klimaschutz sind ebenfalls willkommen.

Tipps für die Earth Hour zuhause

Typische Earth-Hour-Aktionen sind ein Candle-Light-Dinner mit der Familie, im Kerzenschein lesen, meditieren, gemeinsam Brettspiele oder Sport machen 

Egal ob Bastel-Ideen, Hörspiele, Fantasiereisen oder Rätselspaß: Im Internet finden sich viele Anregungen, wie die Earth Hour mit Kindern gefeiert werden kann. Eine weitere Möglichkeit ist Yoga.

Hintergrund

Als erste Stadt der Welt hatte Sydney 2007 seine Wahrzeichen im Dunkeln gelassen, mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte waren beteiligt. Immer mehr Städte auf allen Kontinenten folgten in den nächsten Jahren, mittlerweile gilt die Earth Hour als weltweit größte Klima- und Umweltschutzaktion. 2009 nahmen mit Berlin, Bonn und Hamburg die ersten deutschen Städte teil. Im vergangenem Jahr wurde es an über 7000 Wahrzeichen in mehr als 190 Ländern Nach der Tagesschau für eine Stunde dunkel– darunter Wahrzeichen wie der Eiffelturm, die Akropolis und der Skytree in Tokio.

Foto oben: Carsten Simon / Wiesbaden lebt!

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von Radio Rheinwelle finden sie unter radio-rheinwelle.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!